Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘WDR 3’

Eine Legende einer sehr fernen Zukunft: Alles ist dabei, sich aufzulösen, die Religion, auch die Sprache – aber nicht die Hoffnung. Denn einige Menschen fahren fort, im Laufe der Generationen an Mitmenschlichkeit zu glauben.

Geflimmer und Blitzlichter, mehr oder weniger unberührte Fußspuren der Zukunft, während die Erde als Attrappe am Himmel hängt. Jean Muno malt sich die Zeiten aus, in denen selbst Wissenschaft und Technik vorüber sind, nachdem sie sich bis zu den äußersten Grenzen des Menschen vorgewagt hatten.

 

Werbeanzeigen

Read Full Post »

WDR 3 – Samstag, 13. April 2019 um 12:04 Uhr

Elias Canetti war sein Trauzeuge, Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt zählten zu seinen Freunden. Le Monde nennt den 1929 in Bern geborenen und seit über 40 Jahren in Paris lebenden Schriftsteller Paul Nizon „den zur Zeit größten Magier der deutschen Sprache”. 2018 ist das neue Buch des 89-Jährigen erschienen: ,Sehblitz – Almanach der modernen Kunst’, eine Sammlung seiner Kunstkritiken von Goya über Turner bis zu Giacometti. Immer geht es in Nizons Büchern um die Eigenwelt des manischen Schreibkünstlers, seine Jagd nach Glück, Erotik und Leidenschaft. Wie bilanziert Nizon heute sein Leben? Was bleibt, was hat sich für ihn im Alter gewandelt? Gibt es Veränderungen bei seinen großen Themen Einsamkeit und Sex? Was tun, wenn die Gier nach Frauen im Alter kein Gegenüber mehr findet? Gibt es weiterhin Augenblicke der Liebe zur ganzen Existenz? Wenn Nizon Schreiben und Leben zu Synonymen erklärt: Wie lebt es sich, wenn sich der Schreibstrom langsam ausdünnt? Burkhard Reinartz hat den Schriftsteller in Paris besucht und ist mit ihm durch sein Quartier gestreift.

 

Read Full Post »

Hörspiel nach dem gleichnamigen Exilroman von Irmgard Keun – Im Nazi-Frankfurt von 1936 erwartet die jubelnde Menge am Opernplatz den Auftritt von Reichskanzler Adolf Hitler. Unter ihnen die 19-jährige Sanna, die das Geschehen mit befremdetem Erstaunen kommentiert. // Von Irmgard Keun / Komposition: Katrin Schüler-Springorum / WDR3

Read Full Post »

WDR 3 – Mittwoch, 13. Februar 2019, 19:04 Uhr

Ein Aktionsspiel – Ein Funk-Happening des Künstlers Wolf Vostell

1969: die Aktionskunst erobert das Radio. Im WDR Funkhaus startet eine legendäre RadioPerformance, die die Konventionen zwischen Sender und Empfänger auf den Kopf stellt. Die Leitungen mit den Anrufen empörter Hörer laufen heiß. Zu skurril sind die Aufforderungen der Radioperformance von Wolf Vostell: ‚Lecken Sie beim Hören die Schaltknöpfe Ihres Radios‘ oder ‚Schlagen Sie 17 Mal Ihre Kühlschranktür zu‘. Das Hörstück ist ein interaktives Radio-Happening, die Grenzen zwischen Sender und Empfänger lösen sich auf, zwischen Rezipient und Akteur verwischen. Das Radio wird zum kommunikativen Resonanzkörper, in dem die Stimmen der anrufenden Hörer widerhallen. Ein grandioses Fundstück aus dem Archiv der deutschen Radiogeschichte und ein Sinnbild für das anhaltende provokative Potential des Mediums. (WDR 1969) WDR 3

 

Read Full Post »

WDR 3 Hörspiel | 11.02.2019 | 01:01:04 Std.

Was ist Denken? Macht die Welt das Denken – oder das Denken die Welt? Mit diesen Fragen beschäftigte sich Thomas Bernhard in seiner Reflexion „Gehen“. – WDR 3

Auf regelmäßigen Spaziergängen berichtet Oehler, der früher mit Karrer ging, einem Dritten, warum Karrer verrückt geworden und nach Steinhof in die Anstalt hinauf gekommen ist. Für Karrer war das Gehen Anlass und Ausdruck seiner Denkbewegung. Denkvorgänge, in denen Karrer sich klar werden wollte über die Beziehung des Denkens zu den Gegenständen, über das Verhältnis von Bewegung und Stillstand. Thomas Bernhard schrieb 1971 diese radikale Reflexion über das Leben, seine Widrigkeiten, Aussichtslosigkeiten, seine Möglichkeiten.
„Es ist ein ständiges zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Kopfes Denken und zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Hirns Empfinden und zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Charakters Hinundhergezogenwerden.“

Read Full Post »

Drei junge Männer in den Wirren der französischen Revolution: Georges-Jacques Danton, Maximilien Robespierre, Camille Desmoulins. Sie werden die Welt verändern. Und dafür den höchsten Preis zahlen.

Read Full Post »

Wer den Teufel über den Tisch zieht, ihn austrickst, erpresst oder gar verhaften will, bezahlt einen hohen Preis, wie der windige Broker Steven Nash, der Kartenkünstler Dai Vernon, zwei skrupellose Killer und die FBI-Agentin Clarice Starling am eigenen Leib zu spüren bekommen. WDR 3

Read Full Post »

Older Posts »