Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Verfall’

„Menschen bewegen sich auf Rolltreppen auf und nieder, benutzen Aufzüge, fahren Auto, öffnen Garagentore per Knopfdruck. Dann gehen sie ins Fitnessstudio und trainieren sich das Fett wieder ab. In viertausend Jahren werden wir keine Beine mehr haben, sondern auf dem Arsch durch die Gegend eiern oder einfach lang kollern wie verdorrte entwurzelte Büsche in der Prärie“

Read Full Post »

Die grundlegende Zweideutigkeit von Wachstum oder Degeneration reflektiert eine bleibende menschliche Erkenntnis bezüglich der Zweideutigkeit des Alterns: Ein menschliches Leben kann sich in Richtung von Wachstum und zunehmender Kraft  entfalten oder ebensogut in Richtung von Verfall und stetiger Depression.

Aus den tiefen Schichten unserer Sprache entsteht die aufreizende Andeutung, dass Altern eher Wachstum als Verfall bedeuten könnte…

Nach Hannas Beobachtung schätzen viele Menschen ihre persönliche, körperliche Zukunft weniger hoch ein als die Zukunft ihres materiellen Besitzes. Aber, in Abwandlung eines berühmten Zitates:

„Was nützte es den Menschen, wenn er die ganze Welt gewänne und verlöre doch seine eigene Seele – und den Körper?“

Thomas Hanna – Beweglich sein ein Leben lang – Seiten 110/111 – Kösel 2008

Read Full Post »

reste, trümmer

harkort-1-019harkort-1-023

Read Full Post »

E.M. Cioran

„Jeder Ruhm ist lächerlich, wer danach strebt, muss wirklich Geschmack am Verfall finden“

Zufällig lese ich gerade im Kapitel Größe und Niedrigkeit des Menschen von Blaise Pascal:

Die größte Niedrigkeit des Menschen ist, den Ruhm zu suchen, und doch …

Read Full Post »