Feeds:
Beiträge
Kommentare

Samstag, 28. November 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Hörspiel nach dem Roman von Andrew Vachss

Flood, eine Blondine und in Japan ausgebildeten Karatekämpferin, heuert den Privatdetektive Burke an. Burke, ein kleiner Gauner, der sich mehr schlecht als recht durchschlägt, soll den Mörder der Tochter einer Freundin aufspüren. Seine Nachforschungen führen Burke in die dunkelsten Gebiete der Großstadt, in eine Welt von Gewalt und Grausamkeit, die keine Tabus zu kennen scheint. Mit: Christian Brückner

Kata (2/2) Samstag, 05. Dezember 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Deutschlandradio Kultur – Von Christine Nagel (aus dem Jahr 2013)

„Ich war immer der Meinung, dass man so zu denken anfangen müsste, als wenn niemand zuvor gedacht hätte. Und dann beginnen sollte, von den anderen zu lernen. „So lautet einer der Leitsätze der unabhängigen Denkerin Hannah Arendt (1906 – 1975). Ihr Werk basiert auf einem radikalen Neuansatz nach dem sogenannten Traditionsbruch durch die Zeit des Nationalsozialismus. Hatte sie kurz nach dem 2. Weltkrieg die „Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft“ untersucht, war ihre Arbeit im Folgenden auf die Bedingungen gerichtet, unter denen politisches Handeln zustande kommt. Was bedeutet es, im Zeitalter der totalitären Ideologien als Jüdin zu überleben?

Der Zweitblog. Ich habe ihn betitelt mit: Auf dem Dao-Weg

„Picknick am Wegesrand.“ Er widmet sich den Dingen, die für mich wichtig sind. Wem ich hier nicht folge, dem folge ich dort. Wem ich dort nicht folge, dem folge ich hier. Hoffentlich übersehe ich niemanden…

Nightflight

Pixies Live 1989 HD (Remastered Pure Direct Sound) HD Credits by „Audio recorded by the BBC. Video editing by Chris Buly“ This sound was remastered to 320 kbs and enhanced equalization for the best possible sound ! Enjoy!

Zettel 1278

Lama Anagarika Govinda: Was an Gedankenobjekten im Geist auftauchen mag, nimmt automatisch eine größere Wirklichkeit und Plastizität an und kann aus diesem Grunde länger festgehalten und mit voller Aufmerksamkeit betrachtet werden. Die Vergangenheit verdichtet sich zur Gegenwart, und die Gegenwart erscheint nicht als die Trennungslinie zwischen einer Vergangenheit, die gestorben ist, sondern als ein einheitlicher Aspekt des koexistenten und kontinuierlichen Körpers lebendiger, vierdimensionaler Erfahrung.

Ode an die Lässigkeit

Eine Studie des Institute for Policy Studies ermittelte, dass die 647 Milliardärinnen und Milliardäre in den USA seit Beginn der Corona-Krise ihr Vermögen um 1 Billion US-Dollar auf 3,907 Billionen Dollar vermehren konnten. Insgesamt schafften während der Krise 33 weitere Personen den Sprung in den Kreis der Milliardäre.

Um diese 1 Billion Dollar ins Verhältnis zu setzen: Dieser Wert entspricht der akkumulierten Wirtschaftsleistung (Bruttoinlandsprodukt) der „untersten“ 93 Länder auf dem Globus. Ein paar Hundert superreiche US-Amerikaner*innen haben in acht Monaten ihr Privatvermögen also um denselben Betrag erhöht, wie 93 Länder in einem gesamten Jahr zusammen erwirtschaften. „Diese explodierende Ungleichheit wird maßgeblich von zwölf Unternehmen vorangetrieben, deren Gewinne zu Lasten von Arbeitnehmer*innen und Gemeinden gehen“, schreiben die Autor*innen der Studie. Diese „Konzerne stehen sinnbildlich für die Gier großer Unternehmen, die in den letzten 40 Jahren ungezügelt wucherte“. Darunter vor allem Einzelhändler wie Walmart, Amazon und Target oder Lebensmittelhersteller wie Tyson Foods.  –

US-Milliardäre wurden während Corona um 1 Billion Dollar reicher

Martin Leonow: Die Germania in Leipzig ist die „älteste Burschenschaft in Sachsen“. Dort finden sich „Freunde fürs Leben“, sie sichern einander „Erfolg in Studium und Beruf“. Wer die Website der pflichtschlagenden Verbindung aufruft und solche Sätze liest, wähnt sich bei einem urkonservativen Karrierenetzwerk. Einen ganz anderen Eindruck des Männerbundes, in dem man schwarz-weiß-rote Bänder trägt, hinterlassen jedoch die aufwändigen Recherchen, die seit Juni 2020 durch die Tageszeitung „taz“, das MDR-Magazin „Exakt“, die antifaschistische Rechercheplattform „Sachsen-Anhalt rechtsaußen“ und den „Informationsdienst zur AfD in Sachsen“ veröffentlicht wurden…,.. antifainfoblatt.de

Nuremberg Day 216 (1946) Rudolph Hess Final Statement: