Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Termin’

Bayern 2  Eine Performance, die Kunstgeschichte machte: Im Februar 1968 wird ein Mann von einer jungen Frau wie ein Hund durch die Wiener Innenstadt geführt. Der Mann, der im eleganten dunklen Anzug und Hundehalsband auf allen Vieren über die Kärntnerstrasse läuft, ist Peter Weibel. Die Frau, die ihn sanft an der Hundeleine hinter sich herzieht, ist Valie Export. Die Wiener Passanten blicken entgeistert auf die communication action des Künstlerpaares: Ein Mann als Hund am Gängelband der Frau. Doch Weibel und Exports Provokation überschreitet Geschlechterfragen. Der aufrechte Gang sei in der aktuellen Gesellschaftsordnung ein uneingelöstes Versprechen, notiert dazu Weibel.

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung-2604548.html

Read Full Post »

Kommissar Groschen kämpft mit einer veritablen Herbstdepression. Düster gestimmt schlurft er durch die Straßen Wiens, unter einem Himmel grau wie eine Austernschale. Als ihm ein richtig schöner, grausliger Mordfall in die Polizeistube flattert, lebt Groschen richtig auf. Das Opfer ist eine alte Frau, einschlägig bekannt als die „Rübenkönigin“, die mit dem Verfassen von Pornoliteratur eine späte Karriere startete. Alles deutet auf einen Ritualmord hin. Die atemberaubende Verbrecherjagd beschert dem Kommissar alle möglichen grotesken Begegnungen. Morbide und makaber: ein sehr wienerischer Kriminal-Groschenroman.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/skurriles-krimi-hoerspiel-ritualmord-im-wiener-milieu.3686.de.html?dram:article_id=463174

 

Read Full Post »

SWR 2 – Freitag, 24. Januar 2020 um 22:03 Uhr

Er hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Nishimura stiehlt nur bei den Reichen, und lebt zurückgezogen.

Nishimura hat sein Handwerk zur Kunst perfektioniert. Er stiehlt – aber nur bei den Reichen, und bevor man ihn im Gedränge der Tokioter U-Bahnen bemerkt, zaubert er die entleerten Geldbörsen zurück zu ihren Besitzern. Zurückgezogen lebt er am Rand der Stadt, bis er einen jungen Ladendieb vor den Detektiven rettet und sich mit ihm anfreundet. Eine ungewöhnliche Freundschaft, die brutal zerstört wird. Denn nur wenig später wird Nishimura zu einem Auftrag gezwungen, den er weder ablehnen noch erfüllen kann. Ein japanischer Noir-Krimi über die Lust am Stehlen und eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit.

 

Read Full Post »

Bayern 2 – Freitag, 24. Januar 2020 um 21:05 Uhr

Glaubst du an die Treue? Warum? Warum nicht? Glaubst du, dass du deinen Partner wirklich kennst? Warum hast du geheiratet? Haben Ehe und Leidenschaft etwas miteinander zu tun? Ist es legitim, in einer Beziehung Geheimnisse vor dem anderen zu haben? Die Beziehung von Fridolin und Albertine wird unerwartet von Fragen, Ängsten und Zweifeln erschüttert. Ein Maskenball ist der Auslöser. Ein Fest, bei dem beide ein heftiges erotisches Verlangen in sich entdecken, das in ihrem Ehe-Alltag nicht befriedigt wird. Für beide beginnt eine (alp-)traumhafte Reise durch die Nacht auf der Suche nach dem Kern der Liebe, nach sich selbst und dem anderen. Im Verlauf von zwei rauschhaften Tagen entfernen sie sich maximal voneinander, um sich am Ende wiederzufinden.

Read Full Post »

Lob des Phlegmas in unruhigen Zeiten – Von Michael Reitz

Ist der Phlegmatiker das positive Gegenbild zur hyperaktiven Multitasking-Gegenwart? Ist „Lebe gesund, werde Phlegmatiker!“ der neue Seelenfrieden stiftende Imperativ?
Phlegmatiker gelten in der öffentlichen Wahrnehmung als Zeitgenossen, die nichts auf die Reihe bekommen und mit Faulheit und Tatenlosigkeit ihre Umwelt nerven. Doch so einfach ist es nicht.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/lob-des-phlegmas-in-unruhigen-zeiten-die-ruhe-weg-haben.3691.de.html?dram:article_id=465969

Read Full Post »

SWR 2 – Sonntag, 19. Januar 2020, um 18:20 Uhr –  Regie Leopold von Verschuer – Mit Jens Harzer und  anderen

Figurenensemble: Ich, das Mödchen (sic), die Luna. Dann Mama, Großmama, Sheitan, Geisha, ein Bär, ein Lamm, eine Gans aus Pappmaché, ein Soldat, Mathilda, ein Tyrann, ein Ausrufer, ein ESA-Astronom.
‚LUNA LUNA‘ ist ein dunkler Text. Er ist sprunghaft, verwirrend, atemlos und spricht von tief Innen aus dem weit offenen Gaumenraum heraus. Es ist das zwischen Abringen und Ausschleudern changierende Sprech- und Sprachprotokoll eines Ichs, seine sich selbst vorantreibende Suche nach stimmenden Sätzen und die Suche nach einem Ort zwischen Badewanne, Mole und schwarzem Weltraum. Es geht um die dünne Wand zwischen Traum und Trauma, um dünne Haut, um eine Gans aus Pappmaché und den Bären, den sich eine aufbindet am Rücken, um sich gegen den Wind zu schützen, bevor der Bär auf dem Rücken eines Lamms mit dem Lamm zusammen in den Weidegründen verloren geht.

Hörbar: https://www.swr.de/swr2/hoerspiel/SWR2-Hoerspiel-am-Sonntag-Luna-Luna,swr2-hoerspiel-am-sonntag-2020-01-19-100.html

Read Full Post »

Am 8.1. um 20.05 Uhr im Bayern 2

Die Roboterpsychologin Dr. Susan Calvin erinnert sich an den seltsamen Fall des Stephen Byerley. Seit seinem schweren Autounfall hat ihn niemand mehr schlafen, essen oder trinken sehen. Als er für das Amt des Bürgermeisters kandidiert, beschuldigen ihn seine politischen Gegner, ein humanoider Roboter zu sein. Dr. Calvin und der Chefentwickler Dr. Alfred Lanning vom führenden Roboter-Hersteller U.S. Robot sollen prüfen, ob Byerley ein Mensch oder eine Maschine ist. Doch Byerley, ein mit allen Wassern gewaschener Staatsanwalt, lässt sich nicht so leicht in die eine oder andere Richtung drängen. Der ultimative Beweis soll durch das Roboter-Gesetz erbracht werden, nach dem kein Roboter einem Menschen Schaden zufügen darf. Hörspieladaption der Kurzgeschichte Evidence aus Isaac Asimovs Science-Fiction-Klassiker „Ich, der Robot“ (I, Robot).

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-1989260.html

Read Full Post »

Older Posts »