Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Persona’ Category

Read Full Post »

Read Full Post »

The intimate film about the last days of the director was filmed by his son. The voice of the author sounds off screen, we cannot see his face, but we look through his eyes at everything, that happens. Together with him we talk to Anna Semenovna, mother-in-law of Tarkovskiy; we talk to Larisa Pavlovna, his widow (she died not long after the end of shooting, in 1996), …

Read Full Post »

Ezra Pound hat eine für japanische Schauspieler typische Geschichte gefunden. Ein junger Mann folgte einer stattlichen alten Frau durch die Straßen einer japanischen Stadt, als sie sich plötzlich umdrehte und sprach: „Warum folgst Du mir?“ „Weil ihr so interessant seid“ „Das ist nicht wahr, ich bin zu alt, um interessant zu sein“. Er wolle aber doch auf der NO-Bühne ein Darsteller alter Frauen werden, antwortete er ihr. Wenn er ein berühmter NO-Schauspieler werden wolle, sagte sie, dürfe er weder das Leben beobachten, noch ein altes Gesicht aufsetzen, noch den Tonfall seiner Stimme dämpfen. Er müsse die Vorstellung einer alten Frau zu erwecken wissen und alles dazugehörige bereits in sich tragen …

Read Full Post »

SWR 2 – Freitag, 3. April 2020 um 22:33 Uhr

An einem schönen Pariser Maimorgen fallen plötzlich Schüsse. Vor einer Einkaufspassage strecken Maschinengewehre zwei Menschen nieder. Ein Motorrad rast davon. Commissaire Daquin und sein Team sind geschockt: Einer von ihnen ist tot, erschossen an der Seite einer Unbekannten. Warum war Romero ohne Wissen der Kollegen unterwegs? Hat er sich in zwielichtige Machenschaften verstrickt? Eine Fährte gibt es, und die führt ins Fußballstadion des FC Lisle-sur-Seine, der gerade um die Meisterschaft kämpft. Nicht gerade Daquins bevorzugtes Terrain. Doch der Commissaire ist nicht der Typ, der den Ball flach hält. Und das Flutlicht wirft trübe Schatten. (Hördat)

+ https://www.swr.de/swr2/hoerspiel/swr2-hoerspiel-podcast-108.html

Read Full Post »

So habe ich es mir nicht vorgestellt,dass die Dinge so sind…..Pläne,Träume,und plötzlich wieder eine Biegung im Weg.Vielleicht lassen sich Träume nicht wieder zum neuen Leben erwecken? Bleiben Träume wie Menschen für immer tot!

Die Bilder hierzu: https://zeitderreife.wordpress.com/

 

Read Full Post »

Born in 1975 Parkano, Finland Lives and works in Helsinki Jari Silomäki is a photographer with a special focus on the narrative documentary genre. The central reiterating subject of his works throughout the years has been the relationship between individuals and the bigger historical narratives of which they are a part. All of his projects are open-ended, so, they have a long time span and I prefer to take on different projects simultaneously. Jari Silomäki is a doctoral student at Aalto University, and are looking into possible ways of directing people in photographs, which I contrast to the theories of directing actors in the theatre.

Read Full Post »

Older Posts »