Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Literatur’ Category

Zettel 237

Novalis: Noch altert nicht mein kindisch-fröhlich Herz!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

WDR 5 – Freitag, 19. April 2019 – 19:04 Uhr – Teil 1/4, 

Im alten Russland zur Zeit der Zaren hatte ein Bauer drei Söhne. Grischa und Sascha arbeiteten jeden Tag fleißig auf dem Feld. Nur Wanja, der jüngste Bruder war faul. Eines Tages traf Wanja im Wald einen alten Mann. Er sagte zu Wanja: „Du wirst Zar werden, wenn du sieben Jahre auf dem Backofen liegst und mit niemandem ein Wort redest. Nimm sieben Sack Sonnenblumenkerne mit und sammle Kräfte. Erst wenn du mit deinen Füßen das Dach anheben kannst, bist du stark genug, um in die Welt zu ziehen und Zar zu werden.“ (hördat) – https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/hoeren/hoerspiele/hoerspiel-wanja-102.html

Jede Hörspielfolge könnt ihr eine Woche lang nach der Sendung hier nachhören.

Read Full Post »

Auf etwas Lust zu haben, bezeichnet im deutschen Sprachgebrauch meist einen besonders dreisten Akt der Aggression. Nicht der Wunsch nach vorbehaltloser Hingabe an das begehrte Objekt wird mit dieser Formulierung zum Ausdruck gebracht, sondern der unbedingte Wille, es sich ohne Zartheit und Schamgefühl, dafür aber um den Preis brutaler Selbstüberwindung und ohne Rücksicht auf Verluste, restlos anzueignen. […] Die entfesselte Lust zielt hierzulande nicht auf die unreglementierte Erfahrung ihres Gegenstands, sondern auf dessen Zerstörung.

Magnus Klaue: Geist ist geil, konkret 2/2012 (via abgrundtiefe)

Read Full Post »

Wilhelm Schmidt-Biggemann: Kabbala, die Zahlen und das Alphabet Gottes

In der Zeit vor der Woche, in der Gott die Welt erschuf, „spielte“ er mit heiligen Buchstaben. Sie sind zugleich Zahlen. Zeichen, die die Welt regieren. Das ist das Thema der ältesten Quellen der Kabbala, des kleinen Buches Sefer Jetzira, das aus der Antike stammt und im 10. JH nach Christus bekannt wurde. Zu den Geheimnissen gehört dabei die Konstitution der Zahlen von Eins bis Zehn. Eine wichtige Frage betrifft die Lücke zu den 22 Buchstaben des alttestamentarischen Alphabets und der heiligen Zahl Siebenundzwanzig. Es geht dabei um die „Suche nach dem verlorenen Buchstaben“ und um das Dunkle Alpha.

Neu im Catch-up Service: Das Geheimnis des Dunklen Alpha

Read Full Post »

Hein­rich Hei­ne ge­hört zu den be­deu­ten­den eu­ro­päi­schen Schrift­stel­lern des 19. Jahr­hun­derts und war ei­ner der Haupt­ver­tre­ter der deut­schen Vor­märz­li­te­ra­tur. Noch in der Ro­man­tik wur­zelnd, lie­ßen ihn sei­ne in der Form in­no­va­ti­ven und in­halt­lich ge­sell­schafts­kri­ti­schen Wer­ke in sei­ner Zeit zu ei­nem glei­cher­ma­ßen be­lieb­ten wie an­ge­fein­de­ten Weg­be­rei­ter der Mo­der­ne wer­den. Heu­te ist er welt­weit ne­ben Goe­the der be­kann­tes­te deut­sche Au­tor, nicht zu­letzt auch we­gen der vie­len Ver­to­nun­gen sei­ner Ge­dich­te… rheinische-geschichte.lvr.de

Read Full Post »

Erich Fromm: Es ist die Krise, die man als Krankheit des Jahrhunderts, als Abstumpfung des Lebens, Automation des Menschen und seine Entfremdung von sich selbst, seinen Mitmenschen und von der Natur bezeichnet hat. Der Mensch ist dem Rationalismus bis zu dem Punkt gefolgt, wo der Rationalismus zur äußersten Irrationalität wurde. – (Zen-Buddhismus und Psychoanalyse. Suhrkamp)

Read Full Post »

Von Zeit zu Zeit stößt man in seiner Lesegeschichte auf Schriftsteller, für die man sich innerlich genötigt fühlt, das Wort Dichter zu verwenden, um ihre Besonderheit zu bezeichnen.

H. C. Artmann: Gesammelte Prosa

Read Full Post »

Older Posts »