Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wissen’ Category

Jiao Guorui: „Gedichte, Merksätze, oder auch nur ein einzelnes Wort, können das Üben verändern, beleben, vertiefen, inspirieren. Wenn ich an meine Schüler denke, kommen mir so manche Merksätze in den Sinn.“

Qigong Yangsheng – das ist ein Dialog mit der eigenen Lebenskraft – ein Lauschen, was sie einem sagen will.

Read Full Post »

Read Full Post »

Join us for Chanticleer Giving Day 2022! Enjoy this wonderful concert, and the chance to get to know the members of our ensemble.

https://www.chanticleer.org/

Read Full Post »

André Gorz, Wege ins Paradies: Die Erhaltung der Norm der Vollbeschäftigung tendiert grundsätzlich dahin, die auf der Leistungsethik beruhenden Herrschaftsbeziehungen zu erhalten.

Diese Politik, die ideologischen Grundlagen des Herrschaftsverhältnisses zu bewahren, hat hohe gesellschaftliche Kosten. Sie führt notwendig zu einer Zweiteilung der erwerbstätigen Bevölkerung: auf der einen Seite steht eine Elite von geschützten und ständig vollbeschäftigten Arbeitern, die die traditionellen Werte des Industrialismus wahren und an ihrer Arbeit wie ihrem sozialen Status hängen; auf der anderen Seite eine Masse von Arbeitslosen und unqualifizierten Arbeitern ohne Status, die unregelmäßig und ungeschützt zur Verrichtung wechselnder, aber immer uninteressanter Arbeiten herangezogen werden.

Read Full Post »

Ernst Haeckel – philosopher, professor, physician, naturalist, biologist and artist. The pinnacle of his work – Art Forms of Nature – began publication in 1899 and is still an astonishing record of life on earth. When art and science combine, something sublime can come to pass.

https://www.kuriositas.com/2012/01/art-forms-of-nature-ernst-haeckel.html

Read Full Post »

Der Mensch lebt nicht vom Wort allein. Er braucht Bilder. Bilder schaffen Überblick, machen Unsichtbares sichtbar, speichern Wissen, fördern Erkenntnis, sie formen und spiegeln den menschlichen Geist. Darum haben Bilder die kulturelle Entwicklung nicht nur begleitet, sondern wesentlich vorangetrieben und beschleunigt.

https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/homo-pictor-der-mensch-und-die-bilder/1858008

Read Full Post »

„L’Oracle du Mort“ (ORACLE OF THE DEAD MAN) The Fortune Telling Magician depicting an 1800’s magician from the French occult revival. This automaton was made from scratch by Thomas Kuntz. It has a very complex mechanical system consisting of hand cut cams gears levers springs, sprockets and pulleys. Such automata involve great precision and many months of intense work after a preparation time that can often be years…

Read Full Post »

Zen Haltung: Ein gutes Verständnis der idealen Haltung erlaubt es uns, sich ihr anzunähern: auch im aufrechten Sitzen auf einem Stuhl, im Sitzen auf den eigenen Unterschenkeln oder selbst im Liegen, falls wir fähig sind dabei nicht einzuschlafen. Jedoch selbst wenn wir in der Lage sind, mit gekreuzten Beinen zu sitzen, bemerken wir häufig die ideale Haltung nicht oder gelangen nur manchmal vollständig in sie hinein.

Am besten kann man Zazen als einen Dialog zwischen einer idealen Haltung und unserer eigenen Haltung verstehen. Wir werden duch die ideale Haltung infomiert, und dennoch akzeptieren wir unsere tatsächliche Haltung völlig. Akzeptanz steht an erster Stelle. Aber manchmal kommt in dieser Akzeptanz das sich über den Körper hinaus ausdehnende Gefühl inneren Aufgerichtetseins zum Vorschein, und dann spüren wir, wie die ideale Haltung zu unserer eigenen wird. Dann haben wir das Gefühl, dass unser Sitzen sich selbst sitzt. (Lotusblätter 1/2001) Zentatsu Baker-roshi

Read Full Post »

Philip Larkin

Sie versauen dich, deine Mutter und dein Vater.

Vielleicht nicht mit Absicht, trotzdem tun sie es.

Sie füllen dich an mit ihren eigenen Fehlern.

Und geben noch welche obendrauf, nur für dich.

Aber sie wurden selbst versaut.

Von Narren in altmodischen Hüten und Mänteln,

die die Hälfte der Zeit rührselig-streng waren

und sich ansonsten an die Gurgel gingen.

Der Mensch reicht das Elend weiter an den Menschen.

Es ist abgründig wie ein Festlandsockel.

Sieh zu, dass du da so bald wie möglich rauskommst,

und krieg bloß keine Kinder.

(aus Maarten t`Harts “Der Schneeflockenbaum)

Read Full Post »

Older Posts »