Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Leseprobe’

Beim Arzt, im Job, am Tresen: In allen Lebenslagen kämpft Franziska Seyboldt mit ihrer Angststörung. Die Krankheit ist für sie wie eine nervige Mitbewohnerin im eigenen Leib. Von Panikattacken, Ausreden im Alltag und der großen Frage, wie man die Angst besiegt. – BR.de

/ Leseprobe: https://www.book2look.com/book/9783462050479

/ https://www.kiwi-verlag.de/buch/franziska-seyboldt-rattatatam-mein-herz-9783462050479

Werbung

Read Full Post »

Genesis

DIE GESCHICHTE DES UNIVERSUMS IN SIEBEN TAGEN

Keine Kultur kann existieren ohne eine Erzählung von den Ursprüngen. Der italienische Teilchenphysiker und Bestsellerautor Guido Tonelli erzählt in „Genesis“ die große Geschichte von der Entstehung unseres Universums, angefangen vom Big Bang und den allerersten Augenblicken danach bis zu unserem Sonnensystem. Sein Buch ist der meisterhafte Versuch, aus dem Wissen der heutigen Astrophysik heraus eine Erzählung von den Ursprüngen zu entwickeln, …

https://www.chbeck.de/genesis/product/30151465

Klicke, um auf 30151465_leseprobe_genesis.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

Der Traum kehrte Nacht für Nacht wieder, und auf
den ersten Blick war nichts an ihm merkwürdig.
Es regnet. Ich gehe eine Straße am Rand einer dunklen
Gracht entlang. Die Gracht wird hier und da von Laternen
beleuchtet, die in gleichmäßigem Abstand zueinander stehen.
Vor mir geht ein Mann. Jedes Mal, wenn die Gestalt in einen
Lichtkreis tritt, sehe ich sie für einen Moment etwas besser.
Die hochgezogenen Schultern. Der dunkle Mantel. Das
weiße Gesicht im Schleier aus Licht und Regen. Er geht zwei
Laternen vor mir, unbeirrbar.
Ich kenne diesen Mann.
Ich kenne auch die Gracht.
Aber dann

Klicke, um auf ARTK_LPR_9783446258099_0001.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

Diese Geschichte hat begonnen an einem jener Mittsommertage, da man beim Barfußgehen im Gras zumersten Mal im Jahr von einer Biene gestochen wird.

Zumindest mir ist das seit jeher zugestoßen. Und inzwischen weiß ich, daß diese Tage des ersten und oft einzigen jährlichen Bienenstichs in der Regel zusammenfallen mit dem Sichauftun der weißen Kleeblüten, der erdbodennahen, worin sich die Bienen halbversteckt tummeln.

Klicke, um auf 9783518427576.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

Absicht.
Wie nun?
Es ist genug. Nun haben wir zu beginnen. In unsere Hände ist
das Leben gegeben. Für sich selber ist es längst schon leer geworden.
Es taumelt sinnlos hin und her, aber wir stehen fest,
und so wollen wir ihm seine Faust und seine Ziele werden.
Was jetzt war, wird wahrscheinlich bald vergessen sein. Nur
eine leere, grausige Erinnerung bleibt in der Luft stehen. Wer
wurde verteidigt? Die Faulen, die Elenden, die Wucherer wurden
verteidigt. Was jung war, mußte fallen, aber die Erbärmlichen
sind gerettet und sitzen in der warmen Stube. Von ihnen ist
keiner verloren gegangen, aber die andere Fahnen geschwungen
haben, sind tot. Die Maler haben die Zwischenhändler verteidigt
und den Seßhaften das Hinterland warm gehalten. Es lohnt sich
nicht mehr, darüber zu reden. Ein stickiger Zwang, von Mittelmäßigen
verhängt, von Mittelmäßigen ertragen; der Triumph der
Dummheit, beschützt vom Gendarm, bejubelt von den Intellektuellen,
die nicht Gehirn genug auftreiben konnten, um Phrasen
zu liefern.

Klicke, um auf 9783518587225.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

Als der Denkende in einen großen Sturm kam,
saß er in einem großen Wagen und nahm viel Platz ein.
Das erste war, daß er aus seinem Wagen stieg. Das zweite
war, daß er seinen Rock ablegte. Das dritte war,
daß er sich auf den Boden legte. So überstand er
den Sturm in seiner kleinsten Größe.

Bertolt Brecht, Geschichten vom Herrn Keuner

Klicke, um auf 9783518428122.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

… Dieser Essay schlägt vor, diese drei Phänomene als Symptome ein und derselben historischen Konstellation zu begreifen: Alles spricht dafür, dass ein gewichtiger
Teil der führenden Klassen zu dem Schluss gelangte, dass für ihn und für den Rest der Menschen nicht mehr genügend Platz vorhanden sei.
Folgerichtig entschied man, dass es nutzlos sei, vorzugeben, die Geschichte strebe weiter auf einen gemeinsamen Horizont zu, auf eine Situation, in der »alle Menschen« in gleichem Maße zu Wohlstand kommen würden. Seit den achtziger Jahren geht es den führenden Klassen nicht länger darum, die Welt zu führen, vielmehr suchen sie außerhalb dieser Welt Schutz.

Die Folgen dieser Flucht, die in Donald Trump nur eines unter vielen Symbolen hat, haben wir zu tragen – wir, die wir angesichts einer fehlenden miteinander zu teilenden gemeinsamen Welt nahezu den Verstand verlieren. Die hier vorgebrachte Hypothese lautet: Man versteht nichts von den seit fünfzig Jahren vertretenen politischen Positionen, wenn man die Klimafrage und deren Leugnung nicht ins Zentrum rückt.,…

Klicke, um auf 9783518073629.pdf zuzugreifen

Read Full Post »