Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Sufis’

Der Sufi-Mystiker Rumi – Dem Islam ins Herz geschaut

Als Maulana Dschelaleddin Rumi im Jahre 1273 verstarb hinterließ der Dichter und Mystiker der Nachwelt eine Schatztruhe voller lyrischer Poesie und religiöser Lehrgedichte. Sein Lebenswerk machte Rumi zum populärsten Mystiker, zur bekanntesten religiösen Figur nach dem Propheten Mohammed. Das von ihm verfasste Langgedicht Mathnawi gilt als „Koran in persischer Zunge“.

https://podtail.nl/nl/podcast/radiowissen-bayern-2/der-sufi-mystiker-rumi-dem-islam-ins-herz-geschaut/

Read Full Post »

Ich starb als Stein und sprosst’ als Pflanze auf
Ich starb als Pflanze und ward Tier darauf
Ich starb als Tier und bin zum Mensch geworden
Was grauet mir, hab’ durch den Tod ich je verloren?

Als Menschen rafft er mich von dieser Erde
Dass ich des Engels Fittich tragen werde

Als Engel noch ist meines Bleibens nicht
Denn ewig bleibt nur Gottes Angesicht

Dort trägt mein Flug mich noch weit über Engelshort
Zu unermesslich hohem Ort
Dann ruf’ zu nichts mich, denn in mir klingt’s wie Harfenlieder
Dass zu Ihm wir kehren wieder

Read Full Post »

Zettel 1605

„Mulla, dein Esel ist verschwunden“ -„Gott sei Dank habe ich nicht gerade auf ihm gesessen, sonst wäre auch ich verschwunden.“

Idries Shah, Die fabelhaften Heldentaten des weisen Narren Mullah Nasrudin

Read Full Post »

Da das Schicksal der Menschheit in diesem bitteren Lande

Nichts als Leid und Traurigkeit ist

Glücklich das Herz dessen, der die Welt rasch verlässt –

Gelassen jener, der erst gar nicht gekommen ist

 

Idries Shah – Tiefe Einsicht – Die Weisheit der Sufis verstehen

Read Full Post »

Es begegneten sich einmal der Sufi Abu Said und der im Westen als Avicenna bekannte Philosoph Ibn Sina. Als sie auseinander gingen, sagte der Sufi:

„Was ich sehe, weiß er.“

Der Philosoph sagte:

„Was ich weiß, sieht er.“

Read Full Post »

Danza Sufi

Read Full Post »

Als der Sufi sprach, zeigten sich die Leute davon völlig unbeeindruckt. Also sprach der Scheich zu den Kerzen in der Moschee, in der sie sich befanden, und die Kerzen bogen sich und erloschen. Der Sufi wies seine Zuhörer aus die Parallele hin und ging weg.

Read Full Post »

Mulla Nasrudin wurde auf seiner pflichtgemäßen Reise nach Mekka von seinem Freund Wali begleitet. Sie übernachteten in eine Karawanserei. Nasrudin legte sich allerdings nur ungern schlafen, denn er war besorgt, er könne im Dunkel der Nacht verloren gehen. Doch als kinderlieber Mensch hatte er immer ein paar Luftballons in der Tasche. Er blies einen auf und band ihn mit einem Schnürsenkel an einen seiner großen Zehen. Er schlief beruhigt ein, denn er würde sich am nächsten Morgen an diesem Attachment wieder erkennen. Wali, nie um einen Scherz verlegen, wartete, bis der Mulla schnarchte, band ihm den Ballon vom Fuß und sich selbst an den seinen und legte sich voller Vorfreude schlafen. Sobald der Tag anbrach, rüttelte ihn Nasrudin, der sich ohne Luftballon nicht wiedererkannte, und sagte in Panik: „Heh Du, Freund, wenn Du ich bist, wer bin dann ich?

Read Full Post »

Mulla Nasrudin

Mulla Nasrudin wurde auf seiner pflichtgemäßen Reise nach Mekka von
seinem Freund Wali begleitet. Sie übernachteten in eine Karawanserei.
Nasrudin legte sich allerdings nur ungern schlafen, denn er war besorgt,
er könne im Dunkel der Nacht verloren gehen. Doch als kinderlieber
Mensch hatte er immer ein paar Luftballons in der Tasche.

Read Full Post »

Older Posts »