Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Neue Musik’

I. Introitus II. InTe, Domine, Speravi III. O Nata Lux IV. Veni, Sancte Spiritus V. Agnus Dei – Lux Aeterna Vocaal ensemble Cantando (choir) , La Passione (orchestra), Luc Anthonis (Conductor)

Read Full Post »

 

Read Full Post »

In seiner lesenswerten Studie »Grenzen des Hörens« will der Musiker und Musikwissenschaftler David Wallraf den Begriff Noise philosophisch ausbauen, verliert sich aber zwischendrin in Polemik. – Von Martin Mettin
Sand ins Getriebe streuen: Dieses Sprachbild kommt einem fast un­weigerlich in den Sinn, wenn es um politisch motivierte Störungen des kapitalistischen Betriebsablaufs geht. Akte von Sabotage oder Widerstand sollen die permanente Warenproduktion und Geldzirkulation möglichst lahmlegen, das (ebenfalls gern bemühte) Hamsterrad der Lohnarbeit zum Stillstand bringen. Dass die ­Redewendung vom Sand im Getriebe auch einen akustischen Eindruck hervorruft, gelangt eher selten zu Bewusstsein. Hört man sozusagen auf diese Redewendung, dann ist der Sabotageakt mit unangenehmen, ja schmerzhaften Geräuschen verbunden: Das Verlangsamen oder An­halten der Apparatur erfolgt unter Knirschen, Kreischen und schließlich Krachen…,.. jungle.world

das falsche ist das ganze [c20] by david wallraf

Bandcamp

Read Full Post »

A work by Tibor Szemző took six months of hard work in the studio to produce, yet it is only 30 minutes and 30 seconds long. Anything else next to this composition inspired by the writings of one of the greatest minds on this planet („Tractatus Logico-Philosophicus“ by Ludwig Wittgenstein) would be counter productive.

Read Full Post »

I hope you enjoy this meditative piece as much as I do. The Composer

Read Full Post »

Read Full Post »

Freitag, 16.04.2021. 21:05 bis 22:30 Uhr – BAYERN 2

Am 4. Juli 1845, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, bezog der Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau eine selbsterbaute Blockhütte bei Concord am Walden-See. 1854 veröffentlichte er „Walden„, das zivilisationskritische Postulat eines radikalen, nur der Natur verpflichteten Individualismus. Heiner Goebbels lässt die amerikanische Avantgarde-Legende Bob Rutman Textpassagen aus „Walden“ vortragen. Rutman wurde 1931 in Berlin geborenen, floh mit seiner jüdischen Mutter vor den Nazis, wuchs in den USA auf und stand mit seiner Musik und Aktionskunst den Beatpoeten nahe. Goebbels bettet die Texte in Natur-Sounds, in Orchesterklänge, Elektronik sowie popmusikalische Zitate. Es entsteht ein anspielungsreicher Diskurs zum Thema Technik, Kultur und Natur.

Heiner Goebbels, geb. 1952, Komponist, Regisseur, Autor. 

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Older Posts »