Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zeitschrift’

Asian Medicine ist eine multidisziplinäre Zeitschrift, gerichtet an Forscher und Praktiker der asiatischen Medizin, in der wissenschaftliche Artikel zu (…) Aspekten der Asiatischen Medizin sowie Praxisberichte (…) publiziert werden.

Vielleicht ist ja dieses Journal für manche von uns interessant (ganz unten im der Link). Ich übersetze hier den ersten Teil des einleitenden Artikels, verfasst von Michael Stanley-Baker und Ronit Yoeli-Tlalim. Ich finde das Gesagte äußerst wichtig, es formuliert das Problem, das wir mit Traditionen wie der Asiatischen Medizin (im Falle von Covid vor allem der Chinesischen Medizin) haben.

In wenigen Absätzen wird klar angesprochen, dass es in erster Linie um ein erkenntnistheoretisches Problem geht. Das mechanisch-materialistische wissenschaftliche Weltbild mit seinem (unwissenschaftlichen) Alleinerklärungsanspruch verhindert andere, sinnvolle, effektive Möglichkeiten der Covid-Beämpfung, diese werden nicht nur nicht wahr- und ernstgenommen geschweige denn verstanden, sondern auch attackiert und lächerlich gemacht...,.. https://studio-of-white-clouds.blogspot.com/

*Hier der Link zum Journal:

Asian Medicine, Volume 16 (2021): Special Issue: Asian Medicine and COVID-19

Werbung

Read Full Post »

In einer künstlerischen Aktion der Organisation zur Umwandlung des Kinos  soll ab dem Frühjahr 2020, hundert Jahre nach der Entstehung der Monatsschrift MAGISCHE BLÄTTER, der redaktionelle, organisatorische und finanzielle Rahmen für eine Wiederauferstehung der MAGISCHEN BLÄTTER geschaffen werden – als Grundlage für ein Gesamtkunstwerk. Diese Aktion ist ein Aspekt der Arbeit des neuen, 2020 begründeten Jacob Böhme Bundes. Wir wollen Prozesse abbilden, die aus den Impulsen der Werke von Bô Yin Râ und Jacob Böhme in die heutige Gegenwart hineinwirken und sich auch in die Zukunft auswirken werden. – verlagmagischeblaetter.eu

Read Full Post »

Fast 40 Jahre lang lieferte die SPEX zuverlässig Gedankenfutter für kritische Musikfans, seit Herbst 2018 nur noch digital. Jetzt ist auch die Online-Version des Popkulturmagazins Opfer der Corona-Krise geworden. Erinnerungen an eine große Ära.

Die SPEX war wichtig, nicht nur in der Provinz. Sie war die einzige Popmusik-Zeitschrift im deutschsprachigen Raum, die sich den irritierenden New Wave- und Postpunk-Phänomenen widmete. Im Großformat, anfangs in nüchternem Schwarz-Weiß gehalten, wurden hier neue Popkünstler*innen und Bands vorgestellt. Es war klar, dass dies nicht mit dem Kumpeljournalismus geschehen konnte, der in älteren Rock-Musik-Zeitschriften wie SOUNDS angesagt war. In der SPEX wurde um die reine Lehre gerungen, um eine angemessene Sprache für Pop und New Wave, um Modernität.

BR.de

Read Full Post »

Von 1961 bis 1973 erschien die in Fachkreisen noch immer hoch geschätzte ornithologische Zeitschrift Anthus. Bis heute kann man auf der Homepage die Beiträge und weitere Informationen einsehen bzw. im Netz auffinden.- westfalenlob.bankstil.de und

Klicke, um auf anthus_1968_2_3_41_108.pdf zuzugreifen

Read Full Post »