Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Wiesen’

Der vielseitige Nutzen von Seegraswiesen

Gesunde Ökosysteme sind wichtige CO2-Senken. Das gilt auch für die Seegraswiesen in der Ostsee, die allerdings stark unter den steigenden Wassertemperaturen leiden. Forschende aus Kiel arbeiten an einer Lösung. 100-Watt-LEDs hängen über sechs kleinen Becken, in denen Wasser munter vor sich hin gluckert und lange, dünne Halme von einer sanften Welle immer hin- und hergeschaukelt werden.

Der Geomar-Biologe Thorsten Reusch zieht eine weiße, flache Plastikbox aus dem Becken hoch. Sie ist mit Sediment vom Ostseeboden gefüllt und mit vielen grünen Seegrasbüscheln bewachsen.

Aber da ist auch noch deutlich mehr. „Dann sind diese Boxen mittlerweile ein ganz kleines Ökosystem geworden“, erzählt er. „Hier haben sich Wattwürmer angesiedelt, die diese wilden Haufen hier bilden. Man sieht hier ganz viele kleine Krebschen rumhuschen und Schnecken sitzen da drauf. Also, genau, wie es sein soll.“

https://www.deutschlandfunkkultur.de/seegras-klimaschutz-artenschutz-ostsee-100.html

Küstenfeuchtgebiete gehören zu den besten Ökosystemen der Meere, um den Klimawandel zu bekämpfen, wie neue Forschungsergebnisse bestätigen.

Eine in dieser Woche in der Zeitschrift Frontiers in Ecology and the Environment veröffentlichte Studie verglich das Kohlenstoffbindungspotenzial einer Handvoll Meeresökosysteme und fand heraus, dass Mangroven, Salzwiesen und Seegraswiesen den größten Einfluss auf den Klimawandel haben. Weniger helfen helfen Korallenriffe und Seetangbetten.

https://tecnewsnow.com/wetlands-can-help-fight-climate-change-474944

Read Full Post »

Nördlich des Stadtzentrums entstand im Jahr 1901 zwischen Ems und Aa erstmalig ein Gebiet zur Verrieselung und damit zur Reinigung der städtischen Abwässer.

Bis zum Anfang der 1960er Jahre wuchsen die Verrieselungsflächen der Stadt bedingt durch die größer werdenden Abwassermengen auf über 640 Hektar an. Mit Bau der Großkläranlage im Jahre 1975 verloren die Rieselfelder hingegen ihre ursprüngliche Funktion und gerieten verstärkt in den Fokus von Ornithologen und Naturschützern. Denn die Rieselfelder wurden längst zu einem von Menschenhand geschaffenen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Es entstanden Flachwasserteiche, Wiesen, Schlammflächen und Äcker. Aus der Luft betrachtet bietet sich das Bild einer großen Seenplatte mit über 130 Einzelteichen.- muensterland.de  – wp.biostation-muenster.org

Read Full Post »