Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘NDR Info’

„Infizierte werden offenbar immun“ (15) | Informationen vom Virologen

Studien zufolge bilden Erkrankte vermutlich ausreichend Antikörper. Was das für Therapie und Impfstoffe bedeutet – und was von improvisierten Atemmasken zu halten ist, erklärt Virologe Drosten.

https://www.ardaudiothek.de/coronavirus-update-mit-christian-drosten/infizierte-werden-offenbar-immun-15-informationen-vom-virologen/73300798

Read Full Post »

Wer es noch nicht kennt: Der Virologe Prof. Christian Drosten hat SARS-CoV-2 so gut erforscht wie kaum ein anderer. Alle Welt fragt jetzt um den Rat des Institutsdirektors der Virologie an der Berliner Charité – uns gibt er nun täglich Antwort…,.. NDR Info

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684_page-1.html

Read Full Post »

Sechs Schüsse in den Hinterkopf seiner Opfer, geräuschlos ausgeführt mit einer Gasdruckpistole, sind sein Markenzeichen. Acht Morde innerhalb von acht Monaten. Ein hochintelligenter Serienkiller, der sich den Namen des österreichischen Philosophen Ludwig Wittgenstein zugelegt hat, hält die Ermittlungsbehörden der Londoner Supermetropole des Jahres 2013 in Atem. Ihm ist gelungen, was keiner für möglich gehalten hat: einzudringen in die Computerdatei des sogenannten „Lombroso-Programms“, in dem unter Codenamen potentielle Gewalttäter, sogenannte „VMK-Negative“ gespeichert sind. Wittgenstein ist einer von ihnen und er ist – den Codenamen seiner Opfer folgend – auf dem besten Wege, die gesamte Elite der Abendländischen Kulturgeschichte auszurotten.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/hoerspiel_kriminalhoerspiel/Hoerspiel-Das-Wittgensteinprogramm-12,sendung986316.html

Read Full Post »

in havant, südengland, machen etwa 70 recht alte menschen radio. musik wird nur aus der zeit vor 1959 gespielt. werbungen müssen klingen wie damals. die moderatoren sind total unprofessionell und plauschen vor sich hin. wünsche und grüße werden versendet, lieder vor 30 jahren verstorbenen partnern gewidmet. gesendet wird aus einem kleinen ladenlokal in einer ranzigen, irgendwie stillgelegt wirkenden, einkaufsstrasse in havant. jeder darf reinkommen und bekommt dann einen kaffee. wenn man genau hinhört, fahren manchmal draußen autos vorbei.
das radio, das diese menschen machen, klingt wundervoll. man pflegt die englische kulturtechnik des höflichseins (hello my dear), heisst: da werden keine meinungen (wie im deutschen ständig) geäußert, sondern zustände beschrieben. nichtigkeit geäußert, die über sich hinaus wachsen, charmanzen gepflegt und der geschmeidige umgang mit dem anderen. weil ANGELRADIO genau davon lebt, weil genau das der kern seines erfolges ist, ist sein konzept nicht auf deutschland übertragbar. auch das eine erkenntnis. – Von Michael Lissek

https://www.ardaudiothek.de/ndr-feature-box/angel-radio-der-soundtrack-der-erinnerung/68461812

https://www.deutschlandfunkkultur.de/angel-radio-der-soundtrack-der-erinnerungen.3691.de.html?dram:article_id=359447

Read Full Post »

NDR Info – Samstag, 25. Mai 2019 21:05 Uhr

Kommissar Groschen kämpft mit einer veritablen Herbstdepression. Düster gestimmt schlurft er durch die Straßen Wiens, unter einem Himmel grau wie eine Austernschale. Als ihm ein richtig schöner, grausliger Mordfall in die Polizeistube flattert, lebt Groschen richtig auf. Das Opfer ist eine alte Frau, einschlägig bekannt als die „Rübenkönigin“, die mit dem Verfassen von Pornoliteratur eine späte Karriere startete. Alles deutet auf einen Ritualmord hin. Die atemberaubende Verbrecherjagd beschert dem Kommissar alle möglichen grotesken Begegnungen. Morbide und makaber: ein sehr wienerischer Kriminal-Groschenroman. (hördat)

Read Full Post »

Was der Regisseur Sven Stricker aus Melanie Raabes Thriller „Die Wahrheit“ gemacht hat, ist ein kleines akustisches Meisterwerk: Den Stoff, der als Lesung mehr als neun Stunden Zeit benötigt, fasst er zu einer einzigen fesselnden Stunde zusammen, die von der ersten bis zur letzten Hörminute in ihren Bann zieht. Die Hörenden sind immer dicht bei Sarah – meisterhaft gesprochen von Ulrike C. Tscharre – und können deren angstvolle bis panische Gedanken verfolgen. Die sind selbst mitten im Dialog hörbar. Dann wieder gibt es Perspektivwechsel: Der fremde Mann, überzeugend dargestellt von Felix Klare, scheint zwischen Zuneigung und Hass gegenüber Sarah zu schwanken. Seine Beweggründe bleiben indes bis zum Ende rätselhaft. NDR Info

Read Full Post »

NDR Info – Samstag, 23. März 2019 21:05 Uhr

Nach Aussagen seiner Zeitgenossen ist Kees Popinga, 39, ein guter Ehemann und Familienvater, zudem strebsamer Prokurist, – also ein ganz normaler Bürger zumindest bis zu dem Tag, an dem er durch den betrügerischen Bankrott seines Chefs sein gesamtes Privatkapital verliert. Popinga selbst hält sein bisheriges Leben für langweilig, weshalb er von heute auf morgen aus den gewohnten Bahnen ausbricht. »Ja, will denn keiner verstehen, daß ich vorher nicht normal gewesen bin« – schreibt er in einem Leserbrief. Zu diesem Zeitpunkt ist er schon Gegenstand der Titelseiten. – Simenon schuf einen Fall, der die üblichen Vorstellungen von Normalität ins Wanken bringt. Gibt es gute Gründe, kriminell zu werden? Oder gibt es doch noch Alternativen zwischen dem wunschlosen Unglück des Alltags und der Rolle eines Frauenmörders? – https://www.ndr.de/info/

„Der Roman von Simenon gehört zu dessen düsteren Psychostudien, in denen der Belgier die Abgründe des Kleinbürgertums erforscht und die fast immer ein schlimmes Ende nehmen. (hördat)

Read Full Post »

Older Posts »