Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Medizin’

Längst hat die Xi Yi, die westliche Medizin, ihren Weg nach China gefunden und auch die Zhong Yi, die Medizin der Mitte, ist bei uns „angekommen“. Handelt es sich aber wirklich um Zhong Yi im traditionellen Sinn? Interpretieren wir wirklich alles richtig, bzw. wenden wir es richtig an? Welche kulturellen Übersetzungsfehler machen wir und woher  kommen sie? – PDF >Akupunktura

Advertisements

Read Full Post »

Die Klöster des frühen und hohen Mittelalters waren Stätten der Wissenschaft, Forschung und Bildung auch auf dem Gebiet der Medizin.

Mitten in der Zeit des Niedergangs durch Völkerwanderung und große Pestwellen gründete Benedikt von Nursia (um 480–547) das Kloster „Monte Cassino“ in Süditalien, das Mutterkloster der Benediktiner. Für seine Gründung schrieb er eine umfassende Mönchsregel (die ‚Regula Benedicti’), die zum Vorbild für die Klöster in Westeuropa wurde. Deshalb gilt Benedikt als Vater des abendländischen Mönchtums.

Allgemein bekannt ist das Grundmotiv Benedikts „ora et labora“ (bete und arbeite), das wörtlich gar nicht in der ‚Regula’ steht. Eigentlich müsste es sogar „ora et labora et lege“ heißen, denn das Lesen gehörte für Benedikt zu den wichtigsten Aufgaben im Kloster. Daraus folgte, dass die Kunst des Lesens und Schreibens in den Klöstern gepflegt und weitergegeben wurde. Deshalb stiegen sie zu Zentren von Wissenschaft und Kultur auf, während die breite Mehrheit der Bevölkerung Westeuropas in den Wirren von Krieg und Pest in das Analphabetentum hinabsank.

welterbe-klostermedizin

Read Full Post »

Forscher haben erstmals ein menschliches Gehirn unter Hypnose analysiert. Die Studie zeigt drei Veränderungen während eines Trancezustandes. Diese Erkenntnis hilft den Wissenschaftlern das Gehirn besser zu verstehen und könnte neue Ansätze für Therapien liefern.

Die Frage, ob es sich bei Hypnose um faule Zauberei handelt, beschäftigt die Menschen seit Jahrhunderten. Wie die heutige Medizin jedoch zeigt, wird diese Frage völlig zu Unrecht gestellt. Es lassen sich tatsächlich körperliche und psychische Prozesse, die sonst lediglich schwer zu steuern sind, mit dieser Methode beeinflussen. So belegen Studien, dass mit der Hilfe von Hypnose Angstzustände bekämpft, chronische Schmerzen gelindert und die Schlafqualität deutlich verbessert werden können.- forschung-und-wissen.de

Read Full Post »

Die Medizin nutzt viele pflanzliche Medikamente. Ungefähr 3000 Heilpflanzen sind bekannt, aus etwas 500 stellt die moderne Medizin Arzneimittel her. Herzglykoside gewinnt die Pharmazeutik zum Beispiel aus dem Fingerhut. Diese Giftpflanze direkt einzusetzen kann zum Tod führen – selbst bei einer geringfügig zu hohen Dosierung.

Read Full Post »

Steht die moderne Medizin an einem Wendepunkt? Joachim Faulstich zeigt, wie aktuelle Forschungsergebnisse altes Erfahrungswissen bestätigen. Gedanken und Gefühle haben direkten Einfluss auf alle Bereiche des Körpers. Unser Gehirn ist formbar, äußere Erfahrungen und innere Bilder beeinflussen seine Struktur und können sogar zerstörte Bereiche rekonstruieren. Der Film wie auch das neue Buch zeigen anschaulich, wie in Kooperation von unterschiedlichen Heil- oder Therapierichtungen eine neue Heilkunst entsteht. Eine Medizin, welche die grundlegende menschliche Kraft, die Kraft der Selbstheilung, wieder aktiviert und stärkt.

Read Full Post »

Etwa zwölf Millionen Operationen werden jedes Jahr in deutschen Krankenhäusern unter Vollnarkose durchgeführt. Eigentlich Routine. Doch bis vor nicht allzu langer Zeit hatten Anästhesisten gar keine genaue Vorstellung, was dabei genau in Körper und Gehirn eigentlich passiert … bayern2/

Read Full Post »

Der Adept produziert einen phantastischen Vorgang, der für ihn eine besondere Bedeutung hat. Eine individuelle Serie von Vorstellungen und entsprechenden Handlungen, die symbolischen Charakters sind. Es beginnt mit der Herstellung der Medizin.

Aber handelt es sich beim corpus um seinen menschlichen Leib oder um den chemischen Stoff? Kaum beginnt der chemische Prozeß, so ist der Körper das, was bei der Destillation des Weines im Kolben zurückbleibt, und dieses Phlegma wird nun so behandelt, wie der Hauchkörper der Seele im Fegefeuer. Wie dieser, so muß auch der Weinrückstand ( der Leib ) durch viele sublimierende Feuer hindurchgehen, bis er so geläutert ist, daß die luftfarbene Quintessenz aus ihm abgeschieden werden kann.

Read Full Post »

Older Posts »