Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘The Beatles’

Read Full Post »

SRF 1 – Freitag, 28. Mai 2021 um 20:00 Uhr, Teil 1/4 SRF.ch und alle 4 auf Rias 1

Am 22. März 1963 erschien „Please Please Me“, das erste Beatles-Album, auf dem neben dem Titelstück auch spätere Klassiker wie „Love me do“ und „I Saw Her Standing There“, zu hören waren.

 

1974, vier Jahre nach dem Ende der Band, widmete Barry Graves jedem der vier Musiker eine eigene Sendung. Mit großem Sprecher- und Schauspielerstab stellte er Schlüsselszenen der Bandgeschichte nach und inszenierte die verschiedenen Charaktere der Gruppe. Und es war ja für jeden und für jede was dabei, auch wenn, anders als bei heutigen Boygroups kein Konzept dahinter stand: ein Rebell, ein Glückskind, ein Grübler und ein Kumpel – The Beatles. (Hördat)

Read Full Post »

Read Full Post »

Meilensteine -Alben die Geschichte machten

The Beatles: „Revolver“ | Entstehung und Wirkung eines besonderen Albums

Wohl kaum ein Album verdient die Bezeichnung  Meilenstein mehr, als „Revolver“ von den Beatles.

https://www.ardaudiothek.de/meilensteine-alben-die-geschichte-machten/the-beatles-revolver-entstehung-und-wirkung-eines-besonderen-albums/72127660

Read Full Post »

1968 veröffentlichten die Beatles das Doppelalbum „The BEATLES“ – wegen des weißen Covers von den Fans „Das Weiße Album“ genannt. Ein scheinbar konzeptloses Mixtape mit annähernd 30 Popsongs. Die stilistische Vielfalt und der popmusikalische Zeitgeist machen dieses Album zu einem unsterblichen Meisterwerk. – Von Andi Hörmann DLF

Read Full Post »

Vor 50 Jahren brachen die Beatles zu ihrem berüchtigten Indien-Besuch auf. Während sie nach innerem Frieden suchten, entstand das so genannte „White Album“. Aber wie ist eigentlich die Band zusammen gekommen?

Read Full Post »

openculture – Glenn Gould, that intellectually intense, aesthetically austere interpreter of Johann Sebastian Bach, had little time for pop music. He had especially little time for the Beatles: „Theirs is a happy, cocky, belligerently resourceless brand of harmonic primitivism,“ he wrote in High Fidelity in 1967, when the Fab Four had reached the top of the zeitgeist…

Read Full Post »

Ursprünglich erschien in Grossbritannien nur eine Doppel-EP zum gleichnamigen Film. Für die zunächst nur in den USA erhältliche LP-Version wurden klugerweise die zeitnah entstandenen Singles eingebunden, und so kam man in den Genuss, die grandiose Doppel-A-Seite-Single „Strawberry Fields Forever/ Penny Lane“ auf einer richtigen LP hören zu können, die auch in ihrer Gesamtheit prächtig funktioniert. daran ändern selbst die drei nicht so herausragenden Songs nichts, denn der Rest besteht durchwegs aus Weltklasse-Nummern.

Unschuldige Gemüter mussten sich bei „I Am The Walrus“ womöglich erst vollkiffen, bevor sie erkannten, dass es sich um einen der grössten Taten der Beatles handelt, bei der sich die Produktionskunst von George Martin ähnlich entfaltete wie bei „A Day In The Life“. Facettenreich und auf verschiedenen Ebenen agierend, ist es ein Song, den man schon einmal einen ganzen Tag lang hören kann.-  https://hotfox63.com/

Read Full Post »

John Lennon sagte über den Aufnahmeprozess: „Every track is an individual track; there isn’t any Beatle music on it. [It’s] John and the band, Paul and the band, George and the band.” Ringo Starr fühlt sich zwischenzeitlich so abbestellt, dass er die Band für zwei Wochen verlässt. Um so erstaunlicher ist das Ergebnis: Die Entfernung voneinander ist zu hören, aber sie klingt total gut; eine Zwickmühle für Fans.

Das weiße Album ist ohne Zweifel das fragmentarischste der Beatles, es besteht aus bits and pieces so ziemlich aller interessanter Musikstile, von Rock and Roll, Blues und Folk über Country, Reggae, Ska oder Flamenco. Zudem versuchen sich die Vier an avantgardistischem Sampling mit dem Field Recorder. Man kann das Album als eine Reise durch die Stile, durch die Geschmäcker, durch die eigene Historie als größte Popband, als Spiel zwischen Profanem und Profundem und als Beginn der großen Abschiedstour verstehen:

http://www.udiscover-music.de/popkultur/the-white-album-zwischen-transzendenz-und-trennung

Read Full Post »

Older Posts »