Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Mond’

Heute kann man ihn vielleicht sehen, diesen Supermond, den man neuerdings in der deutschen Presse Pink Moon nennt. Ab 21.26 Uhr!

Heute kann man ihn vielleicht sehen, diesen Supermond, den man neuerdings in der deutschen Presse Pink Moon nennt. Diesen Namen haben ihm zuerst die Algonquin Indianer gegeben, die für jeden Mond des Jahres einen eigenen Namen hatten. Als ich in der Zeitung las, dass es einen Pink Moon geben würde (im Mai gibt es noch einen), fiel mir als erstes Nick Drakes Pink Moon ein, das die VW Reklame ja leider auch schon recycelt hat…,.. silvae

Read Full Post »

IMG_8977

Read Full Post »

Vor einem halben Jahrhundert machten Menschen die ersten Schritte auf dem Mond. Bis heute ranken sich um den Mond nicht nur geheimnisvolle Geschichten, sondern er ist auch Zielscheibe geopolitischer Interessen. Anlässlich des Jubiläums der ersten bemannten Mondmission werfen wir einen Blick zurück auf die bewegte Geschichte der Erforschung und Eroberung des Mondes.- ARTE.tv

Read Full Post »

Wir wollten zum Mond, weil wir die ersten sein wollten. Nicht weil es einfach war, sondern schwierig. Wir wussten nicht, ob es gelingen würde, aber es gelang: Wir flogen zum Mond, hinterließen Flaggen, Instrumente und Fußspuren. Nur: Was hat es uns gebracht?

Die Apollo-11-Chronik – Chronologie: DLF 

SWR 2 Archivradio: Countdown und Start von Apollo 11: Archivradio

Read Full Post »

Nach über 20 Jahren hat Alexander Kluge wieder einen Kinofilm gedreht, gemeinsam mit dem philippinischen Regisseur Khavn De La Cruz. „Happy Lamento“ ist ein Musikfilm der besonderen Art, der das Reale und das Unwahrscheinliche wild zusammenführt.

Für Alexander Kluge gehört es zum Filmemachen dazu, den Zuschauer herauszufordern.

„Der Abbildrealismus, der notwendig ist, um für alle Zuschauer etwas zu schaffen,“ so Kluge, „zwingt, dass man auf der Leinwand meist das Wahrscheinliche darstellt. Das, was als real gilt. Das liegt wie Lava über dem, was die Kamera eigentlich will und kann. Denn alle wirklichen Verhältnisse und alle menschlichen Beziehungen bestehen aus Unwahrscheinlichkeiten. Man will es manchmal gar nicht glauben.“ Ein treffender Satz für diesen Film, der immer wieder sanft um den Mond kreist. BR24

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

SWR 2 – Dienstag, 8. Jan 2019 23:03 (Ursendung)

Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799) ist der große Kasuist und Alltagsbeobachter unter den Schriftstellern der deutschen Aufklärung. Seine Lebenserfahrungen und (Selbst-)Beobachtungen bilden den Stoff für das letzte Hörspiel Walter Benjamins, in dem er die Erdforscher auf dem Mond auf den historischen Mondforscher Lichtenberg treffen lässt: Nach vielen vergeblichen Versuchen ist dies die letzte Probe, menschliches Verhalten kennenzulernen. In diesem Hörspiel nun treffen wir nur noch auf die verlassene Forschungsstation eines Observatoriums der Mondbewohner mit den darin befindlichen Instrumenten zur Beobachtung der Erdbewohner. Verbindungen zum Kopfsystem werden hergestellt. Im Orbit fliegen Fragmente, gesammelte Ideen, Gedanken.

http://www.xn--hrdat-jua.de/index.php?aktion=suche&dat=2019-01-08

Read Full Post »

Read Full Post »

Older Posts »