Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tanz’

Read Full Post »

Seans Meinung: „Talented, brilliant, incredible, amazing, show stopping, spectacular, never the same, totally unique“

Read Full Post »

Die Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests beginnt das Jahr 2021 mit einer neuen Arbeit zu der Musik von Terry Riley »In C« (1964), einer offenen Komposition, die als erstes Werk der Minimal Music gilt. Basierend auf diesem Meilenstein der Musikgeschichte entwickelt Sasha Waltz gemeinsam mit ihren Tänzer*innen choreographisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und nicht als fertiges Bühnenstück angelegt ist. 2001 veröffentlichte das legendäre New Yorker Musikerkollektiv »Bang on a Can« eine Aufzeichnung ihrer Interpretation von Terry Rileys »In C«. Dafür nutzten sie eine außergewöhnliche Kombination von verstärkten Instrumenten aus der ganzen Welt.

Read Full Post »

The Hōshō Style of Noh Official Streaming Channel

Read Full Post »

Read Full Post »

In September 2020 in Toronto, 13 senior dance artists and 10 community movers performed the NELKEN-Line in celebration of 20 years of Older & Reckless- MOonhORsE Dance Theatre’s series for mature dance artists- and to honour our beloved Pina Bausch. Her works have inspired so many Canadian artists over the years and we are grateful.

Read Full Post »

The Guardian. Dance. The Centaur and the Animal. Sadler’s Wells, London. Judith Mackrell. UBU.com

The Centaur and the Animal may not be an ideal way for the horsier elements of the British public to get their first introduction to Bartabas and his equestrian theatre. In contrast to the theatrical colour and flourish of his large-scale productions, this is a work that steeps itself in the dark poetics, and sometimes excruciating slowness, of Japanese butoh.

Horses don’t even appear on stage for the first 10 minutes, as veteran dancer Ko Murobushi begins to make his infinitesimal progress across the stage. His face masked, his movements grotesque, he looks more bestial than human.

Read Full Post »

As part of Digital Stage In Focus, Sadler’s Wells presents Hofesh Shechter Company’s Grand Finale, a spectacularly bold and ambitious dance production that’s at once comic, bleak and beautiful, evoking a world at odds with itself. Internationally celebrated choreographer Hofesh Shechter creates a vision of a world in freefall, featuring an exceptional ensemble of dancers and a live band of musicians, that is part gig, part dance and part theatre.

Read Full Post »

Es geschah meist bei der Tabakernte im Sommer: Frauen wurden „von der Tarantel gestochen“. Sie verfielen innerer Unruhe und Wahnsinn. Der Tarantismus trat bis in die 1960er Jahre im süditalienischen Apulien auf. Die Betroffenen organisierten Heilrituale, um ihren Körper durch frenetische Tarantellamusik und Tanz vom (symbolischen) Spinnengift zu befreien. Gleichzeitig gaben sie dem Leiden und der Unterdrückung eine Stimme.

Inspiriert von dieser Praxis erschafft Alessandra Eramo ein Trance-Musikritual, das klangliche Erinnerungen zutage fördert wie das Sediment eines Flusses. Eine wilde Stimme, laut, sanft, selbstbewusst, bestialisch, ungelernt, verletzlich. Ein archaischer Klangraum im Körper des modernen Menschen. – DLF Kultur

Hier die Zugabe von Martha Adelaide Frei

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »