Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Physik’

Die Entwicklung der Quantenmechanik in den Jahren 1925–1927 wird oft als revolutionärer Bruch mit der klassischen Physik beschrieben, welcher aus Konflikten zwischen dem mechanischen Weltbild des 19. Jahrhunderts und neuen experimentellen Resultaten entsprang. Eine gründliche historische Analyse der verfügbaren Quellen zeigt jedoch, dass theoretische Strukturen und Methoden der klassischen Physik in der Entstehung der Quantenmechanik eine große Rolle spielten und die Quantenrevolution überdauerten. Im Falle der Schrödingerschen Wellenmechanik tritt dies deutlich zutage: Die Hamilton-Jacobi-Theorie der analytischen Mechanik bildete Schrödingers Grundlage für die Ableitung seiner berühmten Wellengleichung. Eine von Hamilton in den 1830er Jahren aufgestellte Analogie zwischen Optik und Mechanik spielte dabei eine Schlüsselrolle. In meinem Vortrag werde ich Schrödingers Weg auf der Suche nach einer Wellentheorie der Materie nachzeichnen, die Entstehungsgeschichte der Schrödingergleichung rekonstruieren, und die Geschichte der Wellenmechanik in den größeren Kontext der Geschichte der Quantenphysik einbetten.

Read Full Post »

Vortrag im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe „Geschichte der Physik – Revolutionen grosser Denker“ am 26.6.2012 an der Universität Göttingen.

Read Full Post »

Zugrunde liegen drei Referate des Quantenphysikers Hans-Peter Dürr, die er 2006 in Villach hielt („Das Lebendige lebendiger werden lassen“), 2009 in Wolfsburg („Die Welt als bewusste Verbundenheit“) sowie 2011 in Wolfsburg („An der Grenze des Erkennens – Spirituelle Elemente in der Naturwissenschaft“). Sie werden hier inhaltlich zusammengefasst und komprimiert wiedergegeben.

Hans-Peter Dürr war ein weltweit bekannter deutscher Physiker und bedeutender Sprecher der Umwelt- und Friedensbewegung. Bis Herbst 1997 war er Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik in München als Nachfolger von Werner Heisenberg, mit dem er 1958 bis 1976 zusammen arbeitete. Später widmete er sich zunehmend erkenntnistheoretischen und gesellschaftspolitischen Fragen.

Für seine Kritik der Strategischen Verteidigungsinitiative und seine Arbeit, hoch entwickelte Technologien für friedliche Zwecke nutzbar zu machen, wurde er 1987 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Die internationale Gruppe Pugwash, der er angehört, erhielt 1995 den Friedensnobelpreis. Im Jahr 2004 wurde ihm der Große Verdienstorden der BRD verliehen. Dürr besitzt internes Wissen über die Kopenhagener Gruppe um Albert Einstein und Niels Bohr.

Es gibt keine Materie!

http://schlüsseltexte-geist-und-gehirn.de/

Read Full Post »

Anton Zeilinger – Quantenverschränkung und Quantenkommunikation

 

Anton Zeilinger berichtet zusammen mit anderen Quantenphysikern von neuesten Experimenten zur Quantenverschränkung und Quantenkommunikation auf weite Distanzen, bei denen u.a. ein Chinesischer Satellit einbezogen wird (alpha-Academy 2013). Teil der Playlist „Anton Zeilinger – Vorträge und Gespräche zur Quantenphysik“ hier: https://www.youtube.com/playlist?list…

Read Full Post »

Im September vergangenen Jahres empfingen die LIGO-Detektoren in den USA erstmals Gravitationswellen aus dem fernen Kosmos. Computersimulationen eines Forscherteams zeigen jetzt, wie sich mit solchen Beobachtungen neue Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung von Sternen im frühen Kosmos gewinnen lassen. Die Gravitationswellen stammen demnach von Schwarzen Löchern, die ursprünglich Riesensterne mit der 40- bis 100-fachen Masse unserer Sonne waren, so die Wissenschaftler im Fachblatt „Nature“.- weltderphysik

Read Full Post »

Auch die Physik kennt ihre wissenschaftlichen Zombies: sechs unerklärliche Beobachtungsergebnisse, die Forscher bislang weder endgültig beweisen noch widerlegen konnten. – 

Wenn eine wissenschaftliche Beobachtung angeblich etwas wirklich Neues zeigt, dann sollten nachfolgende Experimente sie entweder bestätigen – und damit eine Überarbeitung der Lehrbücher auslösen – oder widerlegen, also als statistische Anomalie oder experimentellen Fehler entlarven. Doch einige Beobachtungsergebnisse scheinen für immer in der zwielichtigen Zone zwischen Licht und Dunkelheit stecken zu bleiben. Willkommen im Reich der untoten Physik: spektrum.de/

Read Full Post »

„Es gelang mir, meine etwa gleichaltrige Dame zu verlieren. Da entwich ich von den Menschen in die warme, wunderbare Sternennacht, ganz allein. Das Erlebnis einer solchen Nacht kann man mit Worten nicht wiedergeben, wohl aber den Gedanken, der mir aufstieg, als das Erlebnis abklang. In der unaussprechlichen Herrlichkeit des Sternenhimmels war irgendwie Gott gegenwärtig. Zugleich aber wusste ich, dass die Sterne Gaskugeln sind, aus Atomen bestehend, die den Gesetzen der Physik genügen. Die Spannung zwischen diesen beiden Wahrheiten kann nicht unauflöslich sein. Wie aber kann man sie lösen? Wäre es möglich, auch in den Gesetzen der Physik einen Abglanz Gottes zu finden“? (Philosophie der Selbstdarstellungen)

In seinem Buch Die Einheit der Natur“ ist zu lesen: “ Was wir Atome nennen, sind selbst formal kaum mehr etwas anderes als gewisse sich durchhaltende Gesetzmäßigkeiten in der Entscheidung einfacher experimenteller Alternativen. Das ist nun eine These über die begriffliche Struktur der heutigen Elementarteilchenphysik, dann steht, von dieser Physik aus gesehen, aber nichts der Behauptung im Wege — die allerdings auch nicht aus ihr folgt — dass, wenn ich einmal klassische Begrifflichkeit benutzen darf, die Substanz, das Eigentliche des Wirklichen, das uns begegnet, Geist ist„. Das Eigentliche des Wirklichen, sozusagen die Wirklichkeit der Wirklichkeit, ist Geist, eine ungeheuerliche Spekulation, ein spekulativer Traum .

Die Welt des kruden Materialismus, wäre, wenn sich das bewahrheiten ließe, mit einem Schlag erledigt. Spätere Überlegungen nähern sich diesem revolutionären Traum immer wieder, vorsichtig, ein wenig indirekt. Da heißt es dann, Materie sei wahrscheinlich nichts anderes als Information. Das ist, dem gängigen Denken ein wenig akzeptabler zubereitet, dieselbe Sache. Da kommt dann alles zusammen, die Kindererfahrung der gewaltigen, unnennbaren Schönheit des gestirnten Himmels, die Suche nach Gott, der selbst Geist ist, in alles eingesponnen das Ich, das sich versteht und auflöst als Teil des großen Ganzen, kaum noch sagbar.

Read Full Post »

Older Posts »