Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Puppen’

Voodoo-Puppen sind aus Wachs, Stoff,  Lehm, Teig oder Holz geformte Abbilder eines Menschen, oft durch Dinge aus dem persönlichen Besitz des Betroffenen ( Haare, Fingernägel, Kleidungsfetzen) zusätzlich magisch aufgeladen. Im Sinne eines Analogiezaubers soll alles, was man dieser Puppe antut, auch dem betroffenen Menschen gelten. Die Medien haben die Voodoopuppen vielfach aufgenommen und sie, meist masslos übertrieben dargestellt, populär gemacht. Ähnliche Praktiken existierten im europäischen Volksglauben als Atzmänner, die angeblich für Schadens- wie auch für Liebeszauber gebräuchlich waren. Christoph Roos

Read Full Post »

Read Full Post »

IMG_6725Auch die staubigen

Puppen aus dem Winkel dort

sind ein Ehepaar!

Issa

Read Full Post »

Herausgegeben von Alois Payer (payer@payer.de) – Religionskritisches von Oskar Panizza

Um die göttlichen Dinge einer Religion gut zu kennen, muss man sie in einer vollständig menschlichen Form darstellen. – Renan.

In der Mitte Christus mit einer fein gearbeiteten, blonden Perücke; er hat die größte Ähnlichkeit mit einem englischen Lord, wie man sie bei uns auf dem Theater in komischen Stücken darstellt. Nur war er ganz bartlos: aber die gleiche blasierte Langweile lag auf dem regungslosen Gesicht: man erwartete jeden Moment, dass er den Mund zum Gähnen öffne. Der Blick, regungslos blau den Beschauer anstarrend, hatte etwas Lammfrommes, Trauriges, kindlich Unbewusstes; der bleiche, glatte Unterkiefer ragte etwas zu weit vor und forderte zu Vergleichen mit Repräsentanten aus dem Tierreich auf. Der Wachsguss war etwas zu fettig ausgefallen, man meinte, Christus schwitze Fett, was nicht zur Heiligkeit beitrug… payer.de

Read Full Post »

Read Full Post »