Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Massage’

Expert hands work acupressure points in a small pavilion at the old Buddhist temple, Wat Nong Khun Chat. It is inexpensive and now considered a medical practice throughout most of the world. This video is meant to be an educational piece. Enjoy the film!

Read Full Post »

Read Full Post »

“Eyes of the Knee” are two local points used to reduce knee pain.

These points are located just below the patella (knee cap) on either side of the big patellar tendon.

ST 35 is on the lateral (outside) edge, and the extra point “Xi Yan” is on the medial (inside) edge. These points together are called “Eyes of the Knee.”

How to locate these points:

With the knee bent feel for the patella (knee cap). Next, slide your first and second fingers down toward the feet. You will fall off of the patella and into two pronounced dips – this is ST 35 and Xi Yan. These points are on both legs. (Abb. dort)

Two points to relieve knee pain

 

Read Full Post »

Stichworte zu Shiatsu

 

  • Haut: Unsere Haut als Organ ist unsere lebendige Hülle.
  • Was wir berühren, berührt auch uns
  • Aufmerksamkeit: es ist ein bekanntes Phänomen, dass die Zirkulation in dem Körperteil angeregt wird, auf den sich die Aufmerksamkeit richtet.
  • Emotionen gründen im Muskeltonus. Hierbei ist Tonus die Spannung. Eutonie ist harmonisch, wohl, recht.
  • Persönlichkeit: So kann eine ruhige, entspannte Persönlichkeit wohltuend auf eine ganze Gruppe wirken, ein nervös Gespannter aller irritieren.
  • Angst: Bei Angstzuständen ist es hilfreich, den Raum im Bereich des Sonnengeflechtes zu spüren. (Nervenknotenbündel)
  • Atmung: Bei nachlässiger Atmung wird das Zwerchfell nicht genügend entspannt, und damit fangen alle Zivilisationskrankheiten an.
  • Durch Haltung und Bewegung, durch Atmung und Stimme ist unser leiblicher, emotionaler und geistiger Zustand erkennbar und beeinflussbar. Jede Veränderung des Bewusstseins beeinflusst die Zustände.
  • Tonus: der Tonus ist beeinflussbar durch emotionale Zustände und Veränderungen. Angst, Freude, alle Formen von Erregungszuständen bedeuten einen hohen Tonus, körperliche, seelische Übermüdung oder Depression einen niedrigen Tonus.
  • Die Tonusumstellung geschieht durch ein Schwerer- und leichter werden.
  • Körper: Es erfordert mehr Energie, einen entspannten (sedierten) und darum weichen Körper von der Stelle zu bringen als einen tonisierten, gespannten Körper.
  • Eine Beeinflussung des Tonus geschieht durch die Hinwendung der Aufmerksamkeit auf bestimmte Körperteile- und schichten, auf das Körpervolumen, die umgebende Haut, Organ, Körperinnenraum, Knochenbau, usw.
  • Massage: jede Massage beginnt mit der Entspannung von Körper und Geist. Unterscheide leichte Massagebewegungen am Kopf und starke an den Extremitäten.
  • Am Kopf langsame Bewegungen ausführen, an den Extremitäten und am Rumpf schnelle Bewegungsarten.
  • Bei allen Massagebewegungen wie Klopfen oder Streichen benützt man nicht nur die Finger, sondern immer den ganzen Körper.

Read Full Post »