Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Maskentänzerin’

Mit Spektakeln aus Licht, Farbe, Tanz und polymorphen Masken schockierte Lavinia Schulz das Publikum der 1920er-Jahre. Am 23. Juni 1896 wurde die Avantgardistin geboren. 1924 erschoss sie sich und ihren Mann. Womöglich war Hunger das Motiv. Von Martin Tschechne

Es ist eine Horde von Dämonen, die sich auf dem Podium im „Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe“ drängt, grell bemalte Figurinen aus Sackleinen, Sperrholz und Draht: eine mit Namen „Springvieh“, ein von Kopf bis Fuß gezackter Blitz in grellem Rot. Ein Dreiecks-Wesen aus Spanten und Streben, dem bei jeder Bewegung eine hölzerne Brückenkonstruktion klatschend von der einen Seite des Schädels auf die andere schlägt. Und der dunkelblaue Ritter „Skirnir“, der schon im Stillstand ahnen lässt, wie der Boden zittert, wenn er sich stampfend in Bewegung setzt. DLF

Read Full Post »