Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘wahrer Mensch’

Der heutige Beitrag ist für diejenigen, die sich für den Daoismus interessieren. Ansonsten kann man ihn gerne auslassen.
Vor zwei Monaten ist der Sinologe Kristofer Schipper gestorben, einer der herausragendsten und berufensten Kenner des Daoismus, dessen Werk kann gar nicht hoch genug geschätzt werden kann. –  Anfang der 60er-Jahre ging Professor Schipper nach Taiwan, um an der Academia Sinica zu studieren. Der Daoismus wird seit Jahrhunderten von den chinesischen Intellektuellen verachtet, so nimmt es nicht wunder, dass ihm an der Academia Sinica mitgeteilt wurde, dass der Daoismus nicht mehr existiere und der letzte Daoist gerade gestorben sei. Árpád Romándy

Der Sinologe John Lagerwey hat eine Aussage über den Daoismus getroffen, die auch von Kristofer Schipper stammen könnte (und vielleicht wirklich von ihm stammt, da sie ganz seinem Denken entspricht): „Der Daoismus ist die wirkliche Religion des chinesischen Volkes und lehrt uns, was es heißt, Mensch zu sein, oder besser, Mensch zu werden.“ 

Read Full Post »

Der Ausdruck Wahrer Mensch ist taoistischen Ursprungs. Der wahre Mensch ist in keiner Weise etwas Besonderes. Er hat keinen Rang, – im alten China war jeder mit seinem Rang in die Gesellschaft eingeordnet. Ein Mensch ohne Rang war eine Randfigur.er ist mit den Sinnesorganen ausgestattet,- sie sind die Pforten seines Antlitzes. Und er ist, dieser wahre Mensch von Fleisch und Blut ist – Buddha.

Linji sagt von ihm: er ist ohne Form, ohne Merkmal, ohne Wurzel, ohne Stamm, ohne Wohnplatz, doch ihr sollt wissen, er ist Fisch-munter und quicklebendig, der Ort seiner Tätigkeit inmitten aller möglichen Umstände ist Nicht-Ort. Deshalb ist er um so ferner, je mehr man ihn sucht, desto mehr weicht er zurück, je mehr man nach ihm verlangt. Das ist, was Geheimnis genannt wird. (Reden, Nr. 14.)

Heinrich Dumoulin, Seite 183, in Geschichte des Zen-Buddhismus. 1 Indien und China

 

Read Full Post »