Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Peter Fricke’

Er ist Schriftsteller, Filmemacher, Produzent, Drehbuchautor, Philosoph und Jurist, ein Poet des Sammelns und ein Netzwerker, eine Ikone des Neuen Deutschen Films und einer der wichtigsten Intellektuellen des Landes. Zu Alexander Kluges 90. Geburtstag ein literarischer Streifzug durch seine Texte.

Teil 2: Peter Fricke und der Autor lesen Geschichten vom 30. April 1945, dem „Tag, an dem Hitler sich erschoss und die Westbindung der Deutschen begann“.

Cornelia Zetzsche im Gespräch mit Alexander Kluge.

Bayern 2 am Sonntag, 30.01.2022 von 12:30 bis 13:00 Uhr

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/ausstrahlung-2738618.html

Read Full Post »

 

Wir schreiben das Jahr 1899. Der Lykanthropist Mortimer Grizzleywold De Vere, Colonel Algernoon Towdy und die überaus begehrenswerte Mistress Maud Carruthers machen sich auf den Weg in das kaum bekannte Bergtal von Dhaulmoong. Unterwegs verschwindet ihr Führer, dafür entdeckt einer der Träger Eingegrabenes: Menschenhaut, schlaff und leer wie ein abgelegtes Kleidungsstück. Angelangt auf der Bergfestung von Fürstin Pusphar, geht der Spuk weiter. Bancroft, der Privatsekretär der Fürstin, ein äußerst seltsamer Engländer, findet einen enthäuteten Fremden, der scheinbar dem tödlichen Biss eines Wolfs zum Opfer gefallen ist. Es ist entsetzlich. Was aber macht der berühmte „Stern von Ihasara“, ein unschätzbarer Diamant, in Mistress Carruthers Kodak? Und wohin ist diese Kodak so plötzlich verschwunden? Was hat der Colonel mit Scotland Yard zu schaffen – und: Woher weiß Bancroft von all dem?

Erzähler ist Peter Fricke!

Read Full Post »

Bayern 2 – Samstag, 20. April 2019 15:05 Uhr

Obwohl Mr. Otis, amerikanischer Gesandter in England, beim Kauf des Schlosses Canterville Chase vor dem dort seit Generationen hausenden Gespenst gewarnt wird, zieht er kaltblütig mit seiner ganzen Familie ein. Das Gespenst versteht die Welt nicht mehr. Immerhin wurde es bisher für diverse Nervenzusammenbrüche, ja sogar für den Tod einiger früherer Schloßbewohner verantwortlich gemacht.
Natürlich gibt das Gespenst sein Bestes, um die respektlosen Eindringlinge das Fürchten zu lehren, aber die amerikanische Familie läßt sich nicht aus der Ruhe bringen. Die Eltern begegnen dem konservativen und traditionsbewußten Gespenst mit der Unbekümmertheit moderner, aufgeklärter Menschen. Welche Schmach! (Hördat)

 

Read Full Post »

Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien, schrieb Niklas Luhmann. Massenmedien produzieren und reproduzieren kollektive Weltvorstellungen. Es sind die Bilder der mediatisierten Gesellschaft, Bilder von Stars, Katastrophen oder historischen Augenblicken, die das das kollektive Gedächtnis bevölkern. Wir öffnen die Augen / Unser Atem ist ruhig / Wir schließen die Augen / Und / Wir stellen uns einen Atompilz vor / Unser Atem ist ruhig / Und / Wir sehen Madonna tanzen / Und / Wir sehen den amerikanischen Präsidenten wie er zu uns spricht. // Mit Peter Fricke / Regie: Herbert Kapfer / BR 2005

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-medien-meditation-kapfer-100.html

Read Full Post »

Mit Peter Fricke, Matthias von Stegmann / Bearbeitung: Garleff Zacharias-Langhans / Komposition: Wulf Schaeffer / Regie: Christoph Lindenmeyer / BR 1994 /Länge: 43’28 //

„Wie oft habe ich gewünscht, daß ich kein Buch als den Katechismus und kein Land als das Knauthainer Kirchspiel kennte. Würde ich nicht weit ruhiger und viel glücklicher sein?“

https://www.br.de/radio/bayern2/inhalt/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-johann-gottfried-seume-leben100.html

Read Full Post »