Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Peter O. Chotjewitz’

Der Tod: „Auf die Idee mit dem Kometen kam ich, als der Regisseur Christoph Schlingensief kurz vor seinem Tod sagte, dass er am Himmel als Sternschnuppe weiterleben werde. Diese Vorstellung fand ich etwas merkwürdig. Aber das ist auch als Gegensatz gedacht, denn was man ja eigentlich von seinem Leben hinterlässt, ist der Schutt in der Höhle. In diesem Schutt suchen ja auch die Biografen nach den Verstorbenen.“

Mit dem Kometen meinte er eines seiner kurzzeiligen Gedichte, so genannte Haikus, die er zu diesem Projekt verfasste, das lautete: „Letzter Wille. Such nicht nach mir, wenn der Komet seine Bahn zieht im Schutt der Höhle“.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.peter-o-chotjewitz-der-komet-zieht-seine-bahn-im-schutt-der-hoehle.34f1b20a-b96a-45ba-adab-24711b7f7703.html?fbclid=IwAR2VWL_vUS71GJ_gtt23j7UREdUdLjqJ_BfnzNlniyoDqfQAr8YSHGXJMqU

Read Full Post »

Der Schriftsteller Peter O. Chotjewitz wäre vor kurzem 80 Jahre alt geworden. Sein Großroman heißt »Mein Freund Klaus«

»An lesefreien Tagen hockten wir bis in die Morgenstunden am Küchentisch, drehten riesige Joints, die wir beschrifteten, ›Sputnik‹, ›KPdSU‹ oder ›langer Marsch‹, kifften wie die Scheunendrescher, erdachten anarchische Bücher (…) und manchmal prellten wir auch in einem etwas besseren Restaurant die Zeche, um den Gastwirten schon mal einen Vorgeschmack auf die Folgen der bevorstehenden Revolution zu geben, von der sogar die Beatles sangen.«

http://www.neues-deutschland.de/artikel/936661.unangepasst-unsympathisch.html

Read Full Post »