Feeds:
Beiträge
Kommentare
Runde 5 Oktober 14, 2019 16:00 Uhr

Der FIDE Chess.com Grand Swiss ist ein 11-rundiges CH-System Turnier, das vom 10.-21. Oktober 2019 in Douglas, Isle of Man stattfindet. Der Sieger qualifiziert sich für das Kandidatenturnier 2020. Das Feld besteht aus den 100 Elo-stärksten (Durchschnitt Juli 2018 – Juni 2019).- https://iominternationalchess.com/

https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/fide-grand-swiss-2019/1/1/1

 

Werbeanzeigen

Hier ist mein Erstblog. Er widmet sich den Dingen, die ich für erwähnenswert halte. Der Zweitblog nennt sich Auf dem Dao-Weg

 

 

#gegendenhass #keinenfussbreit #keinenmillimeternachrechts #unteilbar

Wortlaut in Auszügen aus Igor Levis fulminanten Dankesrede gegen „Menschenverachtung“: „Nach NSU, nach unzähligen Angriffen auf Moscheen, auf Synagogen , jüdischen Friedhöfen, Flüchtlingsheimen etc. – ist das, was hier passiert, keine Überraschung. Die Attacken, die auf uns alle stattfinden, sie gedeihen auf dem Boden der Sprachverrohung. Es ist Sprache, die Gesellschaften tödlich vergiften kann. Und keine Bühne, keine, sollte in unserem Lande dieser Sprache Präsenz schenken: keine parlamentarische, keine gerichtliche und schon gar keine kulturelle.“

“Man könnte wohl sagen, daß die lebendige Menschlichkeit eines Menschen in dem Maße abnimmt, in dem er auf das Denken verzichtet.“ (Menschen in finsteren Zeiten)

LiteraryVienna twittert

Schloss Moyland ist ein Wasserschloss am Niederrhein im Kreis Kleve. Sein Name leitet sich von den niederländischen Worten mooi land ab, die „schönes Land“ bedeuten.- ballesworld.blog

Voltaire in Schloß Moyland – zusammengestellt von Monika Gockel, Mitglied des Fördervereins Museum Schloß Moyland e. V. –

Moyland

Warning: Commercial abuse of my illusion images is prohibited. This page contains some works of „anomalous motion illusion“, which might make sensitive observers dizzy or sick. Should you feel dizzy, you had better leave this page immediately.- ritsumei.ac.jp

Die Übernahme des politischen Systems durch die Wirtschaft.

Von dem Kabarettisten Georg Schramm stammt der Vorschlag, die Redezeit im Bundestag generell auf drei bis fünf Minuten zu begrenzen und die Abgeordneten dazu zu verpflichten, alle Auftraggeber vorzulesen, denen sie sich verpflichtet haben. Sein lakonischer Schluss: Da die vorzulesende Liste von der Redezeit abgeht, kommen dann einige nie mehr zu Wort. –

Politik: Komplette Übernahme durch die Wirtschaft?