Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Russland’

Ein Gespräch mit dem Moskauer Soziologen Greg Yudin über die Gesellschaft der Lüge, mythische Vereinfachungen und den neuen russischen Faschismus – Interview: Elisabeth von Thadden

Yudin: In Russland zirkuliert die obszöne Darstellung eines Sowjetmenschen, der einen Nazi vergewaltigt. Das ist die Drohung, die heute vom 9. Mai ausgeht: noch einmal Berlin zu erobern. Die Erinnerung an den Kalten Krieg durchdringt heute, gegen alle historischen Tatsachen, die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. Mit der Folge, dass Putins Russland den gesamten Westen als Gegner besiegen will: die USA, die Franzosen, die Briten. In der herrschenden russischen Großmachtsfantasie waren diese Staaten unsere Gegner im Zweiten Weltkrieg und sind es nun wieder.

https://www.zeit.de/kultur/2022-05/wladimir-putin-9-mai-greg-yudin/komplettansicht

Read Full Post »

Krieg in der Ukraine – Die Zukunft der Demokratien steht auf dem Spiel

Gespräch mit Vittorio Hösle

Der in den USA lebende und lehrende Philosoph Vittorio Hösle hat schon früh gemahnt und gewarnt: Die Welt stehe vor neuen entscheidenden Konflikten für die Zukunft der Menschheit. Einerseits sei der Westen in einer existenziellen Krise, man erlebe einen Zusammenbruch dessen, worauf das Abenteuer des demokratischen Rechtsstaats basiere. Andererseits arbeite Russland schon lange und sehr zielstrebig auf einen „Triumph der autokratischen Systeme“ hin. Genau das zeigt jetzt der Krieg gegen die Ukraine auf dramatische Weise. Was kann der Westen tun, wie soll er auf die neue Weltordnung reagieren?

Ralf Caspary im Gespräch mit Professor Vittorio Hösle.

Sendung am Sonntag, 20.3.2022 um 8:30 Uhr, SWR2 Wissen

Read Full Post »

Russlands Einmarsch in der Ukraine lag lange in der Luft und doch hat er vielfach für Überraschung gesorgt. Wer die Außen- und Militärpolitik des russischen Präsidenten auf der Zeitachse betrachtet, erkennt allerdings ein brutales Muster. – Von Thomas Franke 

Der Krieg gegen die Ukraine ist nicht Putins erster Krieg. In den 22 Jahren seiner Herrschaft hat er diverse Waffengänge befehligt, in Russland – aber auch weltweit.

Markus Kaim, habilitierter Sicherheitsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, sieht bei allen Kriegen Russlands in den letzten Jahren eine Grundmotivation: „Die Kriege im postsowjetischen Raum folgen einem bestimmten Muster, wo eben Konflikte genutzt werden, initiiert werden, instrumentalisiert werden, um eine politische Hegemonie Russlands sicherzustellen…,..

https://www.deutschlandfunk.de/putin-russland-kriege-100.html

Read Full Post »

Putin ist von Neid und Wut getrieben

Die Solidarität in der ukrainischen Bevölkerung sei groß, berichtet Jurko Prochasko aus Lemberg. Dabei sei man auf das Schlimmste gefasst: auf einen „totalen Vernichtungskrieg“. Der Psychoanalytiker erklärt das auch mit dem Seelenzustand Putins.

Read Full Post »

Wo der Osten endet, am äußersten Rand Russlands, erhebt sich eine einzigartige Vulkanlandschaft: Kamtschatka, eine Halbinsel aus Feuer und Eis. Zu ihren Erkundern und Entdeckern gehörte im 18. Jahrhundert Georg Wilhelm Steller, Naturforscher, Universalgelehrter, Heißsporn.

Der gebürtige Franke studierte Theologie in Wittenberg und kam in Halle mit der Russlandforschung in kurzfristig diese Berührung. Auf abenteuerlichen Wegen zog er in das Zarenreich und ging mit der Großen Nordischen Expedition nach Ostsibirien…,..

https://www.mdr.de/kultur/podcast/feature/feature-weg-kamtschatka-georg-wilhelm-steller-100.html

Read Full Post »

Russland zwingt Menschen, sich selbst als Feinde des Staates und als Spione zu denunzieren. Das Stigma „Ausländischer Agent“ trifft auch die Menschenrechtsgruppe „Memorial“. Am Dienstag entscheidet sich, ob es sie weiterhin gibt. – FAZ.net

Read Full Post »

DLF Kultur – (Ursendung). Von Uli Hufen

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881) führte ein Leben wie ein Roman. Mit 25 war er ein berühmter Schriftsteller und Star der Petersburger Szene. Mit 28 wurde er zum Tode verurteilt, zur Hinrichtung geführt und im letzten Moment begnadigt. Seinen 30. Geburtstag verbrachte Dostojewski in Ketten in einem sibirischen Arbeitslager. Nach seiner Rückkehr aus Lager und Verbannung entstand in einer knapp über 20 Jahre dauernden Arbeitsorgie und unter unvorstellbaren Bedingungen das Werk, das Dostojewski zur Legende machte: die Romane „Verbrechen und Strafe”, „Die Dämonen”, „Der Idiot” und „Die Brüder Karamasow”, das „Tagebuch eines Schriftstellers” und „Der Spieler”, die „Aufzeichnungen aus einem Totenhaus” und die „Aufzeichnungen aus einem Kellerloch”. Dostojewski ist praktisch immer pleite und in Konflikt mit Verlegern. Er muss Knebelverträge unterschreiben, sehr schnell arbeiten und sich jahrelang vor dem Schuldturm in Europa verstecken. Nebenbei: Zeitschriften gründen und leiten. Mehrere Kinder sterben als Babys, seine erste Frau stirbt an Tuberkulose. Er selbst leidet unter Epilepsie und Spielsucht. Und schreibt und schreibt und schreibt.

Read Full Post »

Erzählung von Rainer Maria Rilke aus: Geschichten vom lieben Gott 1906 / Rezitation: Walter Kreye / Anmerkung: «Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in irgendeiner Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart.» (R.M.Rilke)

Read Full Post »

Der epische Roman erzählt die Lebensgeschichte des russischen Arztes und Dichters Juri Andrejewitsch Schiwago, der sich vom sensiblen Kind zum Sozialisten und schließlich zum Dissidenten entwickelt. Breiten Raum nimmt in der Handlung das Verhältnis zu seiner Geliebten Larissa („Lara“) Antipowa ein. Der Roman verknüpft zahlreiche Handlungsstränge, an denen Hunderte von Personen beteiligt sind, zu einer komplexen Gesamterzählung. – Hörspiel

Hörspielvom 23.05.2021, 18:30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur – Teil 3 am 30. Mai, um 18:30 Uhr

Read Full Post »

Older Posts »