Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘srf.ch’

Victor lebt das beschauliche Leben der Schönen und Reichen an der amerikanischen Ostküste. Er hat ein schönes Haus und eine noch schönere Frau: Melinda. Doch die reiht Affäre an Affäre. Victor nimmt es scheinbar gelassen. Bis er eines Tages im Scherz sagt, er hätte einen ihrer Liebhaber getötet … srf.ch

2/2: «Tiefe Wasser» nach Patricia Highsmith + Porträt

Victor hat den Liebhaber seiner Frau umgebracht. Und auch wenn man ihm nichts beweisen konnte: Victor hat eine Grenze überschritten, und nun gibt es kein Zurück mehr … Im Anschluss an das Hörspiel bringen wir ein Porträt über Leben und Werk von Patricia Highsmith! Teil 2

Die Tage- und Notizbücher der Patricia Highsmith: hier

Read Full Post »

Produktion: Schweizer Radio und Fernsehen, 1967 Text: Moshe Feldenkrais & Franz Wurm

Copyright: International Feldenkrais® Federation

Read Full Post »

Brachial und aggressiv war gestern. Heute gilt Heavy Metal als beruhigend – und hat es so bis ins Yoga-Studio geschafft.  Von Elisabeth Baureithel

Heavy Metal für Toyota-Werbung, Metal-Kreuzfahrten von TUI und die Metal-Band Lordi, die 2006 den Eurovision-Song-Contest gewann: Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist Heavy Metal in der Werbung, in der Musikindustrie, dem Tourismus, kurzum im Mainstream angekommen. – srf.ch

Read Full Post »

Ein Toter liegt auf dem Friedhof. So weit, so gut – doch der Tote liegt nicht unter der Erde, sondern drauf! Und er hat eine Pistole in der Hand: Das Ganze soll also wie Selbstmord aussehen. Aber Wachtmeister Studer merkt schnell, dass da eine ganz andere Geschichte dahintersteckt … srf.ch

Friedrich Glauser feiert dieses Jahr den 125. Geburtstag. Der wurde auch auf SRF gefeiert:

https://www.srf.ch/kultur/literatur/125-jahre-friedrich-glauser-der-suechtige-der-suechtig-macht

Read Full Post »

Ob „Das Frühstücksei“, „Die Inhaltsangabe“, „Der sprechende Hund“, „Liebe im Büro“ oder „Herren im Bad“ – die meisten dieser Szenen und Sketches sind den Loriot-Freunden als Fernseh- und Zeichentrickfilme bekannt. Diese Aufnahme aus dem Salzburger Landesstudio versammelt die bekanntesten dramatischen Geschichten des großen deutschen Humoristen Vicco von Bülow. Seine Sketches haben auch akustisch dieselbe erheiternde Wirkung. (Hördat)

Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, stammte aus einem alten mecklenburgischen Adelsgeschlecht. Der Künstlername Loriot ist der französische Name des Pirols, Wappentier der Familie von Bülow. Und Loriot ist zum Massstab für feinsinnige und doch bitterböse Komik geworden, nicht nur mit seinen unverwechselbaren Karikaturen, nein auch «real» im Film und Fernsehen, als Interpret seiner unzähligen komischen Figuren. – srf.ch

Read Full Post »

Wer nach langer Zeit nach Hause kommt, landet oft genug erst recht in der Fremde. Diese Erfahrung ist eines der grossen Themen des deutschen Dichters W.G. Sebald gewesen. Aus einer seiner persönlichsten Erzählungen ist nun ein Hörspiel entstanden: «Il Ritorno in Patria».

Ein Ausgewanderter kehrt nach 30 Jahren zurück in seine Heimat, ins kleine Allgäuer Dorf Wertach. Er will überprüfen, «ob das, was in meiner Fantasie von diesem Ort noch existiert, tatsächlich auffindbar ist». Einzig seiner Schulfreundin Anna gibt er sich zu erkennen, sie lebt noch immer im gleichen Haus wie damals. Gemeinsam beschwören die beiden die Welt der Kindheit, und der Besuch gerät zur Reise ins Totenreich. – srf.ch

Read Full Post »

Bob Clarenco hat es erwischt. Nach einem Börsencrash ist seine Security-Firma nur noch lächerliche 20 Millionen Dollar wert. Bob verkraftet diesen Absturz ins Reichen-Proletariat nicht und entwickelt einen perfiden Plan. Sein Ziel ist das Jahrestreffen der 21 reichsten Männer der Welt.

Calvin Wallenberg und seine Freunde verlustieren sich in den Bergen von New Mexico und erwägen, einen US-Präsidenten ihrer Wahl einzusetzen. Da schlägt Clarencos Team zu: Die Milliardäre werden als Geiseln genommen.  srf.ch 1 + srf.ch 2

Read Full Post »

Was, wenn all die Sagen und Legenden, die sich um die Britischen Inseln ranken, wahr wären? Was, wenn diese Geschichten in unserer modernen Welt allgegenwärtig wären? Das ist die Welt von William Palmer, genannt «Pilgrim». Verflucht zu ewigem Wandern zwischen den Welten der Feen und der Menschen. Die Geschichte des alten Grabhügels von Willy Howe erzählt man sich in Yorkshire seit dem 12. Jahrhundert. Ein Bauer soll eines Nachts auf dem Heimweg plötzlich Musik aus dem Inneren des Grabhügels gehört haben. Als er sich näherte, sah er Feen, die wild tanzten. Sie luden ihn auf ein Glas Wein ein und der Bauer verschwand für immer im alten Grabhügel. Diese Geschichte kennt auch Joey Thurloe. Ein junger Draufgänger, der soeben aus dem Irak zurückgekehrt ist. Eines Nachts macht auch er sich auf zum Grabhügel von Willy Howe. Und auch Joey verschwindet spurlos. (Hördat) – srf.ch/play

Read Full Post »

Das «OpenDays Festival» im dänischen Aalborg hat im September 2019 seinen neunten Jahrgang erlebt, insgesamt elf Konzerte und Performances fanden statt. Redaktion: Florian Hauser – https://www.srf.ch/audio/neue-musik-im-konzert/ockeghem-jetzt?id=11883885

Das Festival begleitet und dokumentiert gewissermassen auf künstlerischer Ebene den Weg Aalborgs von einer Industriestadt zu einer lebendigen und modernen Kulturmetropole. Und in diesem Konzert singt das dänische Vokalensemble «Ars Nova Copenhagen» unter der Leitung von Paul Hillier in der Klosterkirche Aalborg ein A-cappella-Programm, das Werke der franko-flämischen Schule mit Kompositionen unserer Tage verschränkt.

Rytis Mažulis + Johannes Ockeghem + Arvo Pärt + Howard Skempton + Caroline Shaw + John Frandsen

Ars Nova Copenhagen; Paul Hillier. Konzert vom 14.09.19, Liebfrauenkirche, Aalborg 14.09.2019 (Open Days Festival)

Read Full Post »

Older Posts »