Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Tanden’

Und nun sich der wunderbaren Schau hingeben:

Mein Tanden (Unterbauch, Hara, Dantian), meine Lenden und Beine und Fußmitten – sie sind das eigentliche Gesicht meines Ichs. Hat dieses Gesicht ein Nasenloch?

Mein Tanden (…), sie sind das reine land meines Sinnes (Seele), Heimat – und was für Nachrichten kommen aus dieser Heimat?

Mein Tanden (…), was für eine Pracht und Herrlichkeit hat dieses reine Land?

Mein Tanden (…), sind mein eigener Amida-Buddha*, den ich mir für mich selbst vorstelle. Und was für Lehren predigt dieser Buddha?

Read Full Post »

Zum Heilen gibt es Akupunktur, Moxa, Medizin. Aber mit diesen dreien können die schweren Krankheiten doch nicht leicht geheilt werden. Und da eben springt dieses Geheimnis ein. Wer es probieren will, soll zuerst mit allem Denken und allen Koans aufhören. Also: Zuerst einmal richtig ausschlafen. Bevor man aber einschläft, bevor man die Augen zumacht: Beide Beine ganz lang und gleichmäßig ausstrecken und die geistige Kraft des ganzen Körpers unter dem Nabel (Tanden) und in Lenden und Beinen und der Fußmitte sammeln und „voll“ werden lassen! Und nun sich dieser wundersamen Schau hingeben… (fs):

Read Full Post »