Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Interview’

In Information und Musik im Deutschlandfunk

Read Full Post »

Eine Union ohne Inhalte, orientierungslos, ratlos. Wohin geht die Union? Wird es einen Rechts-Kurs geben? Und welchen Einfluss auf die Entwicklung der CDU/CSU spielt dabei die mögliche neue Ampel-Koalition und ihre Agenda? Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl gibt im quer-Talk einen Ausblick auf die Zukunft der Union.

Read Full Post »

Der Rücktritt von dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz wird das sogenannte „System Kurz“ nicht beenden, meint die Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl. Trotz sich wiederholender Korruptionsvorwürfe und Vorwürfe der Bestechlichkeit sowie der Veruntreuung von Steuergeldern hält sich Sebastian Kurz in der ÖVP an der Spitze. So wechselt er vom Kanzleramt in das Amt des Fraktionsvorsitzenden der Konservativen und behält damit viel seiner politischen Macht. Einer seiner Vertrauten aus der eigenen Partei, Alexander Schallenberg, wird ihn nun als Kanzler ersetzen. Was die Grünen mit der Rücktrittsforderung gegen Kurz gewonnen haben, und wie das „System Kurz“ bereits die Demokratie geschwächt hat, darüber sprachen wir mit Natascha Strobl. Sie hat im September das Buch „Radikalisierter Konservatismus“ herausgebracht, in dem es auch um Sebastian Kurz und die ÖVP geht.

https://www.freie-radios.net/111748

https://www.suhrkamp.de/buch/natascha-st…

Read Full Post »

Herr Wagenbach, was hat Sie auf die Idee gebracht, Bücher verlegen zu wollen?

Das ist eine Frage, die weit zurückführt. In der Nachkriegszeit stieß man als armer Schüler auf dem Weg zu einem anständigen Buch notwendigerweise auf zwei Serien: Rowohlts Rotations Romane und S. Fischers Bibliothek. In der S. Fischer Bibliothek fanden sich Titel wie Hesses Narziß und Goldmund, der Klassiker für Achtzehnjährige, und bei Rowohlt erschienen viele Amerikaner, Faulkners Licht im August oder John Steinbecks Straße der Ölsardinen.

https://amerker.de/int28.php

Es gab eine Leipziger Buchmesse 1913. Da ist ein Buch erschienen, das niemand beachtet hat. Dazu sind gerade mal zwei Rezensionen erschienen. Die waren auch noch verkehrt, und mein armer Kollege, in diesem Falle Kurt Wolff, hat an diesem Buch mit einer jämmerlichen Auflage von achthundert Stück zwölf Jahre lang verkauft. Nur: Das Buch war von Franz Kafka. Also, in dem Moment, in dem es passiert, weiß man es nicht.

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Es gibt seltsame Zeitungen und Magazine, in denen vom Untergang des Abendlandes, der Umvolkung und anderen Dingen die Rede ist. Die angeblich von ganz oben angeordnet sind. Dort sind Deutsche weiß und arbeiten, bis sie Umfallen. Alles was von außen kommt, ist schlecht. Die Rede von rechten Medien wie der Jungen Freiheit, dem Compactmagazin und KenFM. Hans Demmel war bis 2019 Geschäftsführer von n-tv, in den 90ern war er Chefredakteur bei Vox. Gemeinsam mit Friedrich Küppersbusch hat er nun das Buch Anderswelt geschrieben. Es ist ein Selbsterfahrungsbericht, denn Hans Demmel hat sich 5 Monate ausschließlich durch rechte Medien informiert…,..

Selbstversuch: Fünf Monate nur neurechte Medien

Read Full Post »

Die spätkapitalistische Ideologie ist monströs. Die Klimafrage ist keine Frage der Verteilung von Lasten, sie ist keine Frage der sozialen Absicherung. Es geht ums Ganze. Sollte eine Systemtransformation nicht gelingen, ist das Abdriften in die Barbarei unausweichlich…,.. freie radios

Read Full Post »

In einem Jahr…

https://www.waldbegeisterung.de/category/allgemein/

Read Full Post »

Older Posts »