Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Interview’

RBB Kultur – Mittwoch, 25. Mai 2022 um 19:00 Uhr – Von Alan Hall

Der junge Musiker Jeff Buckley ist in London und steht auf dem Weg in die BBC mit seinem Tour Manager Steve Abbott im Stau. Er hat einen Auftritt beim Radiosender BBC GLR. Die beiden schalten das Autoradio an und hören, wie die Moderatorin den Auftritt von Tim Buckleys Sohn ankündigt. Und dass sich der Sohn von Tim Buckley wegen starken Verkehrs offenbar verspätet. Jeff – ein ruhiger, schüchterner und eher introvertierter Musiker – zerstört das Autoradio mit Fußtritten.
Der anschließende live-Auftritt gerät zu den intensivsten Momenten der Radiogeschichte. Jeff Buckley hält seinen offenbaren Hass auf die Moderatorin im Zaum, spricht kurz und widerwillig, bis endlich seine unterdrückte Wut einen Weg nach draußen findet.

https://www.rbb-online.de/rbbkultur/radio/hoeren.html

Read Full Post »

Herbert W. Franke ist Autor, Wissenschaftler und Künstler. Golem.de hat den 95-Jährigen zu seiner Sicht auf aktuelle Entwicklungen befragt. Ein Interview von Martin Wolf

Die Bedeutung der aufkommenden Computer- und Informationstechnologie war mir von Anfang an klar. Schon damals war ich überzeugt, dass diese Technologie zwei wichtige Strömungen hat: die Schaffung Künstlicher Intelligenzen als alternativen Lebensentwurf – und die Perfektionierung von Traumwelten, die bisher wahrscheinlich nur ein einziges biologisches Wesen auf diesem Erdball entwickelt hat: der Mensch. Diese Entwicklungen bergen natürlich Chancen und Gefahren. Auf der Seite der Chancen liegt beispielsweise die Möglichkeiten in der Bildung – auf der anderen Seite, naja, da brauche ich nicht viel zu sagen: Kommerz und Militär sind meist die ersten, die Technologien für ihre Zwecke nicht nur brauchen, sondern auch missbrauchen.

https://www.golem.de/news/interview-mit-herbert-w-franke-die-welt-wird-anders-aber-nicht-besser-2205-164828.html

Read Full Post »

Ein Gespräch mit dem Moskauer Soziologen Greg Yudin über die Gesellschaft der Lüge, mythische Vereinfachungen und den neuen russischen Faschismus – Interview: Elisabeth von Thadden

Yudin: In Russland zirkuliert die obszöne Darstellung eines Sowjetmenschen, der einen Nazi vergewaltigt. Das ist die Drohung, die heute vom 9. Mai ausgeht: noch einmal Berlin zu erobern. Die Erinnerung an den Kalten Krieg durchdringt heute, gegen alle historischen Tatsachen, die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. Mit der Folge, dass Putins Russland den gesamten Westen als Gegner besiegen will: die USA, die Franzosen, die Briten. In der herrschenden russischen Großmachtsfantasie waren diese Staaten unsere Gegner im Zweiten Weltkrieg und sind es nun wieder.

https://www.zeit.de/kultur/2022-05/wladimir-putin-9-mai-greg-yudin/komplettansicht

Read Full Post »

Alles lebt – Kann man sagen, dass ein Virus „handelt“? Jane Bennett plädiert dafür, dass wir über alle Dinge und Lebewesen so reden wie über Menschen. Denn: Wir werden uns nur dann ökologisch verhalten, wenn wir zuvor unser Weltbild von grundauf erneuern. (Kleine Störung in der Leitung)

Obwohl „Lebhafte Materie“ im englischen Original schon vor zehn Jahren erschienen ist, passt dieses Buch perfekt in das Jahr 2020. Die zentrale These der Autorin lautet: Materie ist aktiv – und sie hat bisweilen sogar politische Handlungsmacht.

Wann sollte diese Aussage plausibler sein als heute, wo ein kleines Virus die ganze Welt in Atem hält? Jane Bennett entwirft ein philosophisches Modell, das es erlaubt, Dinge tatsächlich als aktiv-handelnde Faktoren in der Welt zu begreifen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/jane-bennett-lebhafte-materie-eine-politische-oekologie-der-100.html

https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/lebhafte-materie.html

via: https://naturlesen.wordpress.com/2022/03/20/eine-offentlichkeit-die-andere-tiere-menschen-pflanzen-und-dinge-einschliesst/

Read Full Post »

Putin ist von Neid und Wut getrieben

Die Solidarität in der ukrainischen Bevölkerung sei groß, berichtet Jurko Prochasko aus Lemberg. Dabei sei man auf das Schlimmste gefasst: auf einen „totalen Vernichtungskrieg“. Der Psychoanalytiker erklärt das auch mit dem Seelenzustand Putins.

Read Full Post »

Weil die Bundesregierung ein Ultimatum der Klimaaktivisten „Aufstand der letzten Generation“ hat verstreichen lassen, kündigte die Gruppe im Dlf die Blockade von Häfen und Flughäfen an. „Wir sehen keine andere Möglichkeit, als diese Mittel auszuschöpfen“, sagte Sprecherin Aimèe van Baalen. Die Gruppe fordert u.a. ein Gesetz, welches das Containern von Lebensmitteln erlaubt.

https://www.deutschlandfunk.de/interview-mit-aim-e-van-baalen-sprecherin-von-aufstand-der-letzten-generation-dlf-e3ec04bb-100.html

Grieß, Thielko | 21. Februar 2022, 06:50 Uhr

Read Full Post »

„Man muss immer etwas haben, das für 100’000 gut ist, für eine Million, aber nicht nur für den einzelnen Menschen, der ist zu uninteressant! Wir sind zu sehr von der Naturwissenschaft überzeugt, wie nichtig ein Menschenleben ist! (…) Und der Einzelne ist in einem Maß überzeugt von seiner Nichtigkeit, dass er sich gar keine Mühe gibt, irgendwie mit sich selber irgendwo hinzukommen, sich innerlich irgendwie zu entwickeln. Es ist zu hoffnungslos: Der Einzelne ist nichts! Und das ist natürlich eine falsche Auffassung, dass der Einzelne nichts sei: Der Einzelne ist der Lebensträger!“ C.G. Jung in diesem Gespräch Georg Gerster interviewte den grossen Schweizer Psychologen C.G. Jung (1875-1961) am 7. Juni 1960 in Küsnacht für das Schweizer Radio.

Read Full Post »

Die Inzidenz ist hoch wie nie. Doch der Coronavirus-Experte Christian Drosten von der Charité Berlin macht Hoffnung: Das Änderungspotenzial von Sars-Cov-2 ist grundsätzlich begrenzt, sagt er. Von Sascha Karberg und Richard Friebe

Read Full Post »

Franziska Nori leitet seit 2014 den Frankfurter Kunstverein. Sie ruft dazu auf, Fürsorge auch für Mitlebewesen zu tragen und nicht nur den menschlichen Profit als Priorität zu sehen. Ein Gespräch. – journal-frankfurt.de

Für mich gibt es zwei Ebenen, sich einer Sache zu nähern. Auf der einen Seite muss man sich Wissen aneignen, über das man Dinge begreifen kann. Dann gibt es eine zweite Ebene, die der Erfahrung und Beobachtung. Beide Aspekte sind wichtig, um eine Beziehung herzustellen, auch zu anderen Lebewesen. Empathie und der Versuch, sich über Ähnlichkeiten und nicht über Differenzen zu verstehen, ist ein interessanter Ansatz, der auch in der aktuellen Ausstellung eine Rolle spielt.

Read Full Post »

Older Posts »