Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Physiowissen’

In sehr vielen Fällen sind die Kopfschmerzen einfach die Folge von Muskelverspannungen und Gelenksteife im Nacken. Bei Kopfschmerzen dieser Art handelt es sich um „Spannungskopfschmerzen“ oder „Zervikogene Kopfschmerzen“. Diese Schmerzart reagiert in den meisten Fällen sehr gut auf physiotherapeutische Maßnahmen. Durch Haltungskorrekturen, Muskeltechniken und Traktion im Halswirbelsäulen- und Schulterbereich, kann oft schon mit wenigen Behandlungen spürbar geholfen werden.

http://www.physiowissen.de/thema-artikel4404-Kommt_mein_Kopfschmerz_vom_Nacken.html

Read Full Post »

Was ist Massagetechniken?

Es gibt verschiedene Massagetechniken, die alle das eine Ziel haben: Dem Körper Wohlbefinden und Entspannung zu bringen. Eine Methode ist das sogenannte Taponement, die Klopfung. Mit der Handkante oder den Fingern werden kurze, schlagende Bewegungen erzeugt, die eine bessere Durchblutung fördern und den Tonus der Muskulatur stimulieren. Sie wird bei Sportlern nach einer hohen Belastung der Muskeln angewendet und sorgt für deren Entspannung. Sie kann aber auch im medizinischen Bereich angewendet werden, z. B. bei einer chronischen Bronchitis kann durch das Klopfen die Muskulatur gelockert werden und Sekret kann sich besser lösen. Dieser Behandlung geht immer eine Effleurage voraus, die durch ihre entspannende Wirkung die des Taponements unterstützt …

http://www.physiowissen.de/thema-artikel4316-Massagetechniken.html

Read Full Post »

Schmerzen in diesem Bereich kommen seltener vor als Schmerzen im unteren Rücken. Treten diese allerdings auf, dann kommen sie oft in Kombination mit Nackenverspannungen und Kopfschmerzen vor. Die BWS ist, im Gegensatz zur Halswirbelsäule (HWS), aufgrund der Befestigung der Rippen, sowie der dachziegelförmigen Anordnung der Dornfortsätze zwar in ihrem Bewegungsspielraum recht eingeschränkt, dennoch ist sie für Rotation, Flexion und Extension geschaffen und möchte auch in diesen Bewegungsrichtungen bewegt werden.

Extensions- und Rotationsbewegungen werden der BWS leider kaum noch zugemutet. Dies lässt sich am Beispiel der Arbeit am PC gut verdeutlichen. Bei der typischen Rundrücken-Sitzposition, wird eine Streckung der BWS äußerst selten ausgeführt. Die Rücken- und Nackenmuskulatur wirkt bei diesem Bewegungsverhalten der Erdanziehungskraft nicht entgegen (funktionelle Schwäche), was dazu führt, dass der Schultergürtel nicht gerade gehalten bzw. stabilisiert werden kann.- Physiowissen

Read Full Post »