Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Tanz’ Category

Ich habe das mal in Kassel auf der Documenta gesehen. Mit P.H. Kann mich noch an den Mohnkuchen und an die Gespräche mit zwei älteren Herren erinnern!! Also, ich hab das mal in Kassel gesehen:

Trisha Brown was a dancer and choreographer; lived in New York City. In the 70’s, she led modern dance in a new direction. With her unique way of movement she explores new ideas about normalcy, neutrality, found movements, and task, as they relate to visual arts. In 1970, she founded the Trisha Brown Dance Company. Her early works were experimental, often utilizing ropes and pulleys, set in alternative locations such as rooftops, rafts, and the sides of buildings. Since 1979, Trisha Brown has collaborated with numerous contemporary artists, among them Robert Rauschenberg, Robert Whitman, Laurie Anderson, and John Cage.

https://bloghistapercaso.blogspot.de/2017/03/trisha-brown-1936-2017-floor-of-forest.html

Read Full Post »

Ein Stück von Pina Bausch

Inszenierung und Choreographie – Pina Bausch
Bühne und Kostüme – Rolf Borzik
Mitarbeit – Rolf Borzik, Marion Cito, Hans Pop
Spielleitung – Hans Pop
Assistenz – Robert Sturm
Einstudierung – Josephine Ann Endicott, Beatrice Libonati

http://www.ubu.com/dance/bausch_kontakthof.html

 

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

Welchen Wert besitzt ein Reisepass? Das ist das Thema des neuen Tanztheaterstückes „Gute Pässe Schlechte Pässe“ der Choreographin Helena Waldmann. In ihrer Inszenierung kontrastiert sie zeitgenössischen Tanz mit Zirkus-Akrobatik – ein politisches Statement gegen Ausgrenzung.

Waldmann beschrieb im Deutschlandradio Kultur ihren künstlerischen Ansatz: Sie habe sich die Frage gestellt, wie man Reisefreiheit und Reisebeschränkungen in verschiedenen Kulturen auf der Bühne darstellen könne – in einem Medium, das fast ohne Sprache auskomme. Sie habe  sich dann für eine Kontrastierung des zeitgenössischen Tanzes mit dem zeitgenössischen Zirkus entschieden:

„Und das geht sehr auf. Ich habe Akrobaten bekommen, die aus ihrem System auch gerne herauswollen. Denen das zu eng ist, die sagen: Wir würden uns gerne öffnen und einfach mehr auf die Seite des Tanzes gehen und gucken, was dort los ist.“ – dradio

Read Full Post »

Tänzer sind emotional empfindsamer als andere. Darauf lässt eine Studie an der City University of London und der Universität der Balearen schließen. Tänzer nehmen demnach ihre Gefühle nicht nur besser wahr, sondern ihr Körper reagiert auch empfindsamer auf dargestellte Gefühlsregungen.- psychologie-heute

Read Full Post »

Older Posts »