Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Film’

Das blutige Drama vom Königsmord aus Ehrgeiz, ins mittelalterliche Japan transponiert. Aus Macbeth wird Taketoki, Samurai beim Königsgeschlecht der Kumonosu. Eines Tages kehrt er mit seinem Waffenkollegen Miki von einem siegreichen Feldzug zurück. In einem unwirtlichen Wald begegnen sie einer Hexe. Sie verkündet den Samurai ihre schreckliche Prophezeiung… ARTE

Advertisements

Read Full Post »

Palma de Mallorca: Im Atelier des berühmten Künstlers Joan Miró steht die Zeit still. Überall tummeln sich unvollendete Gemälde, Zeichnungen, Teppiche, Keramiken und Skulpturen in allen Formaten. Der katalanische Maler, Dichter und erklärte Franco-Gegner gilt als Wegbegleiter der Surrealisten. Sein Werk überschreitet Grenzen und Genres und verdient die Bezeichnung universal. – ARTE

 

Read Full Post »

1968 kommt „2001 – A Space Odyssey“ in die Kinos. 50 Jahre danach haben wir Gewissheit: mit seiner Weltraum-Oper wurde der 1928 geborene US-amerikanische Großmeister des Kinos, Stanley Kubrick, zum Archäologen der Zukunft. „A Space Odyssey“ beschreibt eine Reise zum Jupiter mithilfe des empfindungsfähigen Computers HAL, nachdem ein mysteriöser schwarzer Monolith entdeckt wird, der die menschliche Evolution beeinflusst…

Mit seinen existentialistischen Fragestellungen zur menschlichen Evolution, zum Umgang mit Technik und Technologie ist der Streifen zum Meilenstein der Filmgeschichte geworden. Denn er verhandelte schon damals brennende Themen unserer Gegenwart: künstliche Intelligenz; die Existenz außerirdischen Lebens; das, oder ein mögliches menschliches Leben jenseits Lichtjahre entfernter Planeten und Sterne: Ö1

Read Full Post »

 Die Zeit steht still: In einem fantastischen modernen Märchen erzählt die italienische Regisseurin Alice Rohrwacher von einem reinen Toren, der auf verschiedenen Ort- und Zeitebenen auf ewig gleiche Ausbeutungsverhältnisse stößt.

Wer beim Begriff Märchen zuerst an Disney denkt, unterschätzt die Möglichkeiten einer Form des Geschichtenerzählens, die nicht umsonst Autoren wie die Gebrüder Grimm inspiriert hat. Ein modernes Märchen ist auch Alice Rohrwachers „Glücklich wie Lazzaro“, der in diesem Jahr bei den Filmfestspielen von Cannes im Wettbewerb für Furore sorgte. Lange Zeit schien der Film Topfavorit auf die Goldene Palme zu sein, wurde dann aber merkwürdigerweise nur mit einem Nebenpreis ausgezeichnet.- kunstundfilm.de

 

Read Full Post »

(Kinostart: 27.9.) Wodka-Spots und Windmühlenflügel: Nach diversen gescheiterten Anläufen bringt Regisseur Terry Gilliam endlich seine Version der Geschichte von „Don Quixote“ auf die Leinwand: komplex, verwirrend und mit gewohnt überbordender Fantasie.

Die Verschmelzung von Lebenswirklichkeit mit einer Traumwelt, welche die Frage aufwirft, wann Fantasie in Irrsinn mündet, war schon immer Terry Gilliams Lieblingsthema – ob in „Brazil“ oder „Twelve Monkeys“. Den wohl größten romantischen Irren der Weltliteratur – Don Quixote –  auf die Leinwand zu bringen, war entsprechend sein großer Traum. Nach fast dreißig Jahren Arbeit hat er ihn endlich realisiert. – kunstundfilm.de

Read Full Post »

Read Full Post »

Directed by Peter Greenaway
UK 1988
Comedy-Drama

https://www.cinemanni.com/drowning-by-numbers

Read Full Post »

Older Posts »