Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Film’

In dem Monty-Python-Film Das Leben des Brian gibt es eine Szene, die man nie mehr vergisst, wenn man sie einmal gesehen hat. Infolge einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen wird der harmlose Normalbürger Brian von einer wachsenden Schar von Menschen, obwohl er sich verzweifelt dagegen wehrt, für einen Erlöser gehalten. Eine Gruppe fanatischer Anhänger versammelt sich unter seinem Fenster…,.. psychologie-heute.de

Read Full Post »

Niemand geringeres als der böse Helfer vom Weihnachtsmann entführt anscheinend in einer Kleinstadt kleine Kinder… Mit geringem Budget stimmungsvoll umgesetzter Horror-Thriller

Read Full Post »

1929 wird die Unterwelt von Chicago von zwei Gangsterbossen regiert: Auf der einen Seite der italienischstämmige Al Capone von dem Chicago Outfit und auf der anderen der irischstämmige George „Bugs“ Moran von der North Side Gang. Es herrscht noch immer die Prohibition und beide Parteien kämpfen mit äußerster Brutalität erbittert um die Vorherrschaft über das Alkoholgeschäft der Stadt. Am 14. Februar 1929 kommt es zum Showdown; dem sogenannten „Valentinstag-Massaker“, einer Erschießung bei der Auftragskiller in Polizeiuniformen eine Razzia inszenierten und sieben Personen das Leben nahmen.

https://www.wikiwand.com/de/Chicago-Massaker

Read Full Post »

Recordings of almost 4 hours of a series of interviews conducted by director/author Bogdanovich with Welles between the years 1969 and 1972.- https://archive.org/details/InterviewsWithOrsonWelles/OrsonWellesInterview01.mp3

In the late ’60s and early ’70s, filmmaker Peter Bogdanovich had conducted extensive interviews with Welles, but a number of circumstances–including the director’s decision to compose an autobiography that he never got around to writing–kept the interviews out of the public eye. Finally edited and annotated by Jonathan Rosenbaum, these conversations give wonderful insights into Welles’s craft and personality. He discusses his forays into acting, producing, and writing as well as directing, his confidences and insecurities, and his plans for film projects that were either never made or only partially completed. He also offers insights into the triumph of Citizen Kane and later masterpieces like The Lady from Shanghai, Touch of Evil, Othello, and Chimes at Midnight. His defense of his controversial adaptation of Kafka’s The Trial is so fascinating that listeners might want to rush out and rent the film.

Read Full Post »

Mandalay

Without resources, Tanya (Kay Francis) is caught in the web of the Myanmar underworld. Stars: Kay Francis, Ricardo Cortez, Warner Oland Directed by Michael Curtiz – https://archive.org/details/mandalay-1934

Read Full Post »

► Eine Journalistin sucht nach ihrer Tochter, während die Welt, so wie sie sie kennt, um sie herum zerfällt…

Read Full Post »

Track for the short film ‚Nacht en Dei‘ by Shinkan Tamaki (Tokyo). First played live as an impro to the images at the Uplink Factory in Tokyo, November 2010. Recorded as a soundtrack at the Landscape Studio in Gauw (The Netherlands) on May 21st, 2011. Mixed and mastered by Kleefstra|Bakker|Kleefstra and Jan Switters, Gauw.

Romke Kleefstra & Anne-Chris Bakker, both guitar and effects. Jan Kleefstra voice and words. This is an unrleased track. Excerpt of the film on Vimeo: vimeo.com/28182324

Read Full Post »

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wird der Vater der deutschstämmigen Amerikanerin Alicia Huberman (Ingrid Bergman) als Spion der Nazis zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Alicia, die loyal zu Amerika steht, wird daraufhin vom US-Geheimdienst in Gestalt von T. R. Devlin (Cary Grant) angeworben, eine Gruppe verdächtiger Exildeutscher in Rio de Janeiro auszuhorchen, die zuvor in Verbindung zu ihrem Vater standen

Read Full Post »

Kaum ein Film hat Gewalt so konsequent ästhetisiert – und das zugleich hinterfragt wie „A Clockwork Orange“. 50 Jahre nach seiner Premiere am 19. Dezember 1971 hat Stanley Kubricks düsteres Meisterwerk nichts an Intensität verloren. – Von Katja Nicodemus 

Kubrick: „Jeder ist von der Gewalt fasziniert.“

Die Szene ist eine Zumutung, weil sie die Frage nach dem Unterhaltungswert von Gewalt auch dem Kinopublikum stellt. Gegenüber dem Magazin „Newsweek“ sagte Kubrick: „Jeder ist von der Gewalt fasziniert. Schließlich ist der Mensch der unbarmherzigste Killer, der je auf Erden jagte.“ – DLF

Read Full Post »

Older Posts »