Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Märchenatlas’

Märchen sind meist nach einem einfachen Grundschema aufgebaut: Der Held / die Heldin muss eine existenzielle Krise bewältigen, wobei er /sie sich gegen (zauber-)mächtige Gegenspieler durchsetzen muss. Dabei stehen ihm /ihr ebenso (zauber-)mächtige Helfer zur Seite. Weitere Personen bilden gewissermaßen nur den »Hintergrund«, d.h. sie definieren oder illustrieren den Rahmen, in dem sich das Geschehen abspielt, greifen aber selbst nicht aktiv in die Handlung ein. Ein typisches Beispiel ist der Vater von Schneewittchen, der die üble Behandlung seiner Tochter durch die neue Frau einfach hin nimmt und dessen Rolle nur darin besteht, die edle Herkunft von Schneewittchen klarzustellen.

In diesem Schema agieren bestimmte Typen, die sich relativ eindeutig einer dieser Rollen zuordnen lassen. Ihren Ursprung haben diese Typen entweder in der Mythologie (Elfen, Wassergeister, Zwerge …) oder in traditionellen Sozialstrukturen (z.B. Prinz, Prinzessin als Helden, Stiefmutter als Gegenspielerin ähnlich der Hexe). Rollenwechsel sind möglich, aber selten. Am häufigsten wechselt die Rolle zwischen Helfer und Gegenspieler (etwa in Dornröschen, wo aus der dreizehnten Fee — als solche eigentlich eine Helferin — eine Gegenspielerin vom Typ der Hexe wird).

http://www.maerchenatlas.de/miszellaneen/marchenfiguren/marchenfiguren-ubersicht/

Read Full Post »