Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Rinzai’

Zen Texte (10)

„Freude des Chan: Wenn ich sage, außerhalb gibt es kein Gesetz, so heißt das nicht, dass ihr stattdessen drinnen suchen sollt. Es ist vollkommen falsch zu glauben, die Methode der Alten Meister oder das Gesetz Buddhas bestünde darin, in tiefer Unbeweglichkeit, die Zunge am Gaumen, mit dem Gesicht zur Wand dazusitzen. Wer die unbewegte Reinheit für das Wahre hält, anerkennt damit nur das Dunkel als seinen Meister. Ein Alter hat gesagt: Begraben zuunterst im tiefsten Loch, welch fürchterliches Los!“

Linji

Read Full Post »

Linji

„Hört gut zu: Wenn ihr euch selbst nicht vertraut, müht ihr euch für immer vergeblich ab.“

Read Full Post »

Abbot of Sogenji (Okayama, JAPAN) is Shodo Harada Roshi – a disciple of Yamada Mumon Roshi.

Read Full Post »

Rinzai

Der Meister betritt die Halle und spricht: “Einer ist fortwährend unterwegs, verläßt aber nie sein Haus. Einer hat sein Haus verlassen, ist aber nicht unterwegs. Welcher soll die Unterstützung der Menschen und des Himmels erhalten?” – Damit steigt er von seinem Stuhl.

Read Full Post »

Die Menschen unserer Zeit kranken daran, ausgesprochen ängstlich und misstrauisch zu sein. Nur wenn eine Unternehmung ihre Zeit, Kraft und ihren Einsatz zu lohnen verspricht, handeln sie. Im Zen soll man ganz im Gegenteil einfältig werden. Ein einfacher Mensch hat keine Hintergedanken, ist nicht „schlau“. Er begehrt nichts, ist weder verklemmt noch frustriert. Er benimmt sich „unkompliziert und offen“.

Read Full Post »

Christoph Rei Ho Hatlapa spricht in diesem Vortrag über die Koan-Praxis des Rinzai-Zen. Anhand des Falles Nr. 49 aus der Sammlung Shumon Kattoshu erläutert er den Umgang mit Koans in der Meditation und spricht über die Erfahrung der Wesensgleichheit im Gegensatz zu den marktgerechten Versuchen, Meditationstechniken zu instrumentalisieren.

über Joshus »Mu« und die Praxis der Zen-Meditation in der Rinzai-Tradition — Art of Arkis

Read Full Post »

Do you want to experience Zen Buddhist philosophy first hand and meet a zen priest that makes you laugh? Do you want to find out where key persons of the Japanese history have lived and worked? Daitoku-ji and its sub-temple Daisen-in are the places to go. Here, the influential tea master Sen no Rikyu underwent strict Zen training in his early years and, as an accomplished tea master, held tea ceremonies for the Shogun under the roof of Daisen-in.

The Daitoku-ji is a temple complex with numerous sub-temples in the northern part of Kyoto. It is one of the main temples of the Rinzai school. In the height of the 16th century it became one of Kyoto’s most important temples.

http://www.japanesegardens.jp/gardens/famous/000006.php

Read Full Post »

„Ich hänge nicht am Körper und gebe jede Vorstellung von Wissen auf. Indem ich mich von Leib und Seele befreie (d.h. von dem abgetrennten Organismus des Leibseelischen), werde ich eins mit dem Unendlichen.“

Weiter mit Ken Wilber: Mit anderen Worten der Tod des Organismus ist nur ein Problem für das Selbst, das sich ausschließlich mit diesem Organismus identifiziert. Denn in dem Moment, in dem der Mensch sein Selbst von der Umwelt trennt, und nur in diesem Moment, entsteht diese bewusste Furcht vor dem Tod. – Der wahre Mensch ist, so Rinzai, in Wirklichkeit das eigene wahre Selbst, das eigene Bewusstsein der All-Einheit. – (Ken Wilber, Wege zum Selbst)

Read Full Post »

Es heißt von Rinzai, einem der siebenhundert Mönche im Kloster von Obaku, sein Benehmen sei „unkompliziert und offen“ gewesen. Mit anderen Worten, er benahm sich unbefangen, entschieden und ohne Vorausberechnung; ausgesprochen natürlich, und ohne nach einer Belohnung zu schielen.

Die Menschen unserer Zeit kranken daran, ausgesprochen ängstlich und misstrauisch zu sein. Nur wenn eine Unternehmung ihre Zeit, Kraft und ihren Einsatz zu lohnen verspricht, handeln sie. Im Zen soll man ganz im Gegenteil einfältig werden. Ein einfacher Mensch hat keine Hintergedanken, ist nicht „schlau“. Er begehrt nichts, ist weder verklemmt noch frustriert. Er benimmt sich so, wie Rinzai beschrieben wird: „unkompliziert und offen“.

Read Full Post »

Older Posts »