Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Prag’

In der Langen Nacht tauchen wir ein in das jüdische Prager Leben um 1900, in dem Franz Kafka aufwächst und dass ihn entscheidend prägt. So erlebt der junge, empfindsame Kafka, wie Automobile, Telefone und Fließbänder den Puls der Zeit beschleunigen. Als roter Faden durch diese lange Nacht ziehen sich die spannenden Briefwechsel zwischen Kafka und seinen Geliebten Grete Bloch, Felice Bauer, Milena Jesenskà, und Dora Diamant. Hinzu kommen literarische Exkurse in die Parallelwelten, die Franz Kafka nächtens zu Papier bringt: „Das Urteil“, „Die Verwandlung“ oder „Ein Landarzt“. Kafkas langjähriger Freund, der Schriftsteller Max Brod wird in einem originalen Tondokument aus dem Jahr 1968 zu hören sein, in dem er nicht nur seine Beziehung zu Franz Kafka beschreibt, sondern auch die Beziehung des Schriftstellers zu seinem Vater, den Kafka achtet, unter dem er aber Zeit seines Lebens leidet.

Read Full Post »

Max Brod wurde 1884 in Prag geboren und starb 1968 in Tel Aviv, er war 1939 vor den Nationalsozialisten ins damalige Palästina geflohen. Im Gespräch mit Georg Stadtler aus dem Jahr 1968 – es war vermutlich das letzte große Interview vor seinem Tod – geht es darum, wie er im Prag der Jahrhundertwende aufgewachsen ist und welch weltoffenes Klima damals in dieser Stadt geherrscht hat und insbesondere auch um seine lange Freundschaft mit Franz Kafka.. Eingeblendet werden während des Gesprächs Fotografien aus dem alten Prag, die illustrieren, wie das Leben dort damals ausgesehen hat.

Read Full Post »

 

Read Full Post »