Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Morde’

Von Tobias Barth, Lorenz Hoffmann und Hartmut Schade. – Im Januar 1919 verhört ein Freikorpsoffizier in Berlin zwei Gefangene, die von der Bürgerwehr Wilmersdorf eingeliefert wurden: Es sind die prominenten Führer des Spartakus-Aufstandes. Generalstabsoffizier Pabst weist seine Begleitoffiziere an, die beiden zu töten – dieser Doppelmord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht beendet die Revolte. DLF Kultur

Read Full Post »

Wir müssen einsehen, dass der Rechtsextremismus die größte Gefahr für die Bewohner dieses Landes und ihre Demokratie ist. 

Der Schock sitzt tief, in Hanau und weit darüber hinaus. Nach dem Mord an Walter Lübcke, nach dem Anschlag von Wächtersbach, nach dem Versuch eines antisemitischen Massenmords an Jom Kippur in Halle hat schon wieder ein Rassist zur Waffe gegriffen und zehn Menschen erschossen. Die meisten starben, weil der mutmaßliche Täter sie für minderwertige Wesen hielt, die eben vernichtet werden müssten. Das Leid der Opfer und ihrer Angehörigen ist kaum zu ermessen…,..

https://www.fr.de/meinung/schuesse-hanau-kampf-gegen-rechtsextremismus-sind-alle-gefragt-13551314.html

Read Full Post »

Sie schleppen sie in den dunklen Wald.
Und zwölf Mal knallt es und widerhallt.
Da liegen sie mit erloschenem Blick,
jeder drei Nahschüsse im Genick,
John Schehr und Genossen.

Erich Weinert

rbb-online.de

Read Full Post »

KLAUS GIETINGER ÜBER HAUPTMANN PABST UND SEINE KAMERADEN, DIE ROSA LUXEMBURG UMBRACHTEN.

Im kalten Januar 1919 wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die Führer der Linken, ermordet. Klaus Gietinger hat in seiner gründlichen Dokumentation die Komplizen dieser Morde porträtiert. Sie bildeten gemeinsam ein NETZWERK DES WEISSEN TERRORS. Die Morde blieben ungesühnt. In einem Fall war es der Richter selbst (der spätere Geheimdienstchef Canaris), der einen der Täter, den Oberstleutnant Vogel, aus dem Gefängnis befreite.

https://www.dctp.tv/filme/10-vor-11-07-12-2009

Read Full Post »