Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zeit’

Yun-men: Die Zeit harret nicht des Menschen: Eines Tages wird sich euer sterbender Blick auf die Erde richten und dann, was tut ihr dann? Fuchtelt dann nicht verzweifelt mit Armen und Beinen herum wie eine ins heiße Wasser geworfene Krabbe! Das wird ganz bestimmt nicht der Ort sein für große Worte von euch Schaumschlägern!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

AUS DER CHRONIK DES MÖNCH ANDREJ BITOW

Im Jahre 2301 n. Chr. werden die Neuro-Computer, die Nano- und Femo-Technik (Chips und Intelligenzformen in der Größenklasse von 1.000 Billionstel Millimeter) hinter uns liegen. Der Kosmos wird planbar. Auf die Erfindung des Computers durch Konrad Zuse blicken wir wie auf eine Antike zurück. In Richtung des entgegengesetzten Zeitfalls sehen wir aber auch kosmische Ereignisse, Vorstufen des Chaos und der Ursuppe bis zurück auf 20 Milliarden Jahre vor Christus. Dies ist das Arbeitsgebiet des Mönchs Bitow. Seine Chronik der laufenden Ereignisse hat Berühmtheit erlangt…

dctp.tv

Read Full Post »

Der Kaiser – so heißt es – hat Dir, dem Einzelnen, dem jämmerlichen Untertanen, dem winzig vor der kaiserlichen Sonne in die fernste Ferne geflüchteten Schatten, gerade Dir hat der Kaiser von seinem Sterbebett aus eine Botschaft gesendet. Den Boten hat er beim Bett niederknieen lassen und ihm die Botschaft ins Ohr zugeflüstert; so sehr war ihm an ihr gelegen, daß er sie sich noch ins Ohr wiedersagen ließ…,…

Und vor der ganzen Zuschauerschaft seines Todes – alle hindernden Wände werden niedergebrochen und auf den weit und hoch sich schwingenden Freitreppen stehen im Ring die Großen des Reichs – vor allen diesen hat er den Boten abgefertigt. – http://cenex.net/zentralzeit/

Read Full Post »

Peter Nadas: (Etwas höchst Interessantes, etwas Phantastisches.) Es läuft etwas ab, das äußerst schwer in Worte zu fassen ist, denn in dem Zustand, der dem Tod vorausgeht, verliert die herkömmliche Zeitrechnung nahezu ihre Gültigkeit. Ein großer Lichtschalter wird betätigt, der Hauptschalter. Womit Sehen, Wahrnehmen und Denken keineswegs aufhören. Jedoch knüpfen diese parallel ablaufenden Funktionen die neu erworbenen Eindrücke nicht an die üblichen Begriffe von Zeit. (121, 123)

Read Full Post »

… Die Kapitel 11 und 12 handeln davon, was uns an Vergangenem in der Zukunft wiederbegegnet und worin wir glücklich eingebettet sind: in die Äonen, das Urvertrauen. Gegenwart nennen wir bekanntlich, wenn es hoch kommt, 90 Jahre. Das Wirkliche an dieser Gegenwart ist die Schubkraft von 20 Milliarden Jahren, A.K.

Read Full Post »

PROF. DR. ALEXANDER DEMANDTS KULTURGESCHICHTE DER ZEIT

In einer berühmten antiken Erzählung sitzt ein Fischer müßig am Ufer. Ein Besucher fordert ihn auf, die Zeit zu nutzen, Fische zu fangen. Er könne sich dann ein neues Boot kaufen, ein Geschäft eröffnen und das Geld sammeln, damit er sich später zur Ruhe setzen könnte. Der Fischer antwortete: „Das tue ich doch schon gerade.“ Der Umgang mit der Zeit, mit Eile und Muße, ist in unseren Tagen genauso eine offene Frage wie in der Zeit des Kirchenvaters Augustinus. In gewisser Hinsicht sind wir Menschen Uhren. Eine Uhr misst die Relationen in Raum und Zeit. Sie misst aber nicht die Zeit selbst. Die ist eine der großen, nicht leicht erklärbaren Kategorien des menschlichen Vorstellungsvermögens. „Die Uhr ist eine Maschine, die nichts produziert.“

https://www.dctp.tv/filme/woher-weiss-die-uhr-10vor11-20160829?fbclid=IwAR0iIDjVV_gwhYmP-0sI58tTlnETiVcicyPjDmAWMh7WkydZcH99l6MW9OE

Read Full Post »

… Um die Klimakrise im Rahmen zu halten, müssen die Industriestaaten ihren CO₂-Ausstoß laut Pariser Abkommen und einhelliger wissenschaftlicher Expertise binnen dreißig Jahren auf nahe null reduzieren. Wer weiß – und die jungen Leute wissen es –, wie mit der Klimafrage in den vergangenen dreißig Jahren verfahren wurde, der weiß auch, wie wenig Zeit das noch ist. Und dieser Zeitdruck konstituiert eben einen durchaus materiellen und harten Interessengegensatz zwischen denen, die in dreißig Jahren fünfzig, und jenen, die dann hundert sind. Weil den einen dann das Wasser bis zum Hals stehen könnte, während die anderen nicht mehr auf dieser Welt sind…,… Zeit.de

Read Full Post »

Older Posts »