Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Shingon’

Read Full Post »

Südlich der Stadt Osaka liegt eine der wichtigsten japanischen Pilgerstätten, der heilige Berg Kōya. Hier, wo uralte Zedern sich gen Himmel recken, liegen die Wurzeln des japanischen Shingon-Buddhismus. Sie reichen ins 9. Jahrhundert zurück, als sich der Mönch Kōbō Daishi hier niederließ. Bis heute gilt der Berg, auf dem sich neben dem Mausoleum des berühmten Mönchs auch die Grabstätten zahlreicher Gläubigen befinden, als Hort der Spiritualität und als Ort des Gedenkens.

Read Full Post »

Two chants from the Lotus Sutra set to a variety of Mikkyo/East Asian Esoteric Buddhist art…

https://www.wikiwand.com/de/Shingon-shū

Read Full Post »

Koyasan, a UNESCO World Heritage, is a religious town – something rare even in Japan. And Koyasan is Japan’s largest religious center.It retains an original culture and history that differ from Kyoto and Nara. With a history of 1200 years, Koyasan has flourished as a center for practicing the Shingon sect of orthodox esoteric Buddhism. This video introduces not only the fantastic architecture found on Koyasan, but the uniquely spiritual outlook on the world depicted in Buddhist mandala.

Read Full Post »

Read Full Post »