Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Schicksal’

Heinrich von Kleist: Nur unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.

Read Full Post »

Wir haben ein Schicksal. Wir beurteilen es als schlecht oder gut, als unglücklich oder glücklich. Wir empfinden es so, wir leben es so. Doch unser Schicksal steht darüber, es ist wertfrei. Es ist wie die Sonne, wie der Tag, es ist wie der Mond, wie die Nacht. Auch diesen wurden symbolhaft Werte zugeschrieben.Doch auch das ist unser Blick auf sie und damit unsere Färbung in der wir die Sonne und den Mond sehen, den Tag und die Nacht. So gibt es – homöopathisch gesehen – Menschen, die Depressionen bei Schönwetter bekommen…
Wer jedoch glaubt, wir könnten unser Leben selbst bestimmen, ist ein Träumer. Ich wollte mein Schicksal zwingen und ich wollte es in meiner kleinen Welt zum Wohle aller tun. Ich habe damals alles versucht, wirklich alles!

http://www.dr-oberhofer.at/profil/philosophie/die-moiren/index.html

 

Werbung

Read Full Post »

Das Schicksal kann den Körper prügeln,
kann mit Kandare, Sporen, Bügeln
den Fuß, die Hand, die Stimme zügeln. –
Der Geist steigt auf mit freien Flügeln
und lacht ins Tal von Wolkenhügeln.


Read Full Post »

Ja, ich hatte Träume. Initiationsträume, in dem Sinne, dass ich ihre Bedeutung erst später verstanden habe; und dann habe ich viel gelernt und ein gewisses Vertrauen erworben. Ich spürte, dass ich nicht gelenkt, sondern unterstützt werde: ich werde vom Selbst unterstützt. –

Ich glaube, dass sich in solchen vorankündigen Träumen das eigen Schicksal offenbart. Es offenbart sich im Sinne einer Existenz, die einem bestimmten Ziel, einem Unternehmen, einem Werk, zustrebt, dass man vollbringen muss.

Read Full Post »