Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Malerei’

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildete sich in Frankreich eine neue Art zu malen heraus. Die Vertreter dieser Stilrichtung waren zunächst heftigen Anfeindungen der konservativen Kunstwelt ausgesetzt. Die Bezeichnung „Impressionisten“ war entsprechend sogar als Beleidigung gedacht. Heute jedoch werden ihre Gemälde zu horrenden Preisen verkauft und hängen in den bedeutendsten Museen der Welt. Anhand von Briefen einiger Hauptvertreter der Bewegung wie Corot, Cézanne, Renoir, Monet, Manet, Pissarro, van Gogh und Berthe Morisot veranschaulicht die Dokumentation die ungeheure Begeisterung für die anfänglich verkannte Richtung, die das Licht zum Hauptthema der Malerei machte.

Read Full Post »

Stop Painting: Wo stehst du mit deiner Kunst, Kollege?

Ab heute ist die Malerei tot. Das sagte der französische Historienmaler Paul Delaroche, als er um das Jahr 1840 zum ersten Mal eine Fotografie sah. Was sollte die Malerei jetzt noch? Rund 20 Jahre später prangerte Charles Baudelaire die Folgen der Fotografie für die französische Kunst an: Sie habe schwer zur Verarmung des Genialen beigetragen. Und so ging es weiter bis heute, 150 Jahre lang, mal war es die Industrialisierung, die Kritiker für den Tod der Malerei verantwortlich machten, mal die Abstraktion, dann wieder der Spätkapitalismus, in dem das Gemälde die perfekte Warenform annahm. Die Künstlerin Niki de Saint Phalle griff irgendwann zum Gewehr und schoss auf die Leinwand…,.. Zeit.de

Read Full Post »

Read Full Post »

Der dänische Maler und Bildhauer Per Kirkeby (1938-2018) gehört zu den wenigen skandinavischen Künstlern der Gegenwart, die es zu internationaler Anerkennung gebracht haben. Von Haus aus Geologe, begann Kirkeby seine künstlerische Karriere als Autodidakt. 1976 erregte er auf der Biennale in Venedig mit seinen Backsteinskulpturen Aufmerksamkeit – seltsamen Zwittern zwischen Skulptur und Architektur, die sowohl an die alten dänischen Ziegelbauten als auch an die Tempel der Maya erinnern.

Read Full Post »

Read Full Post »

 

Read Full Post »

„Max Beckmann – Maler male, rede nicht“ Max Beckmann uns seine Kunst heute. Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart 1994. Film von Rudij Bergman, SDR 1994 Aufnahme: 3sat 17.5.1996 mit Stephan Lackner (Maler und Freund Beckmanns), Christian von Holst (Direktor der Staatsgalerie Stuttgart), Karin von Maur (Staatsgalerie) u.a.

Read Full Post »

Kunst Malerei von Edgar Piel, Musik: Samuel Barber, Adagio für Streicher op. 11, gespielt vom Kronos Quartett

Read Full Post »

Leonor Fini (August 30, 1908, Buenos Aires—January 18, 1996, Paris) was an Argentine surrealist painter.

Read Full Post »

Older Posts »