Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘martininbroda.blogspot.com’

Verschiedene Umstände haben mich dazu veranlaßt, noch einmal über einen Text nachzudenken, den ich an diesem Ort vor einem Jahr schon einmal vorgestellt hatte. Manches verschafft bei verworren erscheinenden Fragen mitunter einen persönlichen Erkenntnissprung. So hier. So wird man also auch noch klüger, richtiger gesagt – gewappneter gegenüber dem Irrsin der Zeiten. Was will man mehr?

https://martininbroda.blogspot.com/2022/04/dietrich-bonhoeffer-uber-die-dummheit.html

Werbung

Read Full Post »

Clemens Brentano

Hörst du, wie die Brunnen rauschen?

Hörst du, wie die Brunnen rauschen?
Hörst du, wie die Grille zirpt?
Stille, stille, laß uns lauschen,
Selig, wer in Träumen stirbt;
Selig, wen die Wolken wiegen,
Wem der Mond ein Schlaflied singt;
O! wie selig kann der fliegen,
Dem der Traum den Flügel schwingt,
Daß an blauer Himmelsdecke
Sterne er wie Blumen pflückt:
Schlafe, träume, flieg, ich wecke
Bald dich auf und bin beglückt.

http://martininbroda.blogspot.com/2016/02/selig-wer-in-traumen-stirbt.html

Read Full Post »

Wie erklärt man musikalische Tiefe? Mit welchen Worten zeigt man auf, wie das Schöne eine Brücke zum Transzendenten schlägt? Gar nicht. Man kann es nicht, naturgemäß.

Man mag auf überraschende Techniken hinweisen, anspruchsvolle Innovationen, die Perfektion des Handwerks also; aber das wird nie zum Kern vordringen, es hat immer etwas von einem dekonstruierten Tanz oder einem Erklär-Bild. hier und:

http://martininbroda.blogspot.com/2019/04/uber-bach-oder-das-5-evangelium-der.html

Read Full Post »

Es regnet. Das Glück ist kaum zu fassen. Darauf ein Kindergedicht, ein wiedergefundenes.

martininbroda.blogspot.com

Read Full Post »