Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Vortrag’

Die Sonne liefert mehr als genug Energie, um den Gesamtbedarf der Menschheit zu decken. Die Frage ist nur: Wie kommen wir da ran? Wie das gehen könnte, erklärt der Physiker Klaus Lips im Hörsaal-Vortrag.

Klaus Lips ist Optimist. Schon heute leisten Solarzellen enorm viel, betont er in seinem Vortrag: Sie produzieren den kostengünstigsten Strom, den wir in Deutschland haben, sie sind recycelbar, sie halten 30 Jahre lang, und sie haben bereits nach einem Jahr im Einsatz ihre Herstellungskosten wieder reingespielt. Der Professor für Physik an der Freien Universität Berlin sieht deshalb enormes Potential in der Fotovoltaik. Er ist zuversichtlich, dass Physiker und Ingenieure die Solarzellentechnik in den nächsten Jahrzehnten so weiter entwickeln, dass wir den Großteil unseres Energiebedarfs mit Sonnenenergie abdecken werden.

https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/energiewandel-das-versprechen-der-solarenergie

Read Full Post »

http://www.tele-akademie.de – Seit 4,5 Milliarden Jahren gibt es die Erde, den Menschen erst seit 160.000 Jahren. Aber er hinterließ tiefere Spuren als alle anderen Lebewesen. Seit der Industrialisierung haben Wissenschaft und Technik die Erde fest im Griff. Und dabei werden wir immer mehr …

Read Full Post »

https://schuledesrades.org/public/RAD-Labor/vortrag/

Read Full Post »

Read Full Post »

Produktion: Schweizer Radio und Fernsehen, 1967 Text: Moshe Feldenkrais & Franz Wurm

Copyright: International Feldenkrais® Federation

Read Full Post »

Autonomie, Entscheidungen, freier Wille – Was kann das menschliche Gehirn leisten und wo sind seine Grenzen?

Read Full Post »

Der Buddha lehrte, dass die Ursache des Leidens und der Verwirrung der Menschen Avidyā ist. Avidyā bezeichnet die Unwissenheit, die daraus entsteht, dass man die Wahrheit aus dem Blick verloren hat. Oder mit anderen Worten: Avidyā bezeichnet die Unfähigkeit, die Dinge zu sehen, wie sie wirklich sind. Ihr seid nicht fähig die Wahrheit zu sehen, weil ihr bei der Betrachtung der Wirklichkeit euer Ego zu sehr benutzt – sprich: die Maßstäbe eures egozentrischen Geistes. So, als würden man immer wieder versuchen, den eigenen löchrigen Topf (das Denken) mit dem Wasser des Ozeans der Wahrheit füllen zu wollen und damit das Wasser der Wahrheit vollständig auszuschöpfen. Ein löchriges Gefäß kann kein Wasser halten. Was sollten wir also tun? Die Antwort lautet: den löchrigen Topf aufgeben und in den Ozean der Wahrheit schleudern. So wird das Gefäß nun vollständig erfüllt vom Wasser des Ozeans der Wahrheit. Unseren eigenen Topf (das Denken) fahren lassen und es in den Ozean der Wahrheit schleudern, ist mit „sich selbst in das Haus des Buddhas hinein zu werfen“ gemeint. Man könnte auch sagen, dass man aufhören muss, sein Ego zu benutzen und ganz in Zazen aufgehen muss.-

chrome-extension://efaidnbmnnnibpcajpcglclefindmkaj/viewer.html?pdfurl=https%3A%2F%2Fwww.sotozen.com%2Fger%2Flibrary%2Fsermon_archive%2Fpdf%2Fsermon_archive_01_01.pdf&clen=138597&chunk=true

Read Full Post »

Read Full Post »

Der aktuellen deutschen Philosophie fehlt es am Wichtigsten: an Kreativität, Querdenkertum, Originalität, Mut zum gesellschaftlichen Einspruch. Das behauptet Wolfram Eilenberger. (Produktion 2017) hier

Read Full Post »

Older Posts »