Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kunst’

„Per Kirkeby – Der Blick des Geologen“ Dokumentation Deutschland 2008 von Evelyn Schels, Produktion: BR, ARTE Aufnahme: ARTE 23.11.2008

Read Full Post »

Read Full Post »

Sofonisba Anguissola, Lavinia Fontana und Artemisia Gentileschi: Sie wurden im 16. Jahrhundert geboren, in einer Zeit, in der Frauen der Zugang zu Kunstakademien verwehrt war. Dennoch feierten sie glänzende Erfolge. Ihre Gemälde waren so begehrt wie die Bilder ihrer männlichen Kollegen. Die drei Künstlerinnen schafften es, die Konventionen ihrer Zeit zu durchbrechen und damit die Vorstellung, dass Frauen für künstlerische Berufe nicht geeignet wären. Nach ihrem Tod verschwanden sie für lange Zeit aus dem Gedächtnis der Kunstwelt. Jetzt rücken die drei Malerinnen der Renaissance mit großen Ausstellungen ins Licht der Öffentlichkeit.

Read Full Post »

Teil 2/2 befasst sich mit Künstlerinnen vom Neuen Sehen bis zur Feministischen Avantgarde.

Read Full Post »

Über inspirierende Künstlerinnen wie Berthe Morisot, Suzanne Valadon, Julie Wolfthorn, Helene Funke, Natalija Gontscharowa und Hilma af Klint. Seit jeher schreiben Frauen Kunstgeschichte und arbeiten auf Augenhöhe mit ihren männlichen Kollegen. Trotzdem spielen sie in der Kunstgeschichte bis heute eine Nebenrolle. Die zweiteilige Doku ergründet die Mechanismen dieses systematischen Vergessens hochtalentierter Künstlerinnen. Diese Folge widmet sich Künstlerinnen des Impressionismus bis zur Abstraktion.

Read Full Post »

…aber es blieb ein Archiv… http://andyamholst.com/ und http://www.franklepold.de/index.php/neu-text/th-text

aktuell z. Zt. nur unter https://twitter.com/andyamholst
oder in meinem Blog http://andyamholst.com/

Read Full Post »

Der Künstler Martin Kippenberger hatte in den 1990er-Jahren den Ruf eines Machos. Wie schauen wir heute auf ihn als Künstler und Menschen? Und funktionieren seine Werke immer noch? In unserer Märzausgabe und in einer neuen Folge unseres Podcasts sind wir diesen Fragen nachgegangen

„Herrenwitze sind so wichtig wie der liebe Gott“, lautet das Zitat von Martin Kippenberger, das man als Erstes findet, wenn man seinen Namen in eine Suchmaschine eingibt. Schon zu Lebzeiten kam der 1997 verstorbene Künstler wohl selbst manchen Menschen vor wie ein wandelnder Herrenwitz – von den dazugehörigen Herrengedecken wollen wir gar nicht reden. Doch wie nehmen wir den dauerironischen, viel gehassten und viel geliebten Ruhrgebietssohn heute wahr. –

monopol-magazin.de

Read Full Post »

Auf den US-amerikanischen Performance Artist Allan Kaprow geht die Bezeichnung ‚Happening‘ zurück. Er hat definiert, was zu einem Happening gehört und wie es organisiert werden soll – hier der englischsprachige Film, in dem er in sein Verständnis von ‚Happenings‘ einführt: Allan Kaprow: How To Make A Happening (1968) Der 1927 in Atlantic City geborene Allan […]

Allan Kaprow und die Happenings — Arte Concreta

Read Full Post »

WDR 3 – Von Manuela Reichart

Sie war die große Liebe von Max Ernst und sie war – wie sein Sohn sich erinnerte – »die schönste Frau, die ich je gesehen habe«. Als 18-Jährige wird die junge Engländerin vom viel älteren Malerfürsten in die Kunst eingeführt, lebt mit ihm in Frankreich und wird verrückt, als er Anfang des Zweiten Weltkrieges deportiert wird. Seit den 40er-Jahren lebte die 1917 geborene Malerin und Schriftstellerin in Mexico City. Mit ihren Erzählungen wird sie gerade bei uns wiederentdeckt, ihre Bilder erzielen auf dem Kunstmarkt enorme Summen. Im Mai 2011 starb Leonora Carrington.

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/leonora-carrington-surrealistin-malerin-schriftstellerin-100.html

Read Full Post »

Older Posts »