Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘SRF’

Thriller über das politisch radikal aufgewühlte Italien der 1970er- und 80er-Jahre. Die französische Autorin Dominique Manotti erzählt vom kleinen Gauner Filippo, der durch seine Bekanntschaft mit einem Kopf der Roten Brigaden in die linksintellektuellen Kreise von Paris aufsteigt und zum Star wird.

https://www.srf.ch/audio/hoerspiel/1-2-ausbruch-von-dominique-manotti?id=12169398

Das Hörspiel steht bis am 13. Juni 2022 zum Nachhören zur Verfügung.

Read Full Post »

Sternstunde Religion | SRF Kultur

Zuerst war er Jesuit, dann entdeckte Niklaus Brantschen in Japan den Zen-Buddhismus. Seither verbindet der aus dem Wallis stammende Pater Spiritualität aus West und Ost. Was für manche wie ein Widerspruch klingt, ist für ihn eine Ergänzung. Ein Gespräch über das Schweigen und über die Stille.

Read Full Post »

Die Plastikberge wachsen, die Gletscher schmelzen, Bäume und Wälder sind bedroht. Was es braucht, um dieser fatalen Entwicklung entgegenzusteuern, ist ein radikal neues Verhältnis zur Natur – und ihrer Seele. Eine Gegenseitigkeit zwischen allen Wesen tue not, so Andreas Weber. andreas-weber.de/Blog

Read Full Post »

Max Frischs Tagebuch »1946-1949« ist eine Bestandsaufnahme. In ihm mischen sich Reiseberichte aus dem kriegszerstörten Deutschland und aus Osteuropa mit Persönlichem, Reflexionen über entstehende Werke mit Überlegungen zu seinem Selbstverständnis als Bürger und Künstler. Das Tagebuch nimmt eine zentrale Stelle in der Genese seines Werkes ein und ist für das Verständnis des Autors wesentlich. Großartig gelesen von Michael von Burg (SRF).

Read Full Post »

Liebeswahn, Midlife-Crisis, Ehekrisen, Korruption und Insidergeschäfte: Gottfried Kellers «Martin Salander» erzählt vom Leben eines Schweizer Kaufmanns und seiner Familie in den turbulenten Zeiten am Ende des 19. Jahrhunderts. Nun ist der Roman als Hörspiel-Mehrteiler bereits jetzt neu zu entdecken. – srf.ch

https://www.srf.ch/sendungen/hoerspiel/teil-1-martin-salander-von-gottfried-keller-premiere

Read Full Post »

Steve Biko war das bekannteste Rassismus-Opfer des südafrikanischen Apartheid-Regimes. Im September 1977 starb die Stimme der schwarzen Studenten im Knast von Pretoria, nach tagelanger Folter. Das Hörspiel dokumentiert den Prozess, der zwar eine Farce war, dieses Verbrechen jedoch öffentlich machte.

Steve Biko sei an den Folgen eines Hungerstreiks gestorben, lautete die Version der Regierung, wütende Demonstrationen der schwarzen Bevölkerung waren die Folge.

Bald wurden die wahren Hintergründe des Todes bekannt: Biko, 30, verheiratet und Vater von fünf Kindern, war am 18. August in King William’s Town von der Sicherheitspolizei verhaftet und später in Port Elizabeth in der Polizeizelle 619 brutal misshandelt worden. Er war bewusstlos, als man ihn nackt in die mehr als 1000 Kilometer entfernte Hauptstadt Pretoria schaffte, wo er am 12. September an seinen Verletzungen starb. Mehr als 20 000 Menschen kamen zu seiner Beisetzung. Die Brutalität des Burenstaates erschütterte nicht nur Südafrikaner. srf.ch

Das Hörspiel kann bis zum 11.07.2020 nachgehört werden.

Read Full Post »

SRF 1 – Freitag, 29. Mai 2020 um 20:00 Uhr

Radiohörer: Und am Wochenende auch auf Ö1 in 2 Teilen!

Silentium! ist der fünfte Krimi von Wolf Haas mit dem eigensinnigen und eigenbrötlerischen Privatdetektiv Brenner als Hauptfigur.
Brenner ermittelt diesmal in Salzburg, wo er sich den kriminellen Vorkommnissen im katholischen Knabeninternat Marianum widmet. Er soll herausfinden, was es mit den Gerüchten um einen Bischofskandidaten auf sich hat, der für Waschungen an Zöglingen das „Duschkabinensilentium“ ausgerufen haben soll. Angeblich hat sich Monsignore an seinen Schülern vergangen. Das erzählt zumindest ein ehemaliger Bewohner des Internats seinem Psychiater und Brenner soll nun herausfinden, was an der Geschichte dran ist. (Hördat)

https://www.srf.ch/play/radio/hoerspiel/audio/teil-1-silentium-von-wolf-haas?id=690829d8-07ff-4d20-8be7-b70d620348a2

https://www.srf.ch/play/radio/hoerspiel/audio/teil-2-silentium-von-wolf-haas?id=9c7427e0-a0f0-45d7-b230-85f2968570ee

Read Full Post »

Krähen und Raben polarisieren. Den einen mystisches Wesen, den anderen Hassobjekt. Warum ist das so?

Krähen und Raben wird vieles nachgesagt. Einiges davon ist längst widerlegt. Aber der Argwohn bleibt. Wir haben mit Christoph Vogel gesprochen, er ist in Sempach zuständig für Umweltbildung.

SRF: Was macht für Sie die Krähe so faszinierend?

Christoph Vogel: Wenn es einem gelingt, die Vorurteile wegzuwischen und die Krähen längere Zeit beobachtet, dann merkt man, dass sie mehr können als Brot und Fleisch fressen. Sie zeigen intensives Sozialverhalten und hohe kognitive Leistungen.

Schon Naturvölker haben gesehen, dass Rabenvögel etwas Besonderes an sich haben.

https://www.srf.ch/kultur/wissen/ungeliebte-voegel-keiner-mag-kraehen-und-raben-zu-unrecht

Read Full Post »


Salander stellt bei seiner Rückkehr fest, dass sich seine Heimat nach den vielen Jahren Abwesenheit politisch und gesellschaftlich stark verändert hat, und in ihm erwacht der Wunsch, das politische Geschehen aktiv mitzugestalten. Idealist Martin Salander will sich einsetzen für die Ziele der neuen Verfassung, die mehr Gleichheit und Mitbestimmung der Bürger vorsieht. Doch die Kehrseite dieser neugewonnenen Freiheiten zeigt sich bald – das Streben nach Wohlstand und Ansehen führt flächendeckend zu Karrierismus, Korruption und Amtsmissbrauch. Diese negativen Entwicklungen bekommt die Familie Salander auch privat zu spüren. Und dann taucht auch noch Martin Salanders Jugendfreund Louis Wohlwend wieder auf und versucht den arglosen Martin ein weiteres Mal zu prellen. (Hördat)

https://www.srf.ch/play/radio/sendung/hoerspiel?id=553f3450-1697-4fc5-ad79-0dead1605c8f

Read Full Post »

Older Posts »