Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zitat’

„Man hauste ja nicht immer in diesen winzigen Betonlöchern. Früher nannte man wenigstens 3ha seine Heimat. Will man sich vorstellen, dass man auf 40qm lebt, dass rundherum Feindschaft und Lust der Menschen lebt, dass man eigentlich, ja eigentlich gefangen ist wie ein Tier?“

Read Full Post »

Unendlich bildsame Seelen, fähig, sich den kosmischen Schwankungen auf`s feinste anzupassen. Welch Aufatmen für den Geist, wenn er sich von den schweren Ämtern befreit sieht, mit denen er sich so leichtsinnig belud. Dann, wenn er ganz für sich ist, gewinnt der Geist ein völlig neues Gesicht, dann fühlt er, dass seine Einsicht zu seinem eigenen Nutzen zu wirken beginnt, im Dienste seines einsamen Lebens, welches ein Leben ohne äußere Belange, aber bis zum Rande beladen ist mit den Gefahren des Abenteuers und mit inneren Belangen. Dann bemerkt er, dass die reine Betrachtung, der uneigennützige Gebrauch des Intellekts eine optische Täuschung war, dass auch der reine Geist Praxis und Technik ist.

Read Full Post »

Diese Zärtlichkeit. mit der einen alles Vergebliche erfüllt.

Read Full Post »

Der Trickster. In ihm treffen sich die Wirkung des Befehls und der Verwandlung, und wie von keiner anderen menschlichen Figur … läßt sich von ihm das Wesen der Freiheit ablesen. Er beginnt als Häuptling, er erteilt Befehle und sie werden befolgt. Aber er führt den Gehorsam seiner Leute ad absurdum und wird sie so los.

Er schüttelt alle ab, er zerstört Sitte, Gehorsam, sein Gefährt, seine Zaubermittel, schließlich seine Waffen, um sich ihrer zu entledigen, um ganz allein zu sein. Kaum ist er allein, kann er zu allen Wesen und Dingen sprechen. Er will sich isolieren und ist auf seine eigenen Verwandlungen aus.

Befreit von allen, die zu ihm gehören, macht er sich auf den Weg. Aber er hat keinen Weg. Er wandert ziellos umher und hat Gelüste…

Er ahmt alles falsch nach, findet sich nirgends zurecht, stellt lauter falsche Fragen, auf die er keine Antworten bekommt oder nur irreführende.

Die Provinz des Menschen, 221 – Trickster

Read Full Post »

„Jedes Ich wird am Ende der Zeit ein dicker Strauß von Verkörperungen sein, eine Art staubumhüllter Wandersmann, der durch die Wüste der Äonen zog“.

Read Full Post »

Die Freiheit des Atmens ist die einzige, die bis zum heutigen Tag nicht wirklich zerstört worden ist.

Read Full Post »

Was soll einem Mut machen, von allem was man betrachtet, wenn nicht die Betrachtung selbst?

Aufzeichnungen 1942-1972 – Hanser

… alles andere ist zweitrangig.

Read Full Post »

Older Posts »