Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Interview’

Ich gehorche dem kategorischen Imperativ, nach der Wahrheit zu suchen und sie weiterzugeben.“ – Renata Schmidtkunz spricht mit Claude Lanzmann, Filmemacher und Autor (Erstausstrahlung 5.12.2013)

Seine besondere Stärke, sagt der französische Filmemacher Claude Lanzmann, sei nicht so sehr, besonders ausgeklügelte Fragen zu stellen als viel mehr sehr aufmerksam zuzuhören und das Gehörte durch präzises Vorwissen einordnen zu können. Und dann dem Interviewten durch gezielte Fragen in seiner Erinnerung und seinen Emotionen weiterzuhelfen, um so nah als möglich an die faktische und emotionale Wahrheit heranzukommen. Ö1

Advertisements

Read Full Post »

MODERATOR FRIEDRICH LUFT IM GESPRÄCH MIT ARTHUR KOESTLER (SCHRIFTSTELLER) LAUFZEIT: 29.01.1962 – 22.06.1969 AUSGESTRAHLT IN DER ARD

Read Full Post »

Wissenschaft und Spiritualität – Die Welten verbinden. Das Online Symposium. Ronald Engert interviewt Dr. Gunter Friedrich von der Stiftung Rosenkreuz zum Rosenkreuzertum.

Read Full Post »

Bazon Brock im Gespräch mit Ute Welty

Ich habe das mal durchgerechnet vor 30 Jahren für die japanische Regierung: Wenn man jedem Japaner zum dritten Lebensjahr ein Paar goldene Essstäbchen schenken würde, dann ist das ökonomisch, ökologisch, in vielen Hinsichten hygienisch beispielsweise, moderne Formgebung, extrem sinnvoll. Denn wenn jeder Japaner goldene Essstäbchen hätte, würde er die nicht wegwerfen, weil sie ja wertvoll sind. Jetzt nutzt er hölzerne Essstäbchen, die er nach jeder Mahlzeit wegwirft. Warum? Weil morgens, mittags und abends die Temperaturen der Außenwelt schon so viele Bakterien auf den Hölzern züchten, dass er sie nicht zweimal benutzen kann, er würde sich selbst schädigen.

Vom wahren Kapitalismus und goldenen Essstäbchen

Also werfen die Leute die Stäbchen weg. Deswegen müssen unzählige Urwaldriesen in Südamerika abgeholzt werden, die werden bloß wieder zu Essstäbchen verarbeitet. Die Ästhetik des wahren Kapitalismus ist die Ästhetik der Dauerhaftigkeit, der Nachhaltigkeit, der Durchsetzungsfähigkeit der tatsächlich auf Dauer angelegten Wertigkeiten in der Formgebung, in der Materialwahl. Das ist klar erkennbar.- deutschlandfunkkultur.de

Read Full Post »

„Wissen selbst ist kurioserweise zum Problem geworden. Und wer immer dieses Problem entschärft, wird mächtig sein.“

Ein weiser alter Mann über Irrwege der Technik, haltlose Utopien, Verstand – und dessen Verschwinden.

Wissen Sie was? Ich bin ein wenig verwundert, dass Leute wie Sie nach wie vor Interesse an mir und meinen Gedanken haben – in einer Zeit, in der die Autoren aufgehen, kurz strahlen und dann verglühen wie eine Supernova…

http://www.stanislaw-lem.de/interviews/galore.pdf

 

Read Full Post »

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann. Hoimar von Ditfurth (1921 – 1989) via: http://inglop.de

 

Read Full Post »

Am 15.10.2011 wäre der Arzt und Schriftsteller Prof. Hoimar von Ditfurth 90 Jahre alt geworden. ZDFinfo erinnert an den Mann, dem es mit der ZDF-Sendung „Querschnitt“ gelang, komplizierte wissenschaftliche Sachverhalte allgemeinverständlich zu erklären. Der Wissenschaftsjournalist moderierte „Querschnitt“ von 1971 bis 1983. Ein Gespräch von Wolf-Rüdiger Schmidt mit dem Naturwissenschaftler Prof. Hoimar von Ditfurth über das Verhältnis von Naturwissenschaften und Religion. Die Sendung wurde am 23.12.1987 im ZDF ausgestrahlt.

Read Full Post »

Older Posts »