Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Satire’

Der Herr und sein Protokollant werden im Auftrag des Kaisers auf den „Todesberg“ entsandt, um dort eineinhalb Jahre ausharrend den Verlauf des Wetters zu dokumentieren. // Von Ferdinand Führer und Roland van Oystern / WDR 3

Read Full Post »

Report anlässlich der Ausstellung „F. K. Waechter. Satirekunst“ in der Galerie Stihl, Waiblingen (zdf info, kulturszene)

Willemsen Bücher_F.K.Waechter

Read Full Post »

BAYERN 2 Bayern2

https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/michail-bulgakow-der-meister-der-groteske/1433747

Read Full Post »

Terry Gilliam hat einst mit der Comedygruppe Monty Python den Humor revolutioniert. Heute findet er es wegen der Political Correctness viel schwieriger, Witze zu machen.
Interview: 
… Terry Gilliam: Als ich in den Sechzigerjahren mit Satire angefangen habe, wollten die Menschen Abenteuer erleben und Leute treffen, die ganz anders sind als sie. Heute sind die Leute sehr spießig und vorsichtig geworden. Eine Ich-Ich-Ich-Welt. Die Menschen werden immer dünnhäutiger. Das schränkt die Comedy ein. Wenn man einen Witz macht, kann es sein, dass jemand beleidigt ist, obwohl das gar nicht die Absicht war. Sollte man deswegen keine Witze mehr machen dürfen?

Read Full Post »

Martin Sonneborn live on stage! Der Master der Satire steigt in den Ring, um zusammen mit euch zu diskutieren, wo Humor beginnt und wo Satire aufhört. Mit euch spricht er über die Dinge, über die wir in heutigen Zeiten besonders lachen können (und auch sollten!) und ab wann Satire beleidigend oder sogar verleumdend ist.

Die TINCON ist als teenageinternetwork convention die erste Jugendkonferenz rund um digitale Themen. Aktuelle Infos gibt es immer unter http://tincon.org und auf allen bekannten Kanälen.

Read Full Post »

… Wie die Satire stets herzlos ist, weil sie so tut, als habe ihr Opfer überhaupt kein Herz, so benötigt das Lachen ein beträchtliches Maß an Kaltherzigkeit und Kaltschnäuzigkeit. Womöglich ist dies der Grund, weshalb so wenig gelacht wird und weshalb jene Regung, die wie Lachen aussieht, oft so gequält, aufgesetzt, unwirklich erscheint… caprichos.wordpress.com/

Read Full Post »

Kurt Tucholsky: Wenn einer bei uns einen guten politischen Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

Satire scheint eine durchaus negative Sache. Sie sagt: „Nein!“ Eine Satire, die zur Zeichnung einer Kriegsanleihe auffordert, ist keine. Die Satire beißt, lacht, pfeift und trommelt die große, bunte Landsknechtstrommel gegen alles, was stockt und träge ist.

Satire ist eine durchaus positive Sache. Nirgends verrät sich der Charakterlose schneller als hier, nirgends zeigt sich fixer, was ein gewissenloser Hanswurst ist, einer, der heute den angreift und morgen den.

Der Satiriker ist ein gekränkter Idealist: er will die Welt gut haben, sie ist schlecht, und nun rennt er gegen das Schlechte an.

Die Satire eines charaktervollen Künstlers, der um des Guten willen kämpft, verdient also nicht diese bürgerliche Nichtachtung und das empörte Fauchen, mit dem hierzulande diese Kunst abgetan wird.- wikisource.org/

Vorhin hörte ich Achim Greser im Gespräch mit Thielko Grieß (Deutschlandfunk) – 

KARIKATURISTEN NACH DEM ANSCHLAG Ein Gefühl des „jetzt erst recht“

Read Full Post »