Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Luis Bunuel’

„Sehr geliebt habe ich die „Souvenirs Entomologiques“ von Jean-Henri Fabre, ein unvergleichliches Buch, das in der Leidenschaft des Beobachtens und der grenzenlosen Liebe zum lebenden Wesen der Bibel weit überlegen ist.“

Read Full Post »

Luis Buñuel: Aesthetics of the Irrational Trailer

Read Full Post »

This retrospective includes more than 20 of Buñuel’s most accomplished films, both canonical screen classics and underappreciated rarities.

Read Full Post »

Unter der Handvoll großer, stilprägender europäischer Drehbuchautoren des 20. Jahrhunderts … ist der Franzose Jean-Claude Carrière der einzige noch lebende. 1931 geboren, verbindet sich sein Name vor allem mit dem in Frankreich produzierten Spätwerk des Exil-Spaniers Luis Bunuel. In jahrelanger enger Kooperation entstanden die Drehbücher von »Tagebuch einer Kammerzofe« (1964) bis zu »Diesem obskuren Objekt der Begierde« (1977). Dieser mehr als bloß beruflichen Zusammenarbeit – oft über Monate hinweg in abgelegenen Orten – entstammen auch die Erinnerungen Bunuels, die J.-Cl. Carrière unter dem Titel »Mein letzter Seufzer« niedergeschrieben hat. Sie sind 1980, drei Jahre vor Luis Bunuels Tod erschienen.- glanzundelend.de

Werbung

Read Full Post »