Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Steve Biko’

Steve Biko war das bekannteste Rassismus-Opfer des südafrikanischen Apartheid-Regimes. Im September 1977 starb die Stimme der schwarzen Studenten im Knast von Pretoria, nach tagelanger Folter. Das Hörspiel dokumentiert den Prozess, der zwar eine Farce war, dieses Verbrechen jedoch öffentlich machte.

Steve Biko sei an den Folgen eines Hungerstreiks gestorben, lautete die Version der Regierung, wütende Demonstrationen der schwarzen Bevölkerung waren die Folge.

Bald wurden die wahren Hintergründe des Todes bekannt: Biko, 30, verheiratet und Vater von fünf Kindern, war am 18. August in King William’s Town von der Sicherheitspolizei verhaftet und später in Port Elizabeth in der Polizeizelle 619 brutal misshandelt worden. Er war bewusstlos, als man ihn nackt in die mehr als 1000 Kilometer entfernte Hauptstadt Pretoria schaffte, wo er am 12. September an seinen Verletzungen starb. Mehr als 20 000 Menschen kamen zu seiner Beisetzung. Die Brutalität des Burenstaates erschütterte nicht nur Südafrikaner. srf.ch

Das Hörspiel kann bis zum 11.07.2020 nachgehört werden.

Read Full Post »