Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Nase’

Ein Duft und längst vergessen geglaubte Erinnerungen stehen plötzlich lebendig vor unserem inneren Auge. Dieser Effekt aktiviert wichtige Teile des Gehirns. Hanns Hatt, einer der weltweit führenden Geruchsforscher, erklärt, warum Riechtraining das Hirn mehr stimuliert als jede Denksport-Aufgabe.-

http://www.srf.ch/sendungen/einstein/besser-als-sudoku-mit-der-nase-das-gehirn-trainieren?ns_source=web&srg_sm_medium=tw?ns_source=web&srg_sm_medium=tw

Read Full Post »

Ein Duft und längst vergessen geglaubte Erinnerungen stehen plötzlich lebendig vor unserem inneren Auge. Dieser Effekt aktiviert wichtige Teile des Gehirns. Hanns Hatt, einer der weltweit führenden Geruchsforscher, erklärt, warum Riechtraining das Hirn mehr stimuliert als jede Denksport-Aufgabe.- srf.ch

Read Full Post »

Eine Majoransalbe lindert wunde Nasen bei Schnupfen, indem man die Salbe unter die Nasenflügel oder die Innenwände der Nase leicht damit einsalbt. So eine Salbe kann sehr leicht selber zubereitet werden. Alles was ihr dazu braucht ist frischer Majoran, Öl, Butter und Bienenwachs.

Zutaten:

  • 2 handvoll Majoran
  • 40 g Bienenwachs
  • 80 g Butter
  • 40 ml Öl

Zubereitung:

Den Majoran müsst ihr kleinschneiden und mit dem Öl übergiessen und für 1-2 Wochen stehen lassen. Dann wird alles abgefiltert und das Majoranöl mit dem Bienenwachs und der Butter in einem Topf bei kleiner Temperatur schmelzen lassen und gut verrühren. Nun füllt ihr alles in kleine Döschen und verschliesst es gut. Mehrmals am Tag könnt ihr eure Näschen damit einschmieren und wird den lindernden Effekt schnell spüren. Diese Salbe wird in kleinen Portionen zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt.

Majoransalbe gegen wunde Nasen

Read Full Post »

Über die Atmung

Sun Su Miao: „Um seinen Geist auf die Atemübung vorzubereiten, muß man sich in einem ruhigen Raum aufhalten, die Tür schließen, eine warme Matte zurechtlegen mit einem Kopfkissen, das ungefähr 2 1/2 Daumen dick ist, sich hinlegen und dann tief mit dem Zwerchfell atmen in der Weise, dass eine Feder, die vor den Nasenlöchern liegt, sich nicht bewegt. 300 mal atmen, bis die Ohren kein Geräusch mehr wahrnehmen, die Augen nichts mehr sehen und kein Gedanke mehr durch den Sinn geht.“

Yasutani Roshi: „Man folgt der Atmung auf diese Weise: Sie versuchen, sich den einziehenden Atem mit dem geistigen Auge anschaulich sichbar zu machen, und dann versuchen Sie, sich den ausströmenden Atem zu veranschaulichen.“

„Atem Sie dreimal durch die Nase ein und dreimal durch den Mund aus. Die Atembewegung ist wie einen Seidenfaden zu spinnen.“ (irg.)

Chang Zu: „Der wahre Mensch atmet bis zu den Fersen.“

Read Full Post »

Eine Sinusitis ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Die Fachbezeichnung lautet „Rhinosinusitis“ („Rhino“ bedeutet Nase und „Sinus“ Hohlraum), weil die Schleimhaut in der Nase und in den Nebenhöhlen betroffen ist.

Die Nasennebenhöhlen sind Teil der oberen Luftwege und mit der Nasenhöhle verbunden. Sie bestehen aus mehreren Hohlräumen im Schädelknochen, die nach oben bis zur Stirn und nach unten bis zu den Zähnen des Oberkiefers reichen. Deshalb unterteilt man die Nebenhöhlen in Stirn-, Kiefer-, Keilbeinhöhle und Siebbeinzellen. Die Nasennebenhöhlen sind mit Schleimhaut ausgekleidet, auf der sich kleine Härchen (Flimmerepithel) befinden. Die Schleimhaut der Nebenhöhlen bildet Flüssigkeit (Sekret), die über Nase und Rachen abfließt.- www.gesundheitsinformation.de

Read Full Post »