Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Mord’

Am 20. Januar 1961 wurde John F. Kennedy  in  das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten
eingeführt, das er, 1.036 Tage  bis zu seiner Ermordung am 22. November 1963 ausüben sollte.

Read Full Post »

Emmy Windhorst wird 1900 in Lübbecke geboren. Nach der Schulentlassung arbeitet sie als Hauswirtschaftshelferin. Seit 1918 lebt sie in Berlin und heiratet Mitte der 1920er Jahre Richard Zehden, der später durch die Nürnberger Rassengesetze diskriminiert wird. 1930 schließt sie sich den Ernsten Bibelforschern (Zeugen Jehovas) an. Ihr Mann wird 1938 zu einer fast einjährigen Gefängnisstrafe wegen der Zugehörigkeit zu dieser Religionsgemeinschaft verurteilt. Emmy Zehden ist wie alle Ernsten Bibelforscher eine entschiedene Gegnerin des Kriegsdienstes und beeinflusst ihren Neffen, sich dem Wehrdienst zu entziehen. Obwohl ihr Mann verurteilt ist und Emmy Zehden weiß, dass ihre Haltung lebensgefährlich ist, beharrt sie auf ihrer Überzeugung. Weil sie ihren Neffen und zwei andere wehrpflichtige Ernste Bibelforscher verbirgt, wird sie zum Tode verurteilt. Nach erfolglosen Gnadengesuchen wird Emmy Zehden am 9. Juni 1944 in Berlin-Plötzensee ermordet. Ihre Abschiedsbriefe werden der Familie vorenthalten. – gdw-berlin.de

Read Full Post »

 

Read Full Post »

Neben Martin Luther King ist Malcolm X der bekannteste amerikanische Bürgerrechtler. Während Martin Luther King auf die gleichberechtigte Integration der Schwarzen in die weiße Gesellschaft setzt, prangert Malcolm X die Weißen an. Am 21. Februar 1965 wurde er erschossen.

Es sind mehr als 20 Schüsse, die am 21. Februar 1965 dem Leben des schwarzen Bürgerrechtlers Malcolm X in New York ein Ende setzen. Wer die Täter waren, ist nie ermittelt worden. Einiges deutet darauf hin, dass sie aus dem Umfeld der „Nation of Islam“ kamen, die Malcolm X ein Jahr zuvor verlassen hatte.

Martin Luther Kings „Traum“ setzt Malcolm X einen „Albtraum“ entgegen, den Schwarze in den USA täglich erlebten. Der Jahrhunderte andauernde weiße Terror zeige deutlich, dass sie weder einen Kompromiss noch eine Gleichberechtigung von Schwarzen und Weißen wollten. All das sei Heuchelei…,.. deutschlandfunknova.de

Read Full Post »

Eine mittelalte Frau geht an einem sonnigen Herbsttag die Straße an der Synagoge entlang. Sie weicht einem Mann aus, der auf dem Bürgersteig steht. Er trägt Kampfanzug und Helm und fuchtelt mit einer Waffe herum.

Die Frau ist in Gedanken woanders. Sie begreift nicht, was sie da sieht, an diesem sonnigen Herbsttag in Halle. Sie erwartet keinen Mörder, der bereit ist, eine Synagoge zu stürmen und wahllos Menschen zu erschießen. Nicht in Halle. Beim Vorübergehen wendet sie sich ihm zu. Sie lächelt ihn verunsichert an, sagt einen Satz zu ihm, ist an ihm vorbei. Zwei Sekunden später ist sie tot. Der Mann hat ihr in den Rücken geschossen, einfach so.

Später sieht man ihren Körper mit einer blauen Plane abgedeckt auf der Straße liegen. Das Bild erscheint auf allen Titelseiten. Neben ihr steht ihr Rucksack. Ein kleiner Talisman baumelt am Reißverschluss. Eine Wasserflasche für unterwegs steckt in der Seitentasche. Sie hatte Pläne für diesen Tag, sie wollte irgendwohin, irgendetwas Alltägliches tun. Und dann ist ihr Leben von einem Moment auf den anderen beendet.

>>> https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/halle-antifaschisten/

Read Full Post »

Im Jahr 1910 brachte ein bereits zuvor wegen Mordes verurteilter Täter in Wien eine Frau auf fürchterliche Weise ums Leben. Der Mörder ging in die Kriminalgeschichte ein und ebenso in die Literaturgeschichte. Eine historische Spurensuche.- NZZ

Read Full Post »

library.fes.de/pdf-files/bibl… Wenige Monate nach dem Wahlerfolg der #NSDAP fand man seine Leiche in einem Teich bei Breslau.

Read Full Post »

Klassiker des deutschen Fernsehspiels – Erstsendung (ARD/ SDR): 14.01.1969, 15.01.1969.

Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg werden im Januar 1919 nach der Niederschlagung des Spartakus-Aufstandes in Berlin festgenommen und ins Hotel Eden gebracht. Dort residiert der Stab der Garde-Kavallerie-Schützendivision, die als Rückgrat der Regierungstruppen gilt. Nach einer Vernehmung erklärt Hauptmann Pabst den beiden Verhafteten, sie würden ins Moabiter Untersuchungsgefängnis gebracht. Während Liebknecht und die ‚Rote Rosa‘ aus dem Hotel geführt werden, schlägt der Wachtposten Otto Runge mit einem Gewehrkolben auf die verhassten Spartakisten ein. Beide werden noch vor Beginn des Transportes, den sie nicht überleben sollten, schwer verletzt. Nach der Rückkehr meldet die Liebknecht-Begleitmannschaft, ihr Gefangener sei bei einem Fluchtversuch im Tiergarten erschossen worden, das Luxemburg-Kommando gab an, die Frau sei aus einer protestierenden Menschenmenge heraus niedergeschossen worden.

Read Full Post »

Oder musste er nichts befehlen? Seit Jahrzehnten machen sich Historiker Gedanken, wie der Holocaust in Gang gesetzt wurde. – Von 
… Heute geht die Forschung von rund 200.000 bis 250.000 deutschen und österreichischen Tätern aus. Die Mordaktionen wurden nicht allein durch die SS in den Vernichtungslagern verübt; vielmehr war der weitverzweigte SS- und Polizeiapparat als Ganzes daran beteiligt, darunter Gestapo und Ordnungspolizei, die das Gros des Personals in den Polizeibataillonen und mobilen Mordeinheiten im Osten stellte…

Read Full Post »

Older Posts »