Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Natur’

VON DEN FRÜHESTEN REPTILIEN BIS ZUM HOMO SAPIENS

Mehrere Hundert Millionen Jahre lang dauert die Paläontologie der Wirbeltiere, jener Teil der Evolution, der von den Fischen bis zu uns Menschen reicht. Dieser Zeitraum ist eines der interessantesten Kapitel „im aufgeschlagenen Buch des Lebens“. Keine literarische Erzählung kommt dieser umwegreichen „Handlung“ nahe. Man zählt fünf große Massensterben über die gewaltige Zeitdauer hin: „the Big Five“. In immer neuen Variationen und Kämpfen stellt sich die Vielfalt der Arten jedoch immer erneut wieder her. Von den Dinosauriern zu den Vögeln (die auch Dinosaurier sind) und den Säugetieren. Prof. Dr. Hans Ulrich Pfretzschner von der Universität Tübingen berichtet.- dctp.tv

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Holzhäcksel – Ein besonderer Lebensraum. – Jeder, der einen Garten bewirtschaftet kennt das Problem: es fallen bei der Pflege der Gehölze Äste an, die irgendwie aus dem Weg geschafft werden müssen. Das naheliegendste wäre, die Zweige in einer stillen Ecke zu einem Totholzhaufen aufzuschichten. Doch was, wenn der Totholzhaufen bereits zu groß geworden ist? Oder der Garten möglicherweise zu klein für einen Totholzhaufen? Oder wenn es schlicht und einfach viel zu viele Äste sind. Eine sehr einfache Lösung zur Beseitigung von Ästen ist es, die Äste mit einem Holzhäcksler zu zerkleinern. Es erstaunt immer wieder, wie klein der Haufen an Holzhäcksel ist, der am Ende dabei übrig ist.- liga-vogelschutz.org

Hackschnitzelwege als geeignetes Biotop für Totholzbewohner anzupreisen, erscheint zunächst – gelinde ausgedrückt – etwas naiv. Als die Verwalter eines öffentlichen Parks 1999 mitten in London einen 135 m langen Weg aus Buchen-, Eschen- und Eichenschnitzeln anlegten, hatten sie auch nichts dergleichen im Sinn. Der Pfad war einen Meter breit und 20 cm tief, zwei- bis dreimal jährlich wurden frische Hackschnitzel aufgeschüttet. 2005, also sechs Jahre später erlaubten die Finanzen das Anlegen dauerhafter Wege und die Hackschnitzel sollten entfernt werden. Dabei wurden zur völligen Überraschung aller Beteiligten 750 Hirschkäferlarven in verschiedenen Entwicklungsstadien sowie einige fertig entwickelte Hirschkäfer gefunden. Wohlgemerkt, mitten in London und in einem Pfad, der täglich von den Besuchern des Parkes begangen wurde! naturgartenfreude.de

Read Full Post »

Read Full Post »

Nach der Europawahl im Mai könnten laut Eurobarometer rechte und euroskeptische Parteien über 20 Prozent der EU-Abgeordneten stellen. Ein Rechtsruck, der laut einer neuen Studie vor allem fatale Auswirkungen auf die Erreichung der Klimaziele haben könnte.

Zwei Drittel der Abgeordneten rechter Parteien, darunter auch jene der FPÖ, stimmen im EU-Parlament regelmäßig gegen klima- und energiepolitische Maßnahmen zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens. Und: Sieben von 21 rechtspopulistischen Parteien leugnen der Untersuchung zufolge die Klimakrise, ihre von Menschen hervorgerufenen Ursachen und die negativen Folgen.- ORF

Read Full Post »

Bei Billafingen, einem kleinen Dorf ganz in der Nähe des Bodensees, entstand ein einzigartiges Vogel – Paradies aus Menschenhand. Initiator des Projektes ist Peter Berthold. Wie kaum ein anderer hat der inzwischen 78 jährige Ornithologe und Vogelschützer miterlebt, wie es mit unserer Vogelwelt seit Jahren bergab geht.

Dass es höchste Zeit zum Handeln ist, hat er schon vor Jahren erkannt. Die Gründe für den Rückgang der Vogelwelt liegen auf der Hand: Fehlende Lebensräume, fehlende Nahrung. Insbesondere die intensive Landwirtschaft lässt den Vögeln keinen Platz mehr zum Leben, vernichtet die letzten Nahrungsgründe.- liga-vogelschutz.org/peter-berthold

Read Full Post »

Es wankt und wuchert und schweigt – Von Günter Beyer

Moore, das sind karge Landschaften voller Mythen und Geheimnisse, zwischen Erde und Wasser, zwischen fest und flüssig. Im Moor treibt es schaurige Gestalten um. Irrlichter locken. Die Archive sind voll von Berichten einstiger Unwegsamkeit und Ödnis der sagenumwobenen Feuchtgebiete. Wer nicht aufpasste, konnte versinken.

Read Full Post »

Die Phytotherapie ist die Wissenschaft, die sich mit der therapeutischen Anwendung von Heilpflanzen und pflanzlichen Heilmitteln beim kranken Menschen/Tier befasst.

Die Bezeichnung Phytotherapie wurde von dem französischen Arzt Henry Leclerc als ein international verständlicher Begriff eingeführt und ist als eine klare Abgrenzung zur unwissenschaftlichen Kräutermedizin zu verstehen. Über die in der Phytotherapie eingesetzten Heilpflanzen liegen wissenschaftliche Wirksamkeitsnachweise vor…

https://www.pflanzenheilkunde-fuer-mensch-und-tier.de/2019/01/20/naturheilkunde-und-die-den-naturheilverfahren-zugeordnete-phytotherapie-sind-keine-exotischen-oder-unwissenschaftlichen-disziplinen/

Read Full Post »

Older Posts »